Live hören
Jetzt läuft: Monday, monday von Mamas & Papas

Unvergessliche Ereignisse aus dem Jahr 1981

Von Susanne Schnabel

1981 war ein denkwürdiges Jahr: neue Formate im Fernsehen, innovative Erfindungen für jedermann und musikalisch bricht eine neue Ära an. Sie werden staunen, welche Themen uns vor 40 Jahren bewegt haben.

Musikalisch ist 1981 ein spannendes Jahr: Die britische Rockgruppe Pink Floyd gastiert im Februar an acht Tagen hintereinander in der ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle mit der Jahrhundert-Show "The Wall". Das bisher größte Spektakel der Rockmusik hat eine ernste Botschaft: Die Mauer soll falsche Erziehung, Zwänge durch Konventionen und eine autoritäre Gesellschaft symbolisieren.

Es ist tatsächlich schon 40 Jahr her, dass die britische Popsängerin Kim Wilde mit "Kids In America" ihre Karriere startet. Damals ist sie süße 20 Jahre alt.

Die "Neue Deutsche Welle" schwappt 1981 über Deutschland. Die West-Berliner Band Ideal mit Front-Frau Annette Humpe ist zunächst Vorreiter der Musikbewegung. Das 1981er Ideal-Album "Der Ernst des Lebens" wird zum Meilenstein der Popgeschichte.

MTV startet 1981 eine neue TV-Ära. "Video Killed The Radio Star" von The Buggles ist der erste Clip, der über den Äther geschickt wird. Das Lied passt perfekt zu dem neuen visuellen Musikprogramm.

MTV ist nur eines von vielen neuen Formaten, die uns 1981 in der Glotze begegnen: "Wetten, dass..?" läuft erstmals im Fernsehen. Frank Elstner hat die erfolgreiche Sendung nicht nur erfunden, anfangs moderiert er sie auch. Seine Nachfolger sind Thomas Gottschalk, Wolfgang Lippert und Markus Lanz.

Die witzigsten Nachrichten der Welt und die schönsten Sketche - das ist "Rudis Tagesshow". Der niederländische Showmaster Rudi Carrell hat Diether Krebs, Beatrice Richter und Klaus Havenstein mit ins Team geholt. Das Format ist Inspiration für viele Comedy-Sendungen.

Dienstags von 21.45 Uhr bis zu den Tagesthemen ist Dallas Pflichtprogramm. Die legendäre Familien-Saga über die Ewings und ihre Intrigen, Liebschaften und Schicksalsschläge auf der Southfork-Ranch begeistern das deutsche Publikum.

Der WDR schickt 1981 erstmals Hauptkommissar Horst Schimanski und seinen Ermittlerkollegen Christian Thanner auf Gangsterjagd durch den Ruhrpott. Götz George und Eberhard Feik werden Kult, obwohl die ersten Kritiken niederschmetternd sind.

Die Romanverfilmung "Das Boot" kommt 1981 in die deutschen Kinos. Das Kriegsdrama von Wolfgang Petersen ist mit 25 Millionen D-Mark Produktionskosten der bisher teuerste deutsche Film. "Das Boot" schafft es in die amerikanischen Lichtspielhäuser und wird für sechs Oscars nominiert.

750 Millionen Zuschauer weltweit verfolgen 1981 die Fernsehübertragung der Traumhochzeit von Lady Diana und dem britischen Thronfolger Prinz Charles. Besonderer Hingucker ist Dianas Brautkleid mit einer fast acht Meter langen Schleppe.

Bescheidener fällt in dem Jahr die Hochzeit von Beatle Ringo Starr und der amerikanischen Schauspielerin Barbara Bach aus. Diese Ehe hält bis heute.

1981 beginnt eine neue Ära in der Raumfahrt: Das amerikanische wiederverwendbare Space Shuttle Columbia startet von Kap Kennedy im U-Bundesstaat Florida zu seinem ersten Flug ins Weltall. Bis dahin gab es nur "Einweg-Raketen".

Kein Knistern und Knacken mehr dank Laserstrahl: Die kleine, silberne CD erobert die Musikwelt. Anfangs heißt der CD-Player noch "digitaler Plattenspieler". 1981 wird er auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt.

Es gibt auch dramatische und traurige Ereignisse aus dem Jahr 1981: US-Präsident Ronald Reagan und Papst Johannes Paul II. werden bei Attentaten schwer verletzt.

Erstmals wird vom US-Seuchenschutz ein Bericht über eine Immunschwächekrankheit veröffentlicht: AIDS. Hier zu sehen einer der wichtigsten AIDS-Forscher, Norman Lee Letvin, mit einem Rhesusaffen.

Einige Prominente sind mittlerweile an der Immunschwächekrankheit gestorben: die Schauspieler Anthony Perkins und Rock Hudson, Queen-Leadsänger Freddie Mercury, die israelische Sängerin Ofra Haza, der amerikanische Maler Keith Haring oder Tennisspieler Michael Westphal.

Die Meldung über AIDS wird 1981 kaum wahrgenommen, aber Frieden und atomare Aufrüstung sind große Themen. Im Bonner Hofgarten findet die bisher größte deutsche Demonstration der Friedensbewegung mit 300.000 Teilnehmern statt. Das Motto lautet "Gegen die atomare Bedrohung gemeinsam vorgehen".

Er hat uns in die Verzweiflung getrieben und gleichzeitig fasziniert: der Zauberwürfel - eine Erfindung des ungarischen Architektur-Professors Ernö Rubik. Das mechanische Geduldsspiel kam bereits 1979 in Ungarn den Handel, aber 1981 hatte die Nachfrage ihren internationalen Höhepunkt – die ganze Welt drehte den bunten Würfel.

Stand: 28.06.2021, 06:00 Uhr