Live hören
Jetzt läuft: Watershed von Giant Rooks
WDR 2 Neu im Kino: John Wick 4

John Wick 4

Stand: 23.03.2023, 00:00 Uhr

Die Story hat bei John Wick eine eher untergeordnete Bedeutung gehabt - warum überzeugt der vierte Teil unsere Kritikerin trotzdem?

Von Andrea Burtz

Darum geht’s

In den ersten drei Kapiteln seiner Killerkarriere hat John Wick bereits gegen diverse Mordbanden gekämpft. Ja, Leichen pflastern seinen Weg. Auch diesmal muss der ehemalige Auftragskiller Leute aus dem Weg räumen. Denn die sogenannte "Hohe Kammer", einen Art übergeordnete Organisation weltweiter Verbrecherbanden, will um jeden Preis den Tod des abtrünnigen Mitglieds.

Der Marquis de Gramont hat alle Vollmachten, um Wick umzubringen. Doch egal, ob auf den Pariser Champs-Elysées oder mitten in der Wüste – John Wick scheint unbesiegbar zu sein.

Darum geht’s wirklich

Sein wir ehrlich: Bei John Wick ging es nie wirklich um die Handlung, sondern um ästhetische Choreographie von Action-Szenen in stilisierten Settings. Hat auch in Kapitel vier geklappt!

Die spielen mit

Keanu Reeves, Laurence Fishburne und Donnie Yen sind wieder mit dabei. Bill Skarsgard überzeugt als fieser Marquis de Gramont.

Das sagt Filmkritikerin Andrea Burtz

Wo "John Wick" draufsteht war bislang jede Menge großartig choreographierte Action an coolen Orten drin - das ist auch im vierten Kapitel so. Es wird geschossen, gekämpft und sich duelliert. Kaum ist ein Widersacher zur Strecke gebracht, klopft der nächste an die Tür. Dabei steckt Keanu Reeves als John Wick im frisch gebügelten Anzug, sein Gesicht zeigt kaum Regung. Mit minimaler Mimik offenbart er einen tiefen Blick in die verletzte Killerseele.

Bei so viel Coolness und einem gehörigen Schuss Selbstironie bleibt nicht viel Zeit für Dialoge. Geredet wird hier nur das Nötigste. Regisseur Chad Stahelski, (Keanu Reeves' ehemaliger Stuntman) vertraut in Kampfszenen auf überraschende Choreographien und außerordentliche Drehorte, die stimmungsvoll ausgeleuchtet sind. Ob John Wick noch ein fünftes Mal zurückkehrt? Am Ende hat das Drehbuch jedenfalls einen schlauen Kniff parat…

Die Bewertung auf einen Blick

Vier von fünf Sternen

Actionthriller, USA 2023
Länge: 169 min
Ab 18 Jahren'
Kinostart: 23. März 2023