WDR 3 Gespräch am Samstag

Horizont erweitern

WDR 3 Gespräch am Samstag

Ob es um die Wurzeln unserer freiheitlichen Gesellschaft geht, um die Arbeit von Künstlern oder die Entscheidungsprozesse Kreativer, die Einfluss haben auf unser Leben: Immer samstags zwischen 8.05 Uhr und 9.00 Uhr haben Kulturschaffende, Dichter und Denker aus den unterschiedlichsten Bereichen die Möglichkeit, ausführlich aus ihrem Sachgebiet zu berichten. "Mosaik" nimmt sich Zeit: für das Gespräch über Themen, die uns bewegen, die unser Denken befördern und unseren Horizont erweitern.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 02.12.2017 | 39:18 Min.

Thomas Bernhard hat ihn beschimpft, er war Zeuge, wie Uwe Johnson und Martin Walser sich zankten und mit Peter Handke ist er befreundet. Raimund Fellinger ist Cheflektor im Suhrkamp Verlag. David Eisermann spricht mit ihm über berufliches Lesen, Macken von Autoren und große Literatur.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 04.11.2017 | 34:40 Min.

Seit Pina Bauschs Tod vor acht Jahren wartet man auf den radikalen Neubeginn des Tanztheaters. Im Frühjahr dieses Jahres hat die Kulturmanagerin Adolphe Binder das Amt der Intendantin angetreten. Sie will das Erbe bewahren und Neues wagen. Ein Gespräch mit Adolphe Binder.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 07.10.2017 | 38:10 Min.

Nils Minkmar, Historiker und politisch bewusster Feuilletonist, kennt die großen Diskurse zum Thema Frankreich. Als gebürtigem Saarländer und Kind einer deutsch-französischen Familie sind ihm auch die Reibungsflächen der beiden großen Länder im Herzen Europas vertraut. Im Samstagsgespräch: der Publizist Nils Minkmar.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 30.09.2017 | 37:21 Min.

Mit seinem Roman "Die Entdeckung der Langsamkeit" landete Sten Nadolny 1983 einen Bestseller. Der Titel ist längst zum geflügelten Wort geworden. Im Mosaik/WDR3 spricht er mit David Eisermann über sein neues Buch: "Das Glück des Zauberers".

WDR 3 Gespräch am Samstag | 23.09.2017 | 32:45 Min.

Heute im Samstagsgespräch: Raoul Mörchen spricht mit Ulrich Rademacher. Seit Jahren setzt sich Ulrich Rademacher für eine qualifizierte Musikausbildung der nächsten Generation ein, so etwa in seiner Funktion als Vorsitzender des Verbandes deutscher Musikschulen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 16.09.2017 | 42:26 Min.

Glück ist eine Frage der Übung, und nicht der Überwältigung - schreibt der Goethekenner Manfred Osten. Ein Mosaik-Gespräch mit Daniel Finkernagel über Goethe, das Glück, die Leidenschaft Musik und das Leben als Diplomat.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 02.09.2017 | 27:52 Min.

Paul Plamper gilt als einer der wichtigsten Hörspielautoren - ein Perfektionist und Erneurer des Genres. Im Auftrag der Ruhrtriennale hat er nun eine "Hörinstallation" erarbeitet: "Dienstbare Geister" thematisiert Europas Kolonialzeit. Das Mosaik-Samstagsgespräch mit Paul Plamper.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 26.08.2017 | 34:12 Min.

Gibt es so etwas wie "Böses Denken"? Und was genau ist eigentlich eine Lüge? Das Mosaik-Samstagsgespräch mit der Hamburger Philosophin Bettina Stangneth.

Küchengeräte, das Wort "lecker", die destroyed Jeans sind gewöhnliche Erscheinungen unseres Alltagslebens. Dass hinter diesen kleinen Dingen des sozialen Verhaltens mehr steckt als modische Spielereien, zeigt der Frankfurter Soziologe Tilman Allert in seinen Büchern und im Mosaik-Samstagsgespräch. Jetzt erscheint: "Gruß aus der Küche. Soziologie der kleinen Dinge".

WDR 3 Gespräch am Samstag | 12.08.2017 | 28:08 Min.

Weite Landschaften, vor deren Erhabenheit der Mensch schrumpft, finden sich im aktuellen Film "Helle Nächte", einem Roadmovie von Regisseur und Drehbuchautor Thomas Arslan, Professor für Narration an der Hochschule der Künste in Berlin. Ein Gespräch mit David Eisermann.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 22.07.2017 | 29:23 Min.

Jan Philipp Reemtsma ist bekannt für seine Arbeit als Autor, Literaturwissenschaftler oder Gewaltforscher. Aktuell hat er sich mit einem der ältesten Weisheitsbücher der Menschheit beschäftigt, dem Daodejing des Laozi. In seiner neuen, eigenen Übertragung ins Deutsche sind die Sinnsprüche nun als Buch erschienen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 15.07.2017 | 35:27 Min.

Der 38-jährige Düsseldorfer Künstler Christian Odzuck ist einer der jüngsten Teilnehmer der Skulptur Projekte Münster. Er hat auf der Brache der abgerissenen Oberfinanzdirektion eine begehbare Skulptur aus Abrissmaterial gebaut und so einen Beobachtungsposten für Stadtplanung geschaffen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 01.07.2017 | 36:04 Min.

Die Klimaerwärmung, der demografische Wandel, die weltweiten Migrationsströme - all diese Themen werden als zukunftsentscheidend diskutiert. Ein Thema wird dabei übersehen: Die Liebe. Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx stellt Prognosen an, wie der Mensch künftig seine Beziehungen gestalten wird - die "Future Love". Ein Studiogespräch mit Matthias Horx.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 17.06.2017 | 32:43 Min.

"To be or not to be" lautet die Urfrage in "Hamlet" – und eine ganz ähnliche Frage, die Grenze zwischen Schein und Sein, beschäftigt den Schweizer Theatermacher Boris Nikitin. Im Rahmen des Festivals "Impulse" zeigt er nun seinen "Hamlet" in Köln. David Eisermann im Gespräch mit Boris Nikitin.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 10.06.2017 | 36:04 Min.

Heute eröffnet die weltweit wichtigste Ausstellung für moderne Kunst in Kassel, die documenta. Ein Gespräch im Mosaik am Samstag mit der documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 03.06.2017 | 33:56 Min.

Bilder des Terrors sind allgegenwärtig. Die Kunsthistorikerin Charlotte Klonk hat ein Buch darüber geschrieben und spricht im Samstagsmosaik mit Michael-Struck-Schloen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 20.05.2017 | 36:04 Min.

Seit Jahren ist Bo Skovhus eine feste Größe im internationalen Operngeschäft. Die Kölner Oper konnte ihn nun für zwei Produktionen gewinnen, für Mozarts "Figaro" und Schrekers "Die Gezeichneten". Kornelia Bittmann spricht mit dem dänischen Bariton.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 13.05.2017 | 36:55 Min.

Seit mehr als 40 Jahren gilt Volker Schlöndorff als ebenso politisch bewusster wie publikumsorientierter Regisseur. Besonders interessierte ihn immer die Verfilmbarkeit von Literatur. David Eisermann hat den Regisseur, der in Paris kinosozialisiert wurde, zu Gast. In seinem neuen Film "Montauk" befasst er sich einmal mehr mit Max Frisch.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 06.05.2017 | 39:58 Min.

Seit 2002 leitet der Choreograf Stefan Hilterhaus das PACT in der ausgedienten Waschkaue der Zeche Zollverein. Inzwischen hat sich das Haus zu einem Zentrum der kulturellen Avantgarde entwickelt. Im Mosaik spricht Stefan Hilterhaus über Tanz in NRW.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 29.04.2017 | 39:01 Min.

Dirk Krämer und Klaus Maas - ihr Privat-Museum in Duisburg trägt ihre Initialen DKM und zeigt auf 2.700 Quadratmetern Kunst aus 5.000 Jahren. Ihre ungewöhnliche Sammlung haben sie in aller Welt zusammengetragen. Zur Art Cologne sprechen sie über ihre Leidenschaft, die sich jenseits aller Trends bewegt.

WDR 3 Mosaik | 22.04.2017 | 32:21 Min.

Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu über seinen neuen Roman "Evangelio", Martin Luther und seine Liebe zur deutschen Sprache.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 15.04.2017 | 33:50 Min.

Mit Moritz Sostmann kam eine besondere Variante des Theaters an die Kölner Bühnen: das Puppenspiel. Jetzt hat der aus Ostdeutschland stammende Regisseur Goethes Doppeltragödie "Faust I und II" inszeniert. David Eisermann im Gespräch mit Moritz Sostmann.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 08.04.2017 | 41:10 Min.

Als Marcel Beyer letztes Jahr den Georg-Büchner-Preis bekam, war sich die Literaturwelt einig wie selten und fand: Er hat ihn verdient. In seinen Gedichten, Romanen und Essays stöbert er in toten Winkeln der Geschichte. Heute erscheint sein neuer Essayband "Das blindgeweinte Jahrhundert".

WDR 3 Gespräch am Samstag | 01.04.2017 | 27:51 Min.

"Ich bin ein überzeugter Nichtspezialist", gesteht Daniel Reuss freimütig. Der in den Niederlanden geborene Sohn deutscher Eltern hat sich auf Chormusik spezialisiert und ist heute einer der gefragtesten Dirigenten seines Faches.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 25.03.2017 | 33:30 Min.

Berühmt ist Jürgen Klauke für seine provokanten, oft obszönen Fotografien, in denen er sich selbst als männlich-weibliches Mischwesen in Szene setzt. Weniger bekannt ist sein zeichnerisches Werk, das ab heute im Max-Ernst-Museum in Brühl zu sehen ist. Gespräch mit Jürgen Klauke.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 18.03.2017 | 34:23 Min.

Heinrich Heine hielt "die Weiber" für gefährlich, vor allem kluge Frauen. Dennoch wacht seit Jahren eine solch gefährliche Frau über sein Werk. Die promovierte Germanistin Sabine Brenner-Wilczek leitet das Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf. Ein Gespräch mit Sabine Brenner-Wilczek.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 04.03.2017 | 38:55 Min.

Eine Brieffreundschaft wie aus dem Zeitalter der Romantik mit Mitteln neuer Informationstechnologie, so könnte man den neuen Roman von Zsusza Bánk beschreiben. Ein Gespräch mit der Autorin über Freundschaften, Reifezeiten von Literatur und Leben und Sprache als innere Haltung.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 25.02.2017 | 35:57 Min.

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Gesellschaft aus? Philipp Blom geht dieser Frage in seinem aktuellen Buch "Die Welt aus den Angeln" anhand der Kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700 nach.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 11.02.2017 | 38:51 Min.

Die Berlinale, eines der wichtigen Filmfestivals weltweit, findet in diesem Jahr zum 67. Mal statt. Der Filmkritiker Rüdiger Suchsland wirft einen Blick auf die Geschichte des Deutschen Films.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 28.01.2017 | 36:16 Min.

Volker Staab gehört zu den Großen seiner Zunft. Seine Bauten sind allerdings nicht stilistisch unverwechselbar, sondern mit dem stadträumlichen Kontext verflochten - ohne darin völlig aufzugehen. "Konzentration auf das Wesentliche", das ist sein Motto.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 07.01.2017 | 35:20 Min.

Lars Eidinger ist nicht nur als Protagonist der Berliner Schaubühne oder aus dem Tatort bekannt. In zwei Kinofilmen kann man ihn jetzt auf der Leinwand sehen: „Personal Shopper“ und vor allem in „Die Blumen von gestern“ als getriebener und instabiler Holocaustforscher.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 31.12.2016 | 34:38 Min.

Bruno Cathomas ist ein Bühnen-Berserker - sein kraftvolles, bisweilen sarkastisches Spiel vergisst man nicht. Seit 2013 zählt er zu den prägenden Schauspielern im Kölner Ensemble. Vor kurzem hat er dort auch Regie geführt. Im Samstagsgespräch spricht er über seine Arbeit als Schauspieler und Regisseur für Bühne und Fernsehen.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 24.12.2016 | 36:54 Min.

Moshe Zimmermann ist einer der führenden Historiker Israels, er lehrte bis zu seiner Emeritierung 2012 an der Hebräischen Universität Jerusalem. In seinem neuen Buch spürt er der kulturellen Prägung Israels durch die deutschen Einwanderer nach.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 17.12.2016 | 32:00 Min.

Carola Bauckholt hat ihre ersten Theatererfahrungen an einem privaten Theater ihrer Heimatstadt Krefeld gesammelt, bevor sie bei Maurizio Kagel in Köln studierte. Inzwischen war sie drei mal Vertreterin Deutschlands bei den Weltmusiktagen in Kopenhagen, Seoul und Zürich und vertritt zunehmend eine eigene, sehr persönliche ästhetische Position in der zeitgenössischen Musik.