Live hören
Jetzt läuft: Saagama von Noori & his Dorpa Band
 COSMO Podcast "Schwarz Rot Blut"

1. Tod im Supermarkt - Tübingen 1987

In der ersten Folge von "Schwarz Rot Blut" befinden wir uns in Tübingen, 1987. Der iranische Geflüchtete Kiomars Javadi wird von einem Supermarkt-Angestellten zu Tode gewürgt. Rassismus soll dabei keine Rolle gespielt haben, das Gericht urteilt milde. Für die iranische Community in Tübingen ist das ein Schlag ins Gesicht.

Von Marianna Deinyan, Lena Kampf, Gilda Sahebi, Nele Posthausen, Andreas Spinrath

1. Tod im Supermarkt - Tübingen 1987

Schwarz Rot Blut - Der True Crime Podcast über rassistische Gewalt in Deutschland Teil 1 von 7 01.06.2022 46:44 Min. Verfügbar bis 01.06.2023 COSMO Von Marianna Deinyan, Lena Kampf, Gilda Sahebi, Nele Posthausen, Andreas Spinrath


Download

Am 19. August 1987 wird der iranische Geflüchtete Kiomars Javadi von einem Supermarkt-Angestellten getötet. Der presst ihn 18 Minuten lang zu Boden und würgt ihn, bis er stirbt. 

Der Fall löst nicht nur in Tübingen, sondern deutschlandweit eine Debatte aus und wirft die Frage auf, ob Rassismus im Spiel war. Denn die Tat fällt in eine Zeit, die vom rassistischen Diskurs zur Asylpolitik der damaligen Bundesregierung geprägt ist. Die einen prangern Rassismus an, die anderen wehren ab. Der Tod Kiomars Javadis hinterlässt bis heute Spuren in der Stadt.

Wie urteilt das Gericht? Wie hat der Fall die iranische Community vor Ort geprägt? Und welche Rolle spielt der Mord an George Floyd bei der heutigen Aufarbeitung der Tat?

Wenn euch die Folge gefallen hat, freuen wir uns über Bewertungen in euren Podcast-Apps. Mehr Infos und Hintergründe zu rassistischer Gewalt findet ihr auch bei COSMO auf Instagram.

Mitwirkende

Autor:innen, Recherche und Manuskript: Marianna Deinyan, Lena Kampf, Gilda Sahebi, Nele Posthausen, Andreas Spinrath

Idee und Konzept: Dinah Rothenberg

Redaktion: Leslie Rosin, Johannes Nichelmann, Miriam Hochhard, Georgia Seifert, Tobias Gnädig

Regie: Philippe Brühl

Covergestaltung: Philipp Pongratz, Rouven Bäumer

Inhaltliche Beratung: Heike Kleffner

Technische Unterstützung: Christian Hagmayer und Timothy Field

Technische Realisation: Peter Harsch

Regieassistenz: Katarina Schnell, Hajar Aschyura

Sprecher:innen: Philipp Anft, Claudia D’Avino, Miltiadis Oulios, Ioannis Skouras

Besonderer Dank an: Philipp Neuhaus, Kutlu Yurtseven, Heike Kleffner, Kati Lang, Andreas Heinz und Sué Gonzalés Hauck