Kathrin Weßling - "Nix passiert"

Kathrin Wessling

1LIVE Stories.

Kathrin Weßling - "Nix passiert"

Alex hält es nicht mehr aus in Berlin. Mit Jenny ist Schluss, sein Leben ist kaputt, er muss einfach weg. Deshalb fährt er zu seinen Eltern nach Braus, in die Kleinstadt seiner Kindheit. Er stellt fest, dass zuhause seit Jahren nix passiert ist – und genau das macht sehr viel mit ihm.

Kathrin Weßling ist die Meisterin der schnellen Geschichten. Wenn sie etwas schreibt, dann fliegt man nur so durch die Seiten. Ihre Bücher lesen sich leicht, obwohl es immer um schwierige Themen geht. Und genau so ist es auch in "Nix passiert".

Kathrin Weßling liest aus "Nix passiert"

1LIVE Stories. 02.02.2020 46:28 Min. Verfügbar bis 01.02.2021 1LIVE

Download

Als Alex nach Braus kommt, vom Liebeskummer zerfressen, trifft er nicht nur auf viel zu große Reihenhäuser, ratlose Eltern und alte Freunde, die eigentlich gar keine Freunde mehr sind. Er trifft auch auf seine Vergangenheit. Er erinnert sich an den vielleicht schlimmsten Geburtstag seines Lebens, an fliegende Flachmänner und blanke Panik. Er taucht noch mal ein ins Kleinstadtleben und besäuft sich hemmungslos beim Zeltfest. Wie damals. Nur eben ein bisschen anders.  

Was macht mich aus? Wer will ich sein? Und wo bin ich gelandet? Mit diesem Fragen beschäftigt sich das neue Buch von Kathrin Weßling und über genau diese Fragen werden wir in der 1LIVE-Lesung mit ihr sprechen. Und darüber, was an Zeltfesten geiler ist als am Berghain. 

Das Buch in einem Satz

Alex flüchtet aus Berlin, in die Kleinstadt, in seine Vergangenheit – und irgendwie auch in seine Zukunft. 

Besonders weil

Kathrin Weßling sehr besonders schreibt. So besonders, dass man es selber lesen (oder noch besser: hören!) muss. 

Für Fans von 

Büchern, die mal nicht in Berlin spielen, sondern auf dem Land. Autorinnen, die keine Angst haben über Angst zu schreiben. Und: Hauptfiguren, die keine Helden sind.​

Stand: 28.01.2020, 16:10