Ein Blaulicht der Polizei leuchtet.

Vermisster Neunjähriger aus Rhede ist wieder aufgetaucht

Stand: 16.05.2024, 16:10 Uhr

Der seit Dienstagmittag in Rhede vermisste Neunjährige ist Donnerstagnachmittag wieder aufgetaucht. Die Polizei in Borken hatte zwei Tage lang unter Hochdruck nach ihm gesucht.

Zwei Tage nach seinem Verschwinden ist der Neunjährige aus Rhede laut Kreispolizei Borken wieder wohlbehalten bei seiner Mutter aufgetaucht. Wo sich der Junge zwischenzeitlich aufgehalten hat und welche Personen dabei möglicherweise eine Rolle gespielt haben, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Am Dienstagmittag war das Kind als vermisst gemeldet worden. Seitdem suchte die Polizei intensiv, aber vergeblich nach dem Jungen - im Ortskern von Rhede und im persönlichen Umfeld des Kindes.

Möglicherweise Sorgerechtsstreit um Jungen

Es gibt derzeit keinen Hinweis darauf, dass das Verschwinden des Jungen mit einem Verbrechen in Zusammenhang stand. Nicht auszuschließen ist nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen, dass ein aktueller Sorgerechtsstreit Einfluss auf das Geschehen hatte, so die Kreispolizei Borken.

Das Kind und die Familie würden vom Kreisjugendamt Borken sowohl im Rahmen von erzieherischen Hilfen (Wohngruppe) als auch in einem laufenden Sorgerechtsverfahren betreut, erklärte eine Kreissprecherin. Mehrere Behörden und das Familiengericht arbeiteten in dem Fall "im Sinne des Kindeswohls" zusammen. Weitere Auskünfte wollte sie nicht geben.

Unsere Quellen:

  • Kreispolizei Borken
  • Agentur dpa
  • WDR-Studio Münster

Vermisster Neunjähriger aus Rhede ist wieder aufgetaucht

WDR Studios NRW 16.05.2024 00:20 Min. Verfügbar bis 16.05.2026 WDR Online


Weitere Themen