nah dran - Proteste im Iran

Proteste im Iran - was ist dieses Mal anders?

Stand: 14.10.2022, 11:16 Uhr

WDR-Reporterin Isabel Schayani hat die aktuelle Lage im Iran im Blick. Sie ist beeindruckt vom Mut der Menschen und besorgt um die Sicherheit der Demonstrierenden. Jetzt hören im Podcast "nah dran - die Geschichte hinter der Nachricht".

Im Iran ebben die Proteste gegen die Regierung auch nach vier Wochen nicht ab. Immer wieder tauchen Videos der Demonstrationen aus dem ganzen Land in den sozialen Medien auf, obwohl die Behörden das Internet unterbrochen haben. Amnesty International kritisierte die iranischen Sicherheitskräfte für den wahllosen Einsatz von Schusswaffen und Tränengas gegen Demonstrierenden.

Proteste im Iran - was ist dieses Mal anders? I nah dran

nah dran – die Geschichte hinter der Nachricht 14.10.2022 17:02 Min. Verfügbar bis 14.10.2027 WDR Online


Download

Isabel Schayani

WDR-Reporterin Isabel Schayani hat die aktuelle Lage im Iran im Blick – allerdings aus Deutschland heraus. Wie viele iranisch-stämmige Menschen ist sie in der Diaspora ins Internet eingezogen und informiert sich auch über direkte Kontakte im Iran über die Zustände und Entwicklungen. Uns erzählt sie, was die jetzigen Proteste von den vorherigen unterscheidet und was das persönlich mit ihr macht.

"Da steht wirklich sehr viel auf dem Spiel, möglicherweise auch für deine Angehörigen. Das ist nicht wie hier. Meinungsfreiheit ist für uns ein selbstverständliches Gut und dort kann es dich deine körperliche Unversehrtheit kosten." Isabel Schayani, WDR-Reporterin

Im Podcast "nah dran - die Geschichte hinter der Nachricht" erzählen unsere Reporterinnen und Reporter, was sie bei ihren Recherchen erlebt haben. Sie werfen einen Blick hinter die Nachrichten, hören Betroffenen zu und erleben selbst mit, wovon die meisten nur kurz in den wöchentlichen Schlagzeilen lesen. Näher ran als sie kommt keiner - egal ob im Ausland, in der Hauptstadt oder direkt vor unserer Tür in der Region.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen