WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

Funkhausgespräche - Lebendiger Diskurs

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

"Demokratie braucht Diskussion". Deshalb lädt der WDR donnerstags abwechselnd ins Funkhaus am Wallrafplatz und zum Stadtgespräch. Über Themen aus Politik und Wirtschaft wird hier genauso debattiert wie über Literatur und Kultur.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Funkhausgespräche | 20.09.2018 | 56:04 Min.

Die Armut steigt, die Zahl der Bedürftigen nimmt zu. Seit vielen Jahren kämpfen die Tafeln dagegen und sammeln Lebensmittel kurz vor Ablauf des Verfallsdatums ein. Aber manchmal reicht es nicht für alle! Im Land des Überflusses liegt bei manchen zu wenig auf dem Teller. Moderation: Matthias Bongard

WDR 5 Funkhausgespräche | 13.09.2018 | 05:20 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 13.09.2018 | 55:56 Min.

Deutschland erregt sich. Über Rassismus, über Brandstifter im Gewand von Biedermännern, über Extreme, über unmoralisches Verhalten. Aber hilft Moral uns immer weiter, wenn wir zu Lösungen kommen wollen? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 06.09.2018 | 55:40 Min.

Das Rathaus mitten in der Stadt abreißen und einen Supermarkt neu bauen. Damit will der Bürgermeister von Bad Lippspringe seine Innenstadt beleben. Bad Lippspringe mit seinen 15.000 Einwohnern ist da kein Einzelfall, viele Kleinstädte kämpfen gegen Leerstände und Verödung. Auf einem Areal groß wie ein Fußballfeld soll ein großer Supermarkt samt Parkplatz die Kaufkraft zurückholen. Das renovierungsbedürftige Rathaus aus den 1950er Jahren müsste verschwinden. Der Protest formiert sich. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 28.06.2018 | 55:55 Min.

Beleidigungen im Netz kennen kaum noch Grenzen. Der Siegeszug der sozialen Medien in den vergangenen Jahren hat auch eine Verrohung des Umgangs mit sich gebracht. Zahlreiche Initiativen halten dagegen. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 21.06.2018 | 55:24 Min.

Jedes Jahr liefert allein der Niederrhein etwa 50 Millionen Tonnen Kies und Sand. Der Bedarf ist groß, denn die Baubranche in Deutschland boomt. Doch wo gebaggert wird, entstehen riesige Löcher. Nach über hundert Jahren Auskiesung sehe die Landschaft hier bereits aus wie ein Schweizer Käse, klagen viele Bürger und wehren sich gegen die Genehmigung weiterer Flächen für die Kiesförderung. Sie haben Angst vor einem Anstieg des Grundwassers, vor zunehmender Hochwassergefahr. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.06.2018 | 08:13 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.06.2018 | 56:00 Min.

Ein Meer aus schwarz-rot-goldenen Fahnen bestimmt in diesen Tagen das Straßenbild: Häuser, Autos, Kinderwagen - alles sieht aus wie beim Hambacher Schlossfest. Die Fußball-Weltmeisterschaft hat das Land im Griff. Bleibt der Patriotismus dabei harmlos? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 07.06.2018 | 55:57 Min.

Eine aktuelle Studie ergab: Die gesellschaftliche Spaltung in unseren Städten verstärkt sich. Die Armen bleiben unter sich, die Reichen auch. Krefeld geht jetzt gezielt gegen Kinderarmut vor und fordert seine Bürger auf zu helfen - damit alle Kinder gute Startbedingungen hätten. Armutsbekämpfung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 24.05.2018 | 55:40 Min.

Dealer, Drogen, dunkle Ecken: Sind die Städte machtlos? Sie liegen nur wenige hundert Schritte entfernt von Geschäftszentren und angesagten Wohnvierteln: die Schmuddelecken der Großstädte. Hier wird gedealt, getrunken, aggressiv gebettelt –unter den Augen der Öffentlichkeit. Sind Polizei und Ordnungsämter machtlos gegen Drogenhändler und Kleinkriminelle? Was kann man tun gegen Angsträume und gefährliche Orte, an die sich viele Frauen und ältere Menschen oft gar nicht mehr trauen? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 17.05.2018 | 55:59 Min.

"Israel und Deutschland sind durch die Geschichte untrennbar miteinander verbunden", stellte der Deutsche Bundestag in seiner Feierstunde zum Jahrestag der Staatsgründung fest. Die Bundeskanzlerin betonte das Existenzrecht und die Sicherheit Israels als Teil der deutschen Staatsräson. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 17.05.2018 | 09:58 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Stadtgespräch | 03.05.2018 | 55:57 Min.

Lange Jahre gab es in Nordrhein-Westfalen so etwas wie eine gute Nachbarschaft von Christen, Juden und Moslems. Doch seit einiger Zeit sehen sich viele Juden in unserem Land einem wachsenden Antisemitismus ausgesetzt. In den vergangenen Jahren gab es sogar Anschläge auf die Synagogen in Wuppertal und Münster. Gleichzeitig beklagen Muslime eine zunehmende Islamfeindlichkeit. Und die Christen? Viele scheinen sich überfordert zu fühlen. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.04.2018 | 55:36 Min.

Die Digitalisierung in all unseren Lebensbereichen ist eine Kulturrevolution mit noch offenem Ausgang. Gerade für den Bereich der Bildung stellt sie eine immense Herausforderung dar. Welchen Stellenwert soll die Digitalisierung in unseren Schulen bekommen? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 12.04.2018 | 54:58 Min.

Immer weniger Katholiken, Kirchenaustritte und zurückgehende Einnahmen aus der Kirchensteuer. Die katholische Kirche muss sparen und will ihre Strukturen straffen. Alle 42 Großpfarreien im Bistum Essen mussten dem Bischof daher Vorschläge machen, wie sie die Sparvorgaben in den kommenden Jahren umsetzen wollen. Vielerorts drohen Kirchenschließungen. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 05.04.2018 | 56:10 Min.

Immer mehr Menschen werden immer älter. Immer mehr alte Menschen müssen gepflegt werden. Aber es gibt zu wenig Plätze in Pflegeheimen und auch zu wenige Pfleger, die zu den Senioren nach Hause kommen können. Die wenigen Pfleger und Pflegerinnen werden schlecht bezahlt, sind überarbeitet und erhalten kaum Anerkennung in ihrem Beruf. Leidtragende sind die Senioren, Leidtragende sind aber auch die völlig überlasteten Pfleger. Führt das zu Missständen, weil Senioren unzureichend gepflegt werden? - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 29.03.2018 | 12:37 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 29.03.2018 | 55:38 Min.

Eine extreme Selbstverliebtheit, gepaart mit Selbstüberschätzung, so wird das Phänomen des Narzissmus beschrieben. Viele Politiker werden als narzisstisch beschrieben - das bekannteste Beispiel ist aktuell Donald Trump. Sind sie das Produkt einer egoistischen Gesellschaft? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 22.03.2018 | 55:40 Min.

Die Menschen im lippischen Oerlinghausen haben Angst vor kriminellen Taten. Seit einem Jahr leben Flüchtlinge mit geringer Bleibeperspektive, die auf ihre Abschiebung warten, in einer zentralen Unterkunft im Ort. Laut Polizei verdoppelten sich die Einbruchsdiebstähle, Geschäfte wurden häufiger überfallen und mehr Fahrräder wurden geklaut. Politiker geben zu, Fehler gemacht zu haben. Die Flüchtlingseinrichtung wird ab sofort mit Kameras und Nachtsichtgeräten überwacht. - Moderation: Beate Kowollik

WDR 5 Funkhausgespräche | 15.03.2018 | 25:23 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 15.03.2018 | 55:23 Min.

Das Jahr 1968 steht weltweit für radikalen Aufbruch. Vor allem Studenten wollten mehr Demokratie und weg vom Kapitalismus. Mit Demonstrationen, Sitins und schrägen Aktionen kämpften sie für ihre Ideale. Sind diese Ziele auch für uns heute noch wichtig? - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Stadtgespräch | 08.03.2018 | 55:34 Min.

Im Jahr 2030 werden in NRW fast eine halbe Million Menschen weniger leben als heute, sagen die Demografen. Städte wie Köln oder Münster werden dennoch kräftig weiter wachsen. Umso dramatischer droht die Entwicklung auf dem Land zu verlaufen, vor allem in Südwestfalen und Teilen von Ostwestfalen-Lippe. Denn hier kommt zum demografischen Wandel die Landflucht. Die Jungen gehen weg, um zu studieren oder eine Ausbildung zu machen und kommen oft nicht wieder. Zurück bleiben die Alten. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.03.2018 | 16:44 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.03.2018 | 55:55 Min.

Stillstand, Starre, keine Visionen, so nehmen viele Bürgerinnen und Bürger die zähen GroKo-Verhandlungen in Berlin wahr. Die Zweifel am "Weiter so!" wachsen. Braucht es eine neue, eine ganz andere Politik? - Moderation: Judith Schulte-Loh - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 22.02.2018 | 55:30 Min.

Auf der Autobahn 4 zwischen Düren und Kerpen sind seit Februar 2016 bereits neun Menschen ums Leben gekommen. Ende August dann der traurige Höhepunkt: Vier junge Menschen starben. Die Bezirksregierung Köln handelte, führte ein vorläufiges Tempolimit von 130 km/h ein. Die an der A4 liegenden Kommunen Kerpen und Merzenich fordern, dass auf dem Autobahnabschnitt immer ein Tempolimit gilt. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 15.02.2018 | 10:30 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 15.02.2018 | 56:02 Min.

Die Empörung über Angriffe auf Polizisten, Rettungssanitäter oder Feuerwehrleute ist groß. Berufsverbände und Gewerkschaften beklagen eine zunehmende Verrohung, die die Arbeit der Angestellten immer gefährlicher mache. Was sind die Ursachen für diese fatale Entwicklung? - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.02.2018 | 10:35 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.02.2018 | 55:55 Min.

Sexuelle Belästigung und Gewalt an Frauen ist durch #MeToo im Fokus der öffentlichen Diskussion. Welche Rolle spielen dabei Macht, Machtmissbrauch und Abhängigkeiten nicht nur in Hollywood, sondern auch bei uns in Deutschland? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 25.01.2018 | 55:58 Min.

Der Marktplatz mit Kirche, Arzt und Apotheker, samt Fußgängerzone und vielen Läden macht traditionelle Stadtzentren aus. Doch die Zentren und Fußgängerzonen sind vielerorts durch zunehmenden Leerstand geprägt. Die Innenstädte »sterben«, ein Stück Heimat geht damit verloren. Doch wer möchte schon in einer Stadt wohnen, in der das Zentrum verödet ist? Was können die Bürger tun? Was tut das Land NRW, um den Städten zu helfen? - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 18.01.2018 | 52:44 Min.

Gesellschaft erreicht werden. Kritiker halten dem entgegen, dass diese These auf pseudowissenschaftlichen Überlegungen beruhe. Es gäbe nun einmal natürliche Unterschiede zwischen Mann und Frau. - Moderation: Judith Schulze-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 11.01.2018 | 56:03 Min.

Ab Juli 2018 kann ein Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf nötig werden, um die Luft sauberer zu machen. Die Deutsche Umwelthilfe hat Düsseldorf, neben anderen Städten, verklagt, weil Stickoxid-Werte landesweite Rekorde erreichen. Der neue Luftreinhalteplan für die Stadt soll im Sommer 2018 in Kraft treten. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 04.01.2018 | 13:43 Min.

- Moderation: Matthias Wegener

WDR 5 Funkhausgespräche | 04.01.2018 | 56:00 Min.

Der Traum der SPD von der Bürgerversicherung gehört zu den größten Zankäpfeln bei den anstehenden Sondierungsgesprächen für eine Neuauflage der Großen Koalition. Eine Mehrheit der Bürger befürwortet sie, die Union ist strikt dagegen. - Moderation: Matthias Wegener

WDR 5 Stadtgespräch | 21.12.2017 | 56:00 Min.

Im Internet gibt es keinen Ladenschluss, sondern man kann rund um die Uhr einkaufen. Einzelhändler wollen der Online-Konkurrenz jetzt entgegenwirken, indem sie zusätzliche Öffnungszeiten anbieten. Müssen wir auch am Sonntag shoppen? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.12.2017 | 15:47 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 14.12.2017 | 55:58 Min.

Fast ein Vierteljahr ist die Bundestagswahl nun her - eine neue Regierung hat Deutschland immer noch nicht. Die Jamaika-Sondierungen sind gescheitert, die SPD ringt um den richtigen Kurs. Warum drängt es niemand dazu, das Land zu regieren? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 07.12.2017 | 55:57 Min.

In immer mehr Dörfern in NRW fühlen sich Bewohner von Windrädern regelrecht umzingelt. Sie kritisieren, dass Windräder die Landschaft und Lebensqualität zerstören und gleichzeitig ihre Häuser an Wert verlieren. Im Kreis Paderborn, der Windrad-Hochburg in OWL, protestieren zahlreiche Menschen gegen den "Windkraft-Wahnsinn" und organisieren sich in Bürgerinitiativen. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 30.11.2017 | 55:27 Min.

Münster ist die Fahrradhauptstadt Deutschlands. Schon jetzt gibt es mehrere hunderttausend Radfahrer. Und jedes Jahr werden es mehr, die vom Auto aufs umweltfreundliche Fahrrad umsatteln. Nur entspannter wird es dadurch nicht. Münster zählt zu den Großstädten in NRW mit dem höchsten Unfallrisiko. Wenn hier Fahrradfahrer, Autofahrer und Fußgänger aufeinander treffen, dann kracht es leider nicht nur verbal. Fast jedes zweite Unfallopfer in Münster ist ein Radfahrer. Woher kommt das? - Moderation: Matthias Bongard

WDR 5 Funkhausgespräche | 23.11.2017 | 11:17 Min.

- Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 23.11.2017 | 55:58 Min.

Die Autorität des Staates scheint zu schwinden: Bei den Zusammenstößen zwischen Autonomen und Polizei am Rande des G20-Gipfels in Hamburg waren ganze Straßenzüge nicht mehr unter staatlicher Kontrolle. Manche Gegenden in Nordrhein-Westfalen sind offenbar zu »No-Go-Areas« geworden. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.11.2017 | 17:07 Min.

- Moderation: Schaaf Thomas

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.11.2017 | 54:49 Min.

Wie soll unseren Kindern Lesen, Rechnen und Schreiben beigebracht werden? Darüber ist inzwischen ein regelrechter Kulturkampf entbrannt. Tatsache ist, dass die Leistungen nicht nur von Grundschülern absacken. Mit fatalen Folgen für unsere Gesellschaft. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.11.2017 | 55:06 Min.

Die Staatsanwaltschaft Essen wirft dem Bottroper Apotheker Peter S. vor, Chemotherapien und Antikörperinfusionen zu niedrig dosiert oder ohne Wirkstoff an Krebspatienten ausgegeben zu haben. Laut Anklage gehen die Ermittler von fast 62.000 Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz aus. Außerdem werfen sie dem Apotheker Abrechnungsbetrug vor. Der Schaden für die gesetzlichen Krankenkassen: 56 Millionen Euro. Welche Folgen hat der Apothekerskandal für die betroffenen Patienten und ihre Angehörigen? - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.11.2017 | 14:53 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.11.2017 | 55:47 Min.

Kein täglicher Terror, eine stabile Demokratie, wenig Arbeitslose, eine soziale Absicherung, genug zu essen: Wir Deutschen müssten ganz zufrieden sein - sind es aber nicht. Die „German Angst“ steckt in uns. Gemeint ist damit eine grübelnde Nachdenklichkeit und chronische Zukunftssorgen, die den Deutschen als Eigenschaft zugschrieben werden. Stimmt das? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.10.2017 | 18:33 Min.

Funkhausgespräche nachgefragt. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.10.2017 | 55:45 Min.

Jean-Claude Junker, beschwört ein Europa mit Euro und Reisefreiheit für alle Länder. Frankreichs Präsident Marcron hält kurz vor Beginn der deutschen Koalitionsverhandlungen eine Europa-Rede mit dem Aufruf: "Kein Rückzug, kein Zögern!" Seine Vision zielt auf eine souveräne, einige und demokratische Union. Gelingt es Macron, damit die Europamüden zu überzeugen? - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 19.10.2017 | 55:11 Min.

Schule in der digitalen Welt: PC hui, Handy pfui? Die Rechner in NRW-Schulen sind häufig so lahm oder defekt, dass das Hochfahren für die Unterrichtsstunde kaum lohnt. Pädagogen, Eltern, Schüler und die Wirtschaft sind sich einig, dass Schulwissen endlich zeitgerecht vermittelt werden muss. Und dass Kinder den Umgang mit Netz und Social Media lernen müssen. Das gilt auch fürs Privatleben, denn sie hängen rund um die Uhr am Handy. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 12.10.2017 | 55:52 Min.

Extrem heruntergekommene Häuser voller Müll und Chaos, ohne Strom und Wasser, dafür mit überteuerten Mieten, gibt es einige in Gelsenkirchen. Als Schrottimmobilien werden diese Häuser bezeichnet. Ihre Bewohner - oft Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien - sprechen kaum Deutsch, viele beziehen Sozialleistungen. Die Armut ist groß. Diese ausbeuterische Form des Immobilienmarkts ist im gesamten Ruhrgebiet allgegenwärtig. Was können die Städte dagegen tun? - Moderation: Beate Kowollik