WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Wundertüte von WDR 5

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Sendung Neugier genügt nimmt sich an jedem Werktag 25 Minuten Zeit, in der "Redezeit" um 11.05 Uhr ein Thema zu vertiefen oder eine Person eingehend vorzustellen - in lebendigem, kritischen, manchmal heiteren Gespräch. Die Moderatoren der Sendung befragen prominente Politiker genauso wie unbekannte Weltreisende. Neugier genügt!

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 18.01.2019 | 26:48 Min.

Als Verbündete des Westens fürchten die Kurden nach dem US-Abzug aus Syrien jede Unterstützung zu verlieren. Kerem Schamberger, Kommunikationswissenschaftler und politischer Aktivist beleuchtet die auch in Deutschland veränderte Lage der Kurden.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 17.01.2019 | 25:30 Min.

Reinhard Vohwinkel ist als Experte weltweit gefragt, wenn Vögel gefangen werden, um sie zu retten oder mit einem Sender auszustatten. In der Redezeit erzählt der Vogelfänger von seiner spannenden Arbeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 16.01.2019 | 28:43 Min.

2019 jährt sich der Geburtstag von Alexander von Humboldt zum 250. Mal. Autor und Journalist Rüdiger Schaper spricht in der Redezeit über die Biografie, die er anlässlich des Jubiläums über den Weltentdecker geschrieben hat.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.01.2019 | 25:05 Min.

Er ist mehr als ein Geheimtipp der deutschen Krimi-Szene. Frank Goldammer schreibt Krimis, die in der Nachkriegszeit der DDR spielen. Der Dresdner, der im Brotberuf als Malermeister arbeitet, hat aber auch die deutsch-deutsche Gegenwart im Blick.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.01.2019 | 22:57 Min.

Glück und Glas: In Rheinbach sind sie einander begegnet. Denn mit der Ankunft der sudentendeutschen Aussiedler nach 1945 begann Rheinbachs Karriere als "Glasstadt". Und das Glasmuseum kann auf eine 50-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken, erzählt Leiterin Ruth Fabritius in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 11.01.2019 | 27:16 Min.

Stefan Kretzschmar ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Handballer aller Zeiten und Botschafter der Handball-WM. In der Redezeit spricht er über Sport und Politik, sein Aufwachsen in der DDR und warum er früher ein sehr egoistischer Spieler war.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 10.01.2019 | 22:41 Min.

Polaroidfotos, die er in einen Toaster steckt, um sie zu verfremden: Mit dieser ungewöhnlichen Bearbeitung erweckt Herbert Döring-Spengler Mitte der 1980er Jahre großes Aufsehen. Bis zur Kunst war es jedoch ein langer Weg mit schwerer Kindheit und vielen Gelegenheitsjobs.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 09.01.2019 | 27:24 Min.

Lassen Millenials sich nur von Apps ablenken und wagen aus Angst vor dem Scheitern fast gar nichts mehr? Was Autor Milosz Matuschek über "die Jugend von heute" und den Hindernislauf des Erwachsenwerdens denkt, erläutert er in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 08.01.2019 | 26:38 Min.

Alfred Lion und Francis Wolff fliehen vor dem Nazi-Regime in Deutschland und gründen vor 80 Jahren in New York ihr Platten-Label für Jazz-Musik. Eric Friedler, Gast in der Redezeit, hat einen Film über die damaligen Macher gedreht.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 07.01.2019 | 25:22 Min.

Acht Millionen Tonnen Plastik gelangen jedes Jahr in die Ozeane. Die Aachener Architektin Marcella Hansch setzt auf Müllvermeidung und spricht in der Redezeit über eine spezielle Technik, um das Plastik aus dem Meer zu holen.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 04.01.2019 | 25:57 Min.

Am 29. März dürfte das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union austreten. Wie es sich auf der Zielgeraden des Brexit im Vereinigten Königreich lebt, erzählt unser London-Korrespondent Thomas Spickhofen in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 03.01.2019 | 27:11 Min.

Vor 50 Jahren wurde "Der Kommissar" erstausgestrahlt, unzählige TV-Ermittler folgten. Norbert Horst ist Kripo-Beamter und Kriminalschriftsteller - ein Gespräch übers Ermitteln in Realität und Fiktion.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 02.01.2019 | 26:31 Min.

Noch nie war es so leicht, Fakten zu prüfen, Argumente abzuwägen. Trotzdem ist irrationales Denken enorm erfolgreich, sagt der Journalist Jens Bergman in der Redezeit. Er erklärt, warum so etwas Vernünftiges wie die "Vernunft" weltweit aus der Mode gekommen ist.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 31.12.2018 | 30:41 Min.

Tobias Brodowy denkt sich jede Woche satirisch aus, wohin die Menschheit steuert. Was er als Komiker und Mensch von 2019 erwartet, erzählt er in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 28.12.2018 | 28:34 Min.

Viele nutzen den Jahreswechsel, um mit Altem abzuschließen und mit Hoffnung in die Zukunft zu blicken, persönlich wie gesellschaftlich. Wie Zuversicht in ernsten Zeiten gelingen kann, schildert der Philosoph Wilhelm Schmid in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 27.12.2018 | 30:53 Min.

Streit um Kreuze, Kopftuch und Burkini – das Jahr 2018 war voller Debatten um Werte und Integration. Warum Streit beim Thema Integration ein Zeichen von Fortschritt sein kann, erklärt Migrationsforscher Aladin El-Mafaalani in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 24.12.2018 | 23:14 Min.

Dieser Mann ist Jesus auf der Spur – mit modernsten High Tech-Methoden. Archäologe und Theologe Dieter Vieweger forscht in Jerusalem und sammelt Fakten an einem Ort des Glaubens. Von seinen Funden erzählt er in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 21.12.2018 | 25:13 Min.

Was ist Deutschlands Rolle in Europa? Das hängt nicht zuletzt von Deutschlands Wahrnehmung in Europa ab. Der Historiker Andreas Rödder spricht in der Redezeit von deutschen Selbst- und Fremdbildern und wie sie entstanden sind.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 20.12.2018 | 25:31 Min.

Unter seinem Künstlernamen Dexter ist der Musiker Felix Göppel einer der begabtesten Kreativen in Sachen Rap aus Deutschland. Zugleich arbeitet er auch als Kinderarzt in einer Stuttgarter Klinik. Wie das zusammengeht, erzählt er in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 19.12.2018 | 26:45 Min.

Seit über 20 Jahren kämpft Hans Leisen, Geologe an der TH Köln, um den Erhalt antiker Tempelanlagen in Asien – zum Beispiel am kambodschanischen Angkor Wat: "Ich bin eine Art Tempeldoktor geworden", erzählt er in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 18.12.2018 | 23:48 Min.

Außergewöhnliche Tierdokumentationen hat der Biologe und Naturfilmer Oliver Goetzl schon einige produziert. Mit dem neuen Film "Polarwölfe - Überleben in Kanadas Arktis" liefern er und der Kameramann Ivo Nörenberg ein Meisterwerk ab.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 17.12.2018 | 23:34 Min.

Gewürze, edle Stoffe, Märchen: Zur Blütezeit der islamischen Kulturen suchten Europäer im Orient gezielt nach neuen Inspirationen. Doch auf politischer Ebene galt er als finster. Diese Spaltung gibt es bis heute – und wir sollten umdenken, sagt Islamwissenschaftler Stefan Weidner.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.12.2018 | 26:46 Min.

Wie die Angst zum ständigen Begleiter wird, beschreibt die Journalistin Franziska Seyboldt in "Rattatatam, mein Herz", ein Buch jenseits gängiger Ratgeber-Literatur und mit sehr persönlichen Einblicken in ein Leben ohne Sicherheit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 13.12.2018 | 26:33 Min.

Menschen streben nach Anerkennung, Liebe und Ganzheit. Das Erleben von Getrenntsein ist die Quelle von Unglück und Schmerz, sagt Dr. Nahla Saimeh. In der Redezeit erklärt die forensische Gutachterin und Psychiaterin, worin böses Handeln seinen Ursprung hat.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.12.2018 | 26:17 Min.

Seit über 20 Jahren forscht Susanne Schröter zum Islam. Warum man problematische Geschlechterbilder benennen muss und liberale Kräfte stärker in den Gremien vorkommen sollten, erzählt die Ethnologin in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 11.12.2018 | 24:17 Min.

Für die Leute, die sehen wollten wie es "unter Tage" aussieht, gab es im Ruhrgebiet schon immer eine erste Adresse: Das Bergbau-Museum in Bochum. Was ändert sich dort, wenn im Revier die letzte Zeche schließt?

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 10.12.2018 | 24:10 Min.

Vor 55 Jahren wurde ein Anwerbeabkommen geschlossen, das zahlreiche Koreaner in die Bundesrepublik führte. Viele sind geblieben. Der Politikwissenschaftler Martin Hyun berichtet in der Redezeit vom koreanischen Leben in Deutschland.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 07.12.2018 | 26:54 Min.

Ein Millionenpublikum kennt die 77-Jährige als Chefstewardess Beatrice von Ledebur aus der ZDF-Fernsehserie "Das Traumschiff". 1981 ging Heide Keller mit der ersten Folge an Bord und schrieb ein Stück deutsche Fernsehgeschichte.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 06.12.2018 | 26:05 Min.

Sofia Falkovitch ist die erste Frau, die in Europa als Kantorin ausgebildet wurde. In der jüdischen Tradition ist die Rolle des Vorbeters eigentlich männlich besetzt. In der Redezeit erzählt sie, wie sie selbst orthodoxe Skeptiker überzeugen konnte.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 05.12.2018 | 18:42 Min.

Martina Münch-Nicolaidis hat sich zum Ziel gesetzt, junge Trauernde zu unterstützen. In der Redezeit spricht sie über Verlust, Trauer und Hoffnung und wie ihre Stiftung Menschen hilft, für die der Tod zu früh im Leben kam.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 04.12.2018 | 25:30 Min.

Nach Hitlers Machtergreifung brechen düstere Zeiten für die Artisten in Deutschland an: Auftrittsverbote werden verhängt, Bühnen dichtgemacht und manche verschwinden spurlos. Doch in geheimen Clubs lebt die Vergangenheit weiter, erzählt Verena Buck in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 03.12.2018 | 27:47 Min.

Vor 30 Jahren haben die UN-Blauhelme den Friedensnobelpreis erhalten, für ihren Einsatz in Konfliktherden auf der ganzen Welt. 14 Missionen gibt es derzeit, etliche sind erfolgreich absolviert, andere sind gescheitert, erzählt Ekkehard Griep in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 30.11.2018 | 24:24 Min.

Sie ist "Talent-Weckerin" und hilft jungen Menschen dabei eine Karriere zu machen, die sie vielleicht ohne sie nicht gemacht hätten. Nicht über Berufe reden, sondern sie praktisch ausprobieren, möchte Karin Ressel, Gast in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 29.11.2018 | 29:18 Min.

Vom jüdisch-christlichen Abendland hält er nicht viel und von Integration gar nichts. Der jüdische Lyriker und Politologe Max Czollek fordert stattdessen radikale Vielfalt als neues Gesellschaftsmodell. "Desintegriert Euch!" heißt sein Buch, über das er in der Redezeit spricht.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 28.11.2018 | 27:44 Min.

Robert Habeck ist Schriftsteller – und Spitzenpolitiker. Zwei verschiedene Berufe, ein Medium: In der Redezeit erzählt der Co-Vorsitzenden der Grünen, dass gute Politik vor allem eine Frage der richtigen Sprache ist.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 27.11.2018 | 25:53 Min.

Sie gilt als die junge Stimme der deutschen Literatur, sieht sich selbst allerdings keineswegs als Sprachrohr einer Generation: In der Redezeit findet Helene Hegemann Worte und Geschichten für das Unbehagen an der Gegenwart.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 26.11.2018 | 24:45 Min.

Viele Bürger wünschen sich Journalisten und Politiker, die Haltung zeigen. Die Panorama-Moderatorin Anja Reschke wurde für ihre Haltung jedoch angefeindet. Über ihre Erfahrungen hat sie jetzt ein Buch geschrieben und erzählt darüber in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 23.11.2018 | 31:20 Min.

Er ist einer der besten deutschen Fotografen: Peter Bialobrzeski dokumentiert globale Mega-Cities ebenso wie heimische Provinzstädtchen – ein Chronist des weltweiten Wandels mit ganz eigenem Blick.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 22.11.2018 | 23:49 Min.

Christen, Juden und Muslime lebten friedlich zusammen – bis die Deutschen kamen. Erfolgsautor Daniel Speck über die Stadt Tunis und speziell das Hafenviertel Piccola Sicilia, einem bislang eher unbekannten Schauplatz der Zeit des Nationalsozialismus.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 21.11.2018 | 27:38 Min.

Die Bundeskanzlerin wollte in Chemnitz ein Zeichen setzen – vor allem für die, die sich gegen rechte Stimmungsmache zur Wehr setzen. Dazu gehört auch Lukas Rietzschel. Mit seinem Debütroman liefert er die Innensicht einer zerrissenen Generation.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 20.11.2018 | 25:10 Min.

Einst war es ein bedeutender Abschnitt der Seidenstraße. Heute gilt das zentralasiatische Ferghana-Tal als Problemregion mit einer schwierigen Gemengelage. Erich Follath, Journalist und Kenner Zentralasiens, hat das Tal besucht.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 19.11.2018 | 24:00 Min.

Fliegen können auf penetrante Weise nerven. Sie sind aber nicht überflüssig, betont Peter Geimer. In der Redezeit erzählt er, wie bedeutsam Fliegen kulturgeschichtlich und in der Nahrungskette sind. Zudem sind sie für die Genforschung unverzichtbar.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 16.11.2018 | 28:49 Min.

Die ehemalige Rennfahrerin Heidi Hetzer fährt mit ihrem knallpinken Auto über den afrikanischen Kontinent. Warum die 81-Jährige das Abenteuer wagt, erzählt sie in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.11.2018 | 21:17 Min.

Gleichberechtigung von Frauen in der Wirtschaft ist noch ein weit entferntes Ziel. In der Redezeit spricht Katja von der Bey über Hindernisse, die Unternehmerinnen in den Weg gelegt werden und wie sie sie aus dem Weg räumen können.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.11.2018 | 23:57 Min.

Sterben müssen wir alle - doch die wenigsten reden darüber. Der Autor Roland Schulz möchte dieses Schweigen brechen und spricht in der Redezeit ganz offen über den Tod und das, was davor mit den Menschen passiert.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 13.11.2018 | 28:31 Min.

Geht es in Familien gerecht zu? Was kann Politik tun? NRW-Familienminister Joachim Stamp über seine eigene Elternzeit-Erfahrung, die Bedeutung frühkindlicher Förderung und warum er nicht am Ehegattensplitting festhält.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.11.2018 | 25:43 Min.

Der Fotograf Markus Mauthe, Gast in der Redezeit, portraitiert indigene Völker, deren Existenz bedroht ist, weil ihnen Industrialisierungsprojekte und erste Folgen des Klimawandels die Lebensgrundlagen rauben.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 09.11.2018 | 26:42 Min.

Virtuelle Welten werden immer bedeutender. Virtual Reality wird unter anderem in der Unterhaltung und der Medizin genutzt. Welche Chancen und Risiken dies birgt, erzählt VR-Experte Frank Steinicke in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 08.11.2018 | 27:33 Min.

Streit ist interessant, Streit macht schlauer, Streit ist lebenswichtig - für eine Gesellschaft wie für den Einzelnen, beruflich und privat. Die Autorin Meredith Haaf spricht in der Redezeit über Streitkultur.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 07.11.2018 | 22:39 Min.

Tan Çağlar ist Profi-Basketballer, Model und Stand-up-Comedian im Rollstuhl. In der Redezeit spricht er darüber, wie er seine Depressionen überwunden hat und warum er das Wort "Inklusion" nicht mag.