WDR RheinBlick - der Landespolitik-Podcast

NRW-Politik im Gespräch

WDR RheinBlick - der Landespolitik-Podcast

Drei Journalisten diskutieren über die wichtigsten landespolitischen Themen aus NRW. Hintergründig, nah dran und kontrovers. Jeden Freitag neu.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Eine echte Herausforderung - Fahrradpolitik in NRW WDR RheinBlick 18.10.2019 37:52 Min. Verfügbar bis 18.10.2020 WDR Online

Radfahren in NRW ist nicht immer leicht, aber es ist besser geworden in den vergangenen Jahren. Auch für Menschen, die täglich längere Strecken zurücklegen, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit. Aber reicht das? Wie gut oder schlecht ist die NRW-Verkehrspolitik beim Thema Fahrrad? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den WDR-Reportern Stefan Lauscher und Ludger Vortmann.

Uni 2.0 - Wie fit sind unsere Hochschulen? WDR RheinBlick 11.10.2019 31:24 Min. Verfügbar bis 11.10.2020 WDR Online

Rund 770.000 Studenten sind an NRWs Hochschulen eingeschrieben. Sie lernen in teilweise maroden Gebäuden, mit veralteter Technik - und müssen sich künftig auch wieder mit einer Anwesenheitspflicht auseinandersetzen. Wie gut sind unsere Hochschulen aufgestellt? Darüber spricht Daniela Junghans zum Semesterstart mit den Journalisten Nicolas Vordonarakis und Christoph Ullrich.

Mit Ossis streiten WDR RheinBlick 02.10.2019 27:34 Min. Verfügbar bis 02.10.2020 WDR Online

Wir feiern 29 Jahre Wiedervereinigung. Doch interessiert uns das in NRW, was im Osten los ist? Manchmal hat man den Eindruck, im Westen hat man nach dem 3.10.1990 einfach so weitergemacht, als sei nichts geschehen. Vor allem in NRW, dem äußersten Zipfel der Republik. Christoph Ullrich diskutiert mit seinen aus dem Osten stammenden Kollegen Daniela Junghans und Christina von Below darüber, wie Ost und West sich wieder näher kommen können. Und darüber, warum wir auch fast 30 Jahre später noch nicht von einer echten Einheit sprechen können.

Die Industriebrache zwischen Rhein und Ruhr WDR RheinBlick 27.09.2019 32:07 Min. Verfügbar bis 27.09.2020 WDR Online

Krise bei ThyssenKrupp, Probleme bei Evonik, RWE und Eon, Bayer verhebt sich an Monsanto - die Industrielandschaft in NRW wirkt angeschlagen. Währenddessen präsentiert Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) ein Industrieleitbild, das von Arbeitgebern und Gewerkschaften gelobt wird und Chancen verspricht. Doch ist der Zug für das Industrieland nicht schon längst abgefahren? Christoph Ullrich diskutiert mit Jürgen Zurheide und Jörg Marksteiner darüber, wie schlecht es dem Industrieland NRW wirklich geht, und welche (politische) Hoffnung es auf Rettung gibt. Viel Spaß beim Hören.

Massentierhaltung und Landespolitik - ein Trauerspiel?! WDR RheinBlick 20.09.2019 26:14 Min. Verfügbar bis 20.09.2020 WDR Online

Wieder einmal tauchen versteckt gefilmte Bilder aus Schweineställen auf. Wieder einmal sieht man Tiere, die unwürdig gehalten werden. Dabei will niemand solche Haltungsbedingungen. Weder die Bauern, noch die Konsumenten und erst Recht nicht die Politik. Doch haben die Landesregierungen der vergangenen Jahren genug gegen das Problem getan? Und ist konventionelle Tierhaltung überhaupt ohne grausame Bilder möglich? Darüber redet Christoph Ullrich im landespolitischen Podcast mit Felix Mannheim und Quarks-Reporterin Katharina Adick. Viel Spaß beim Hören einer Diskussion, an deren Ende wir Ihnen sagen, warum Sie möglichst das ganze Schwein essen sollten.

Welchen Pass hat der Täter? WDR RheinBlick 13.09.2019 22:31 Min. Verfügbar bis 13.09.2020 WDR Online

Innenminister Reul (CDU) will, dass die Polizei künftig immer die Nationalität von Straftätern oder Verdächtigten nennt. Zumindest in öffentlichen Mitteilungen. Integrationsminister Stamp (FDP) und Justizminister Biesenbach (CDU) halten dagegen wenig von der Idee. Und wir Journalisten und Journalistinnen? Die alltägliche Frage nach der Nennung wird bei uns mit dieser Diskussion auch noch einmal neu gestellt. Christoph Ullrich diskutiert mit Martina Koch und Tobias Zacher das Für und Wider der Nationennennung in Polizeimeldungen. Viel Spaß beim Hören.

Die Hambach-Zwickmühle der Landesregierung WDR RheinBlick 06.09.2019 26:44 Min. Verfügbar bis 06.09.2020 WDR Online

Innenminister Herbert Reul (CDU) steckt in der Klemme: Er hatte vor einem Jahr den Einsatz am Hambacher Forst zu verantworten. Die Räumung der illegalen Aktivisten-Baumhäuser wurde vom größten Polizeieinsatz der Landesgeschichte begleitet. Kritiker werfen der Landesregierung bis heute vor, damit Tagebaubetreiber RWE die Möglichkeit gegeben zu haben, Fakten zu schaffen. Sprich, den Forst abzuholzen bevor er vielleicht doch noch via Bundespolitik Schutz bekommt. Die Landesregierung dementiert bis heute - allen voran Herbert Reul - allein im Willen des RWE gehandelt zu haben. Man wollte damals schlicht Recht durchsetzen. Doch auch zwölf Monate später tauchen immer wieder Details auf, die das alles infrage stellen. Besonders, wenn Reul selber einräumen muss, zu Treffen mit RWE-Vertretern nicht immer auf der Höhe der eigenen Erinnerung gewesen zu sein. Christoph Ullrich diskutiert mit Bettina Altenkamp und Jochen Trum am Beispiel Herbert Reuls, wie sich die Landesregierung selber in eine Zwickmühle argumentiert hat und warum in diesem Fall der Politikertypus Reul Fluch und Segen für die Krisen-PR von Schwarz-Gelb ist. Viel Spaß beim Hören.

Best of Sommerinterviews WDR RheinBlick 03.09.2019 19:31 Min. Verfügbar bis 03.09.2020 WDR Online

Im WDR 5 Westblick haben wir den Sommer Politiker und Politikerinnen aller Fraktionen interviewt. Außerdem haben wir mit der ein oder anderen Ministerin wie dem ein oder anderen Minister über dringende Fragen aus ihrem Ressort gesprochen. Und hier gibt es das ganze komprimiert, in unserem Landespolitik-Podcast. Viel Spaß mit unserem "Best of" der Westblick-Sommerinterviews. Alle Interviews können Sie übrigens auf wdr5.de komplett und einzeln nachhören.

Für mehr Schuldebatten ohne Hysterie WDR RheinBlick 30.08.2019 27:22 Min. Verfügbar bis 30.08.2020 WDR Online

Zum Ende der Sommerferien in NRW haben wir eine simple Frage: Wie gut sind die Schulen im Land? Auf diese Frage wird es jedoch nie eine simple Antwort geben. Und vor allem keine, die frei von eigenen Wünschen und Vorstellungen ist. Bildungspolitik ist ein schwieriges Feld: Jeder war auf der Schule, jeder hat eine Meinung. Entsprechend emotional wird über das Thema gestritten. Sei es in der Politik, unter den Eltern oder bei den Lehrer und Lehrerinnen. Entstanden ist daraus ein schulpolitischer Flickenteppich und eine Debatte, die mehr von Parteifarben als von Inhalten geprägt ist. Christoph Ullrich fragt die WDR-Schulexpertin Daniela Junghans und WDR-5-Moderater Wolfgang Meyer, wie man aus der scharfen Schuldebatte raus kommt, und wie man am Ende die beste Bildung für Schüler und Schülerinnen in NRW erreicht. Viel Spaß beim Hören.

Rot-Grün in NRW - Ende eines alten Projekts? WDR RheinBlick 17.08.2019 38:21 Min. Verfügbar bis 17.08.2020 WDR Online

Bis 2017 haben SPD und Grüne in NRW regiert. Niemand hatte nach der Neuauflage von 2010 damit gerechnet, dass beide Parteien abgewählt werden. Aber so kam es. Seitdem finden sich die einstigen Bündnispartner auf der harten Oppositionsbank des Landtages wieder. Statt ihnen regieren CDU und FDP. Zwei Jahre nach dem Regierungswechsel hat sich Christoph Ullrich mit den Fraktionschefs der beiden Parteien getroffen. Was sagen Monika Düker (Grüne) und Thomas Kutschaty (SPD) zur Entwicklung der beiden Parteien? Haben sich die einstigen Partner stärker auseinandergelebt? Gibt es inhaltlich überhaupt noch Gründe für Rot-Grün, geschweige denn Mehrheiten? Viel Spaß beim Hören.

Kultur für Alle?! WDR RheinBlick 08.08.2019 29:12 Min. Verfügbar bis 08.08.2020 WDR Online

Mit Isabel Pfeiffer-Poensgen hat NRW eine Kulturministerin, die aus der Szene statt aus der Parteipolitik stammt. Bei den Kulturschaffenden im Land war die Freude überwiegend groß, als Ministerpräsident Laschet die heute 65-Jährige bei der Regierungsübernahme aus dem Hut zauberte. Die Kultur im Land sollte durch Pfeiffer-Poensgen und mit mehr Geld stärker gefördert werden. Knapp zwei Jahre später ziehen wir eine erste Bilanz, was die parteilose Ministerin bisher bewirkt hat. Rennen die Besucher den Museen und Veranstaltungen im Land die Bude ein? Gibt es eine Linderung der teilweise prekären Situationen der Kunstschaffenden? Und kommen die Fördergelder für Kultur an der richtigen Stelle an? Unter anderem diese Fragen stellt Daniela Junghans unseren kulturpolitischen Fachleuten Peter Grabowski und Marion Grob. Viel Spaß beim Hören.

Diesel-Fahrverbote vom Tisch? - Was das Urteil bedeutet WDR RheinBlick 01.08.2019 25:48 Min. Verfügbar bis 01.08.2024 WDR Online

Müssen Diesel-Fahrzeuge bald in einigen NRW-Städten draußen bleiben? Mit Spannung haben Landespolitik und viele Bürgermeister in dieser Woche zum OVG Münster geschaut, denn dort ging es um die Frage, ob Diesel-Fahrverbote Bestandteil der Bemühungen um eine bessere Luft sein müssen. Ja, aber nicht automatisch, sagen die Richter. Eine Entscheidung mit Tragweite, über die Daniela Junghans mit Michael Esser und Stefan Lauscher diskutiert.

Waldsterben 2.0 - Wie schlimm ist es wirklich? WDR RheinBlick 26.07.2019 25:25 Min. Verfügbar bis 26.07.2020 WDR Online

Trockenheit und Borkenkäfer machen dem Wald in NRW gerade mächtig zu schaffen: Bäume sterben reihenweise ab, und die Waldbauern können kaum etwas dagegen unternehmen. Und jetzt? Daniela Junghans diskutiert mit Corina Wegler und Stefan Lauscher über Ursachen und Konsequenzen des neuen Waldsterbens.

Was lernen wir aus Lügde? WDR RheinBlick 19.07.2019 28:40 Min. Verfügbar bis 19.07.2020 WDR Online

Ein umstrittenes Urteil und ein erstaunlich unkonkretes Ministeriumspapier - der Fall Lügde hat in dieser Woche für einige Aufregung in der Landespolitik gesorgt. Wo bleiben die Konsequenzen aus dem Skandal? Darüber spricht Daniela Junghans mit Jana Stegemann und Marc Steinhäuser.

Wer hat in der (NRW-)AfD eigentlich das Sagen? WDR RheinBlick 12.07.2019 22:39 Min. Verfügbar bis 12.07.2020 WDR Online

Die nordrhein-westfälische AfD hat sich auf offener Bühne zerlegt. Ein Parteitag in Warburg endet im völligen Chaos. Ultrarechte Vorstandsmitglieder kleben an ihren Posten, ihre Gegner treten zurück und überlassen den Flügel-Anhängern den größten Landesverband der Alternative für Deutschland. Zerbricht die NRW-AfD an diesem Streit? Welche Rolle spielt dabei der ultrarechte Parteiflügel um den thüringischen AfD-Chef Björn Höcke? Und wie geht es nun weiter in einer Partei, die als Alternative zu den anderen Parteien angetreten war, bürgerlich sein wollte aber aktuell nur durch interne Streitereien wie Pöbeleien auffällt? Das diskutiert Daniela Junghans mit unseren AfD-Experten Lena Brochhagen und Christoph Ullrich.

Der (fiese) Länder-Streit um die Batterieforschung WDR RheinBlick 05.07.2019 26:19 Min. Verfügbar bis 05.07.2020 WDR Online

Die Zukunft der modernen Batterie liegt in NRW - wenn es nach dem Willen der Bundesregierung geht. Die hat ein riesiges Förderprogramm nach Münster vergeben: 500 Millionen Euro fließen, um ausreichend Power für die Elektroautos der Zukunft zu finden. Andere Bundesländer hatten sich auch beworben, gingen aber leer aus. Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen waren über die Entscheidung sogar so wütend, dass sie Bundeskanzlerin Merkel (CDU) einen bösen Brief geschrieben haben, in dem sie deutliche Vorwürfe erheben. Wittern die drei Länder doch Mauschelei und Kungelei. Die für die Entscheidung zuständige Forschungsministerin Karliczek (CDU) kommt nämlich aus dem Münsterland. Und sie soll - so der Vorwurf - ihre Heimat bevorteilt haben. Die Bewerbung aus Münster sei deutlich schlechter gewesen, als die aus München, Stuttgart oder Hannover, heißt es von den jeweiligen Länderchefs Söder (CSU), Kretschmann (Grüne) und Weil (SPD). Aber stimmt das? Und ist Förderpolitik nicht immer auch eine regionale Mauschelei? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Stefan Lauscher und Katharina Thoms vom SWR.

Der Landtag braucht eine Empörungsökonomie WDR RheinBlick 28.06.2019 25:16 Min. Verfügbar bis 28.06.2020 WDR Online

Nach dem mutmaßlichen Mord am CDU-Politiker Walter Lübcke hat der Landtag in Nordrhein-Westfalen über rechte Gewalt, die Verrohung der Sprache und das gesellschaftliches Klima geredet. Alles lief in der Debatte ruhig und gesittet ab, bis der AfD-Fraktionschef Markus Wagner ans Mikro ging. Er nahm seine Partei in Schutz, kritisierte sie aber auch für den zu empörten Umgang mit aktuellen Ereignissen. Das veränderte wiederum die Landtagsdebatte, die anderen Parteien griffen Wagner an -eben weil er seine Partei in Schutz nahm. Und bei uns in der Redaktion begannen die Diskussionen. Hatte Wagner wirklich eine problematische Rede gehalten? Haben sich die anderen Parteivertreter zu sehr über den AfD-Mann echauffiert? Und wie haben wir die ganze Debatte eigentlich wahrgenommen? Reden wir in unserem Podcast drüber. Christoph Ullrich spricht mit Daniela Junghans und Thomas Drescher darüber, wie wichtig die Debattenkultur im NRW-Landtag wichtig für die gesamtgesellschaftliche Debatte ist.

Die rechte Szene in NRW: Extrem bis zum Mord? WDR RheinBlick 21.06.2019 33:58 Min. Verfügbar bis 21.06.2020 WDR Online

Der Mordfall Walter Lübcke: Spuren der Tat führen offenbar nach Nordrhein-Westfalen. Unter anderem über Dortmund ist die rechtsextreme Szene inzwischen gut und stark vernetzt. Experten warnen sogar vor weiteren Anschlägen auf Politiker oder andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. In dieser Ausgabe wollen wir ein wenig Licht ins Dunkel einer finsteren und gefährlichen Szene bringen. Christoph Ullrich diskutiert mit den WDR-Experten Wolfgang Kapust und Tobias al-Shomer darüber, wie gefährlich Neo-Nazis tatsächlich sind. Wer sind die treibenden Figuren wie Organisatoren? Und, die wichtigste Frage überhaupt: Wie kann man gesellschaftlich einen aufkommenden Rechtsterrorismus bekämpfen und eindämmen?

Braucht NRW ein Heimatministerium? WDR RheinBlick 14.06.2019 27:33 Min. Verfügbar bis 14.06.2020 WDR Online

Seit Armin Laschet NRWs Ministerpräsident ist, hat das Land auch ein Heimatministerium. War das nötig, oder ist es vielleicht sogar gefährlich? Und wie definiert die Landesregierung eigentlich den Begriff "Heimat"? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit Tobias Zacher und Wolfgang Otto.

Gibt es für die SPD noch Hoffnung? WDR RheinBlick 07.06.2019 42:44 Min. Verfügbar bis 07.06.2020 WDR Online

Die SPD ist in NRW ebenso abgestürzt, wie im Rest Deutschlands. Und dann geht auch noch die Parteichefin. Wie tief ist die SPD gefallen? (Und warum die blauen Hoodys zur Europwahl keine gute Idee waren.) Darüber diskutiert Christoph Ullrich mit der parlamentarischen Geschäftsführerin der SPD im Landtag, Sarah Philipp.

Die Grünen sind die neue SPD - eine andere Volkspartei für NRW? WDR RheinBlick 29.05.2019 35:49 Min. Verfügbar bis 29.05.2020 WDR Online

Bei der Europawahl sind die Grünen in NRW noch stärker als im Rest der Bundesrepublik. Die einstige Großpartei SPD stürzt dagegen in ihrer ehemaligen Hochburg ab. Verschieben sich zwischen Rhein und Weser die Machtverhältnisse im Lager links von der Mitte? Und wie Nachhaltig ist der Grüne Erfolg überhaupt. Christoph Ullrich diskutiert das mit Wolfgang Otto und Daniela Junghans.

Das Rezo-Video: Wie CDU, CSU und SPD junge Wähler verprellen WDR RheinBlick 23.05.2019 26:36 Min. Verfügbar bis 23.05.2020 WDR Online

Der YouTuber Rezo hat mit dem Video "Die Zerstörung der CDU." eine breite Debatte über den Umgang der Union (aber auch der SPD) mit jungen Wähler ausgelöst. Christoph Ullrich diskutiert mit Ben Bode von Funk und dem langjährigen WDR-Korrespondenten Klaus Scheffer die Auswirkungen des Videos.

Clans in NRW: Echte oder überschätzte Gefahr? WDR RheinBlick 17.05.2019 21:35 Min. Verfügbar bis 17.05.2020 WDR Online

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat ein Lagebild für Clankriminalität vorgestellt. Das "Lagebild" soll einen Überblick über die Probleme mit kriminellen Clanstrukturen geben. Christoph Ullrich diskutiert mit Tobias Zacher und Bernjamin Sartory darüber, ob das Problem aufgebauscht ist oder ob es in einigen Vierteln des Landes tatsächlich vorhanden ist.

E-Autos für NRW - wie nah ist die Zukunft? WDR RheinBlick 09.05.2019 27:55 Min. Verfügbar bis 09.05.2020 WDR Online

In Aachen läuft der erste e.GO Life vom Band, ein Kleinwagen mit Elektromotor. Und alle sind begeistert, selbst der Ministerpräsident hat einen bestellt. Doch wie gut ist NRW aufgestellt beim Thema E-Mobilität? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit Stefan Lauscher und Arndt Brunnert.

Ein Rückblick auf 22 Jahre Landespolitik - Leo Flamm geht WDR RheinBlick 03.05.2019 01:01:42 Std. Verfügbar bis 03.05.2020 WDR Online

22 Jahre lang hat Leo Flamm für den WDR aus Düsseldorf über den Landtag berichtet. Mehr als zwei Dekaden, in denen sich Landespolitik, Medien und Landesregierung verändert haben. Jetzt geht der langjährige Vorsitzende der Landespressekonferenz in Rente. Christoph Ullrich hat mit Leo Flamm über seine Zeit in Düsseldorf diskutiert.

Hängt sie auf! Der große Wahlplakate-Check für die Europawahl WDR RheinBlick 26.04.2019 51:56 Min. Verfügbar bis 26.04.2020 WDR Online

Die NRW-Parteien bereiten sich auf die Europawahl vor - und selbst im digitalen Zeitalter hängen die Städte voll mit Wahlplakaten. Christoph Ullrich diskutiert mit Daniela Junghans und Tobias Zacher den Sinn und Unsinn dieser Wahlwerbung. Und wir bewerten die besten, schlechtesten, skurillsten Plakate aus der weiten Welt der NRW-Politik.

Herbert Reul, der Fall Lügde und die Dramaturgie politischer Rücktritte WDR RheinBlick 18.04.2019 27:45 Min. Verfügbar bis 18.04.2020 WDR Online

Im Missbrauchsfall Lügde tauchen immer mehr Ermittlungs- und Polizeipannen auf. Inzwischen fordert die SPD den Rücktritt des Innenministers. Doch muss Herbert Reul (CDU) wirklich abtreten? Und gibt es feste Regeln für den politischen Rücktritt? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Moritz Küpper vom Deutschlandfunk und Stefan Lauscher.

Die Enteignungsdebatte in NRW: Es ist kompliziert! WDR RheinBlick 12.04.2019 23:10 Min. Verfügbar bis 12.04.2020 WDR Online

Der Grünen-Chef Robert Habeck hat in der Wohnungsdebatte davon gesprochen, notfalls auch Immobilienhaie zu enteignen. Ein Begriff der die politischen Gemüter erhitzt, auch bei uns in Nordrhein-Westfalen. Doch ist es wirklich so einfach, wenn man mehr günstigen Wohnraum braucht? Christoph Ullrich diskutiert mit Wolfgang Otto und Daniela Junghans darüber, warum es mit dem Wohnen in NRW kompliziert bleibt.

Wölfe in NRW - (K)ein Grund zur Panik? WDR RheinBlick 05.04.2019 26:24 Min. Verfügbar bis 05.04.2020 WDR Online

Zwei Wölfinnen haben inzwischen ihr Revier in NRW, eine in der Senne und eine am Niederrhein. Das bringt naturgemäß Probleme mit sich, gerade bei den Bauern und Tierhaltern in der betroffenen Region. Werden sie ausreichend vom Land unterstützt? Und welche Folgen hat die Rückkehr der Wölfe langfristig für uns? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit Stefan Lauscher und Eva Karnofsky.

Steuerskandale in NRW und keiner merkt es? Die falschen Prioritäten bei CumEx. WDR RheinBlick 29.03.2019 21:45 Min. Verfügbar bis 29.03.2020 WDR Online

In NRW gibt es bei den Ermittlungen der CumEx-Steuertricks Probleme. Es fehlen offenbar Ermittler, den Milliarden-Skandal richtig zu bearbeiten. Christoph Ullrich diskutiert mit Martina Koch und Ulrich Ueckerseifer, ob die NRW-Landesregierung die richtigen Prioritäten setzt.

Die pragmatische Schulministerin - wie Yvonne Gebauer ruhige Schulpolitik macht WDR RheinBlick 22.03.2019 29:59 Min. Verfügbar bis 22.03.2020 WDR Online

Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) ist seit Sommer 2017 im Amt. Seitdem verändert sie die Schullandschaft. Christoph Ullrich diskutiert mit Daniela Junghans und Leo Flamm darüber, wie Gebauer ihren Job bisher gemacht hat.

Mit Verboten zu Wahlsiegen und besserem Klimaschutz? WDR RheinBlick 15.03.2019 28:30 Min. Verfügbar bis 15.03.2020 WDR Online

Dürre, Tornados und Starkregen - das Extremwetter nimmt zu. Das Thema Klimawandel lässt kaum einen mehr kalt. Was muss die Politik machen, um mehr Menschen zu einem besseren Klimaschutz zu bewegen? Auch im Privaten. Sind mehr Verbote sinnvoll? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Franziska Fiedler und Daniela Junghans.

Mehr Frauen in die Landespolitik! WDR RheinBlick 08.03.2019 20:13 Min. Verfügbar bis 08.03.2020 WDR Online

Am Weltfrauentag diskutieren wir, wie weiblich der Landtag in Düsseldorf war, ist und eigentlich sein muss. Christoph Ullrich spricht mit der langjährigen Chefin der Landespolitik des WDR-Radios, Christa Cloppenburg, und Daniela Junghans über die (nicht immer ruhmreiche) Geschichte der Gleichstellung in der NRW-Politik.

Wie der Lügde-Skandal den Landtag aufwirbelt WDR RheinBlick 01.03.2019 23:43 Min. Verfügbar bis 01.03.2020 WDR Online

Im Fall des Missbrauchs von Lügde ist bei der Polizei offenbar alles schief gelaufen, was nur schief laufen kann. Den NRW-Innenminister Reul (CDU) bringt das in die Zwickmühle. Er selber steht unter Druck, will aber auch aufklären. Christoph Ullrich diskutiert mit Bettina Altenkamp und Jens-Olaf Buhrdorf über die politischen Folgen aus dem Fall Lügde.

Fridays for Future: ein spannendes politisches Experiment WDR RheinBlick 22.02.2019 25:52 Min. Verfügbar bis 22.02.2020 WDR Online

Seit Wochen demonstrieren in NRW tausende Schüler und Schülerinnen gegen die Klimapolitik und gehen Freitags deswegen nicht zur Schule. Die Landespolitik reagiert teilweise hilflos, verfängt sich zwischen Schulpflicht und Verständnis für die Jugendlichen. Christoph Ullrich diskutiert mit Mathea Schülke und Leo Flamm über die politischen Auswirkungen von Fridays for Future.

Keine Fahrverbote - die Verkehrswende kommt WDR RheinBlick 15.02.2019 24:40 Min. Verfügbar bis 15.02.2020 WDR Online

Die Fahrverbote für Diesel scheinen vom Tisch - die Grenzwerte werden von der Politik einfach mal höher angesetzt. Doch das scheinbare Glück des Dieselfahrers ist nicht der Grund, warum es eine Verkehrswende in NRW geben wird. Christoph Ullrich diskutiert mit Jürgen Zurheide und Stefan Lauscher, warum wir bald alle mehr Bus, Bahn und Fahrrad nutzen werden.

Olympia in NRW - mehr als ein Hirngespinst? WDR RheinBlick 08.02.2019 23:59 Min. Verfügbar bis 08.02.2020 WDR Online

Olympische Spiele an Rhein und Ruhr, davon träumen Sportpolitiker und Eventveranstalter schon eine ganze Weile. 2032 könnte dieser Wunsch Realität werden. Aber ist Olympia in NRW überhaupt eine gute Idee? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit den Sport-Journalisten Olaf Kupfer und Christoph Ullrich.

Der Kohlekompromiss: Blühende Landschaften im Rheinischen Revier? WDR RheinBlick 01.02.2019 21:34 Min. Verfügbar bis 01.02.2020 WDR Online

Die sogenannte Kohlekommission hat der Politik empfohlen bis 2038 aus der Braunkohle auszusteigen. Christoph Ullrich diskutiert mit Stefan Lauscher und Daniela Junghans, warum das für das Revier im Rheinland mehr Chancen birgt als für den Osten der Republik.

Staus in NRW: Wer ist Schuld am Verkehrsstillstand? WDR RheinBlick 25.01.2019 21:38 Min. Verfügbar bis 25.01.2020 WDR Online

In NRW gibt es immer noch viele Staus - obwohl die Landesregierung 2017 von Armin Laschet angetreten war, die Situation auf der Straße zu verbessern. War das Wahlbetrug, oder kann die Politik nichts gegen den alltäglichen Pendlerwahnsinn machen? Das diskutiert Christoph Ullrich mit Leo Flamm und Stefan Lauscher.

Der Loveparade-Prozess vor der Einstellung: Politikversagen in NRW?! WDR RheinBlick 17.01.2019 21:49 Min. Verfügbar bis 17.01.2020 WDR Online

Bei der Loveparade 2010 kamen 21 Menschen ums Leben, hunderte wurden verletzt. Jetzt regen die Richter im Loveparade-Prozess eine Einstellung des Verfahrens an. Damit könnte eine der schlimmsten Katastrophen in NRW ohne Schuldspruch enden. Und ohne politische Aufarbeitung. Daniela Junghans diskutiert mit Martin Teigeler und Christoph Ullrich über die Rolle der NRW-Politik.

Kita-Gebühren - ein Auslaufmodell? WDR RheinBlick 11.01.2019 21:02 Min. Verfügbar bis 11.01.2020 WDR Online

Die Landesregierung will auch das zweite Kita-Jahr kostenlos machen. Viele Eltern freuen sich, aber es gibt auch Kritik. Christoph Ullrich diskutiert mit Mathea Schülke und Leo Flamm über den Sinn und Unsinn von Kita-Gebühren.

Das Jahreszeugnis für die Landesregierung WDR RheinBlick 21.12.2018 26:37 Min. Verfügbar bis 21.12.2019 WDR Online

Schwarz-Gelb in NRW hat nach dem Wahlsieg 2017 sein erstes komplettes Regierungsjahr hinter sich. Christoph Ullrich schaut mit Stefan Lauscher und Reiner Kellers zurück auf das Jahr - was hat bei CDU und FDP funktioniert? Was war weniger gut? Und vor allem: Wie hat sich Ministerpräsident Armin Laschet geschlagen?

Jeder ist verdächtig!? - Das neue Polizeigesetz in NRW WDR RheinBlick 14.12.2018 24:23 Min. Verfügbar bis 14.12.2019 WDR Online

Kurz vor Weihnachten hat der Landtag das neue Polizeigesetz verabschiedet, trotz zahlreicher Bedenken. Trotzdem wurde das schwarz-gelbe Gesetz sogar mit Stimmen der SPD verabschiedet. Christoph Ullrich diskutiert mit Bettina Altenkamp und Daniela Junghans darüber, ob das Gesetz ein Einstieg in den Überwachungsstaat ist. Oder, ob es modern ist und für die Menschen in NRW harmlos.

Der Streit um den DigitalPakt Schule - kleinkariert oder richtig? WDR RheinBlick 07.12.2018 22:08 Min. Verfügbar bis 07.12.2019 WDR Online

Fünf Milliarden Euro will die Bundesregierung für die Digitalisierung der Schulen ausgeben. Dazu verlangt sie von den Ländern, dass die eine Verfassungsänderung akzeptiert. Das wiederum geht den Ländern zu weit. Und jetzt hängt das Geld fest. Christoph Ullrich diskutiert mit Martina Koch und Wolfgang Otto die Folgen für NRW.

Aufklärung oder unnötiges Schauspiel: Brauchen wir Untersuchungsauschüsse? WDR RheinBlick 29.11.2018 23:40 Min. Verfügbar bis 29.11.2019 WDR Online

Ein neuer Untersuchungsausschuss diskutiert den Rücktritt der ehemaligen Umweltministerin Schulze Föcking. Ein weiterer ist von dem Landtag beschlossen werden - bald soll der Tod eines Syrers in einem Gefängnis aufgeklärt werden. Sind diese Ausschüsse sinnvoll, oder werden sie von der Opposition als falsche Showbühne geradezu missbraucht? Christoph Ullrich diskutiert das mit Leo Flamm und Daniela Junghans.

Keiner will hin - Ärztemangel auf dem Land WDR RheinBlick 23.11.2018 24:28 Min. Verfügbar bis 23.11.2019 WDR Online Von Daniela Junghans

Wenn ein klassischer Landarzt in den Ruhestand geht, findet er immer seltener einen Nachfolger. Denn viele junge Mediziner wollen lieber in der Stadt arbeiten. Wie sich das ändern ließe, darüber spricht Daniela Junghans mit Corina Wegler und Wolfgang Otto.

Dieselfahrverbote in NRW - Zwingend nötig oder überflüssige Eskalation? WDR RheinBlick 16.11.2018 25:01 Min. Verfügbar bis 16.11.2019 WDR Online

Wer einen älteren Diesel fährt, hat es bald schwer: er darf nicht mehr in die Kölner Innenstadt und auch nicht mehr nach Essen. Dort ist sogar die Autobahn A40 vom drohenden Fahrverbot für Diesel betroffen. Daniela Junghans diskutiert mit Wolfgang Otto und Stefan Lauscher darüber, ob wir solch harte Einschnitte wirklich brauchen und wie es für die Dieselfahrer nun weitergeht.

Inklusion in der Sackgasse?! WDR RheinBlick 09.11.2018 24:36 Min. Verfügbar bis 09.11.2019 WDR Online

Zu wenige Sonderpädagogen für viel zu viele Kinder - es gibt kaum Lehrer oder Eltern, die mit der Inklusion an NRWs Schulen zufrieden sind. Wo liegen die Ursachen und wie lässt sich das Problem lösen? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit Leo Flamm und Rainer Kellers.

Ganz bürgerlich oder härter als gedacht? - Wie rechts ist die NRW-AfD? WDR RheinBlick 02.11.2018 20:32 Min. Verfügbar bis 02.11.2019 WDR Online

Der nordrhein-westfälische Landesverband der AfD gilt als eher gemäßigt, aber ist er das auch? Wie viel Einfluß hat der rechte Flügel in NRW? Darüber diskutiert Daniela Junghans mit Lena Brochhagen und Christoph Ullrich.

Merz, Laschet, Spahn - kann die NRW-CDU Kanzler? WDR RheinBlick 31.10.2018 26:32 Min. Verfügbar bis 31.10.2019 WDR Online

Mit dem Sauerländer Friedrich Merz ist die Debatte um die Merkel-Nachfolge heftig entflammt. Das Zentrum der Debatte ist NRW. Christoph Ullrich diskutiert mit Stefan Lauscher und Jürgen Zurheide, warum das politische Düsseldorf elektrisiert ist. Und warum die NRW-CDU um Ministerpräsident Armin Laschet in der Merkel-Nachfolge eine wichtige Rolle spielt, die für die Landespartei aber auch extrem gefährlich ist.