UNESCO: Borschtsch-Kochen ist bedrohtes Welterbe

Stand: 01.07.2022, 18:38 Uhr

Die UNESCO hat die ukrainische Tradition des Borschtsch-Kochens auf die Liste des bedrohten Kulturerbes gesetzt.

Zur Begründung verwies die Kulturorganisation der Vereinten Nationen auf den russischen Angriffskrieg: Wegen des Krieges könnten die Ukrainerinnen und Ukrainer die benötigten Zutaten nicht mehr anbauen und sich auch nicht mehr zum gemeinsamen Essen versammeln. Borschtsch ist ein Rote-Beete-Eintopf, der in der Ukraine als Nationalgericht gilt. Das gemeinsame Borschtsch-Essen sei "integraler Bestandteil des ukrainischen Familien- und Gemeinschaftslebens und aus dem Alltag des Landes nicht wegzudenken", so die UNESCO.