Mann fährt mit Auto in Menschen∙menge

Text hören

Jahres·rückblick 2018 17.12.2018 01:49 Min. Verfügbar bis 17.12.2019 WDR.de

Download Podcast

April

Mann fährt mit Auto in Menschen∙menge

Im April ist ein Mann mit einem größeren Auto in eine Menschen∙menge gefahren.

Dadurch hat der Mann insgesamt 4 Menschen getötet.

Und über 20 Menschen verletzt.

Was ist passiert?

Im April 2018 ist ein Mann mit einem größeren Auto durch die Innen∙stadt von Münster gefahren.

            Münster ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen.

In der Innen∙stadt waren viele Menschen.

Dann ist der Mann mit dem größeren Auto in eine Menschen∙menge gefahren.

Dabei wurden 2 Menschen sofort getötet.

Und über 20 Menschen wurden verletzt.

Ein Mensch ist 3 Wochen später im Krankenhaus gestorben.

Und ein weiterer Mensch ist 4 Monate später im Krankenhaus gestorben. 

 

Mann erschießt sich selbst

Der Mann hatte eine Pistole dabei.

Und der Mann hat sich mit dieser Pistole selbst erschossen.

Die Polizei hat den Fall untersucht.

Die Polizei hat gesagt:

            Der Mann ist mit Absicht in die Menschen∙menge gefahren.

            Der Mann wollte nämlich Menschen töten.

            Und der Mann wollte sich selbst töten.

Die Polizei hat auch gesagt:

            Wir kennen den Mann.

            Der Mann war nämlich schon oft gewalt∙tätig.

            Und der Mann war psychisch krank.

                        Psychisch kranke Menschen sind im Kopf krank.

Manchmal machen psychisch kranke Menschen schlimme Dinge.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 08.04.2018, 08:24