Tour de France startet in Düsseldorf

Juli

Tour de France startet in Düsseldorf

Text hören

Jahres·rückblick 2017 22.12.2017 02:20 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR.de

Im Juli war die Tour de France.

            Die Tour de France ist das bekannteste Rad∙rennen.

In diesem Jahr hat die Tour de France in Düsseldorf angefangen.

Das war sehr teuer für die Stadt. 

 

Was ist passiert?

Dieses Jahr im Juli hat die Tour de France in Düsseldorf angefangen.

            Die Tour de France ist der bekannteste Wettkampf im Rad·sport.

            Die besten Rad·fahrer treten gegeneinander an.

            Das Rad·rennen dauert mehrere Wochen.

            Und das Rad∙rennen hat verschiedene Etappe.

                        Eine Etappe ist ein Teil von einem Rad·rennen.

            Jeder Rad·fahrer will als Erster eine Etappe gewinnen.  

 

1. Etappe Düsseldorf

Die 1. Etappe hat in Düsseldorf angefangen.

            Düsseldorf ist die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen.

Deshalb sind die Rad·fahrer in Düsseldorf gestartet.

Einige Rad·fahrer sind bei dem Wettkampf gestürzt.

Die Straßen in Düsseldorf waren nämlich sehr nass.

Geraint Thomas hat die erste Etappe gewonnen.

            Geraint Thomas ist ein Rad·fahrer aus England.

                        England ist ein Land im Nord·westen von Europa. 

 

Teures Rad·rennen

Viele Menschen sind nach Düsseldorf gekommen.

Die Menschen haben sich das Rad∙rennen angesehen. 

 

Die Stadt Düsseldorf hat viel Geld für das Rad·rennen bezahlt.

Bei einem Rad∙rennen müssen nämlich viele Straßen gesperrt werden.

            Das heißt:

            Auf diesen Straßen durften keine Autos fahren.

            Auf diesen Straßen war nämlich das Rad∙rennen.

Und bei einem Rad·rennen muss die Stadt sehr viele Dinge organisieren.

Das ist sehr teuer. 

 

Rad·rennen als Werbung

Thomas Geisel ist der Bürgermeister von Düsseldorf.

            Ein Bürgermeister ist der Chef von einer Stadt.

Thomas Geisel hat gesagt:

            Das Rad·rennen war eine gute Werbung für unsere Stadt.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 01.07.2017, 15:00