Hitze in Nordrhein-Westfalen

Juni

Hitze in Nordrhein-Westfalen

Text hören

Jahres·rückblick 2017 22.12.2017 01:56 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR.de

Am 22. Juni war der heißeste Tag im Jahr 2017.

In Nordrhein-Westfalen war die Hitze besonders groß.

Am heißesten war es in der Stadt St. Augustin.

            St. Augustin ist in der Nähe von Bonn. 

 

Was ist passiert?

Am 22. Juni war es in Deutschland besonders warm.

Aber am wärmsten war es in Nordrhein-Westfalen.

Der Wetter·dienst hat die Temperaturen in Nordrhein-Westfalen gemessen.

Und der Wetter·dienst hat gesagt:

In St. Augustin war es wärmer als in allen anderen Orten.

In St. Augustin waren es nämlich über 38 Grad. 

 

Auch in Neuss war es sehr warm.

Der Wetter∙dienst hat gesagt:

            In Neuss waren es über 37 Grad. 

 

Gewitter nach Hitze

Nach der großen Hitze hat es gewittert.

            Das heißt:

            Es hat gedonnert.

            Und geblitzt.

            Und geregnet.

Das Gewitter war sehr stark.

In der Stadt Essen hat es auch gehagelt.

Die Hagel·körner waren so groß wie Golf∙bälle.

            Hagel·körner sind Kugeln aus Eis.

Den meisten Regen hat es in Eslohe gegeben.

            Eslohe ist im Sauerland.

                        Das Sauerland ist eine Region in Nordrhein-Westfalen.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 23.06.2017, 15:00