Abitur erst nach 13 Schul·jahren

November

Abitur erst nach 13 Schul·jahren

Text hören

Jahres·rückblick 2017 22.12.2017 01:55 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR.de

Schüler in Nordrhein-Westfalen können das Abitur nach 12 Schul∙jahren machen.

Das soll sich jetzt ändern.

Im November hat die Regierung von Nordrhein-Westfalen entschieden:

            Unsere Schüler sollen 13 Jahre Zeit bis zum Abitur haben. 

 

Was ist passiert?

In Nordrhein-Westfalen können Schüler das Abitur

nach insgesamt 12 Schul∙jahren machen.

            Das Abitur ist der höchste Schul⋅abschluss in Deutschland.

            Mit diesem Abschluss dürfen Schüler studieren.

            Deshalb möchten viele Schüler das Abitur machen.

Das war aber nicht immer so.

Früher haben die Schüler das Abitur nämlich

erst nach 13 Schul∙jahren gemacht.

Dann hat es eine politische Änderung gegeben.

Jetzt sagt die neue Regierung von Nordrhein-Westfalen:

            Die Schüler sollen das Abitur wieder nach 13 Schul∙jahren machen können.   

 

Regierung will Gesetz ändern

Die neue Regierung von Nordrhein-Westfalen will das Gesetz 2018 ändern.

Dann sollen Schüler 13 Jahre Zeit bis zum Abitur haben.

Dann brauchen die Schulen mehr Lehrer.

Und dann brauchen die Schulen mehr Klassen∙zimmer. 

 

Im nächsten Jahr dürfen die Schulen selbst entscheiden:

Wollen wir 13 Jahre Zeit bis zum Abitur haben?

Oder wollen wir 12 Jahre Zeit bis zum Abitur haben?  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 14.11.2017, 15:00