Im Tal der Saale - Wasser, Wein & Weltgeschichte

Wunderschön! 04.09.2022 01:28:20 Std. UT Verfügbar bis 04.09.2023 WDR

Im Tal der Saale – Wasser, Wein & Weltgeschichte

Stand: 04.09.2022, 20:15 Uhr

Im Herzen von Deutschland liegt das Mittlere Saaletal. Hier lebte die schönste Frau des Mittelalters, Bibi und Tina ritten auf Amadeus und Sabrina, und Weltklasseturner Lucas Dauser trainiert unter den Augen von Turnvater Jahn. Daniel Aßmann bereist die Region mit unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln.

Daniel Aßmann startet auf der Leuchtenburg bei Jena und reist vorbei an weiteren prächtigen Schlössern und Burgen, durch das nördlichste Weinanbaugebiet Europas und durch das Naturschutzgebiet Hohe Schrecke. Während er auf dem Saale-Radweg das Pedelec bevorzugt, zieht er sich für den Werra-Unstrut-Radweg die Inliner an. Zur Fundstelle der Himmelsscheibe von Nebra ist Daniel Aßmann zu Fuß unterwegs; von Camburg bis zur Käthe-Kruse-Stadt Bad Kösen paddelt er mit dem Kanu. Und den Zusammenfluss von Saale und Unstrut erlebt er von der Fähre aus. Daniel Aßmann erkundet Jena, Naumburg und Freyburg und lässt sich von einer ehemaligen deutschen Weinprinzessin ihre Heimat zeigen – inklusive Weinproben.

Der Fluss

Die Saale fließt 413 Kilometer durch Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Als Rinnsal entspringt sie im fränkischen Fichtelgebirge, bevor sie im Thüringer Wald zu einem stattlichen Fluss wird. Die Saale ist der größte und bedeutendste Fluss in Thüringen und die Lebensader vieler kleinerer und größerer, historisch wertvoller Städte, die sich wie Perlen entlang des Ufers aufreihen. Kaum irgendwo in Europa gibt es eine so große Anzahl von Schlössern und Burgen entlang eines Flussverlaufs. Im Blütengrund bei Naumburg mündet die kleinere Unstrut in die Saale.

Weinanbaugebiet Saale-Unstrut

Saale-Unstrut ist eine hochmittelalterlich geprägte Wein- und Kulturlandschaft in der Mitte Deutschlands. Das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut liegt am 51. Breitengrad und ist damit das nördlichste Weinanbaugebiet Europas. Es hat insgesamt etwa 850 Hektar Rebfläche, ist damit nicht das kleinste, aber es gehört zu den kleineren Weinanbaugebieten. Seit mehr als 1.000 Jahren werden hier Reben angebaut. In den Weinbergen stehen sogenannte Weinbergshütten. Ursprünglich dienten sie als Geräteräume, heute sind viele von ihnen zu Ferienwohnungen umgebaut. Viele Winzer schenken ihren Wein auch in einer Straußwirtschaft aus.

Hang mit Weinfeldern, dazwischen mehrere kleine Häuser

In den Weinbergen stehen überall sogenannte Weinbergshütten, ehemalige Gerätehäuser.

Radwege

Die Flussradwege entlang der Saale und Unstrut sind sehr beliebt. Der knapp 400 Kilometer lange Saaleradweg führt von der Saalequelle im Fichtelgebirge über Jena und Naumburg bis nach Barby an der Elbe und zählt zu den anspruchsvollen Radrouten. Weitaus gemütlicher ist der Unstrut-Radweg. Im Blütengrund bei Naumburg, wo die kleine Unstrut in die größere Saale mündet, verbindet eine Fähre die beiden Radwege. Der Unstrut-Radweg misst 190 Kilometer von der Quelle im Eichsfeld durch das Thüringer Kernland, die Kyffhäuserregion und das südliche Sachsen-Anhalt bis Naumburg. Er führt kilometerweit über zurückgebaute Bahnstrecken und hat deshalb meistens nicht so starke Steigungen. Der Zustand reicht von asphaltierten Abschnitten bis hin zu Feldwegen. Der Großteil des Unstrut-Radwegs ist gut fahrbar, und damit ist er auch für Familien mit Kindern geeignet. Die Radwege an Saale und Unstrut sind gut miteinander vernetzt.

Daniel Aßmann auf dem Fahrrad sowie eine Radfahrerin überqueren eine Stahlbrücke

Der Saale-Radweg führt auch über die Carl-Alexander-Brücke am Fuße der Dornburger Schlösser.

Paddeln

Die Saale gilt als klassischer Wasserwanderweg und führt durch Thüringen und Sachsen-Anhalt bis zur Mündung in die Elbe. Eine der schönsten Strecken liegt zwischen Camburg und Bad Kösen und verläuft unterhalb der Rudelsburg und Burg Saaleck aus dem 12. Jahrhundert. Die Landschaft ist ursprünglich und fast unberührt, es gibt nur wenige Hindernisse oder Wehre. Viele der Hügel entlang der Saale sind aus Muschelkalk – Zeugen aus der Zeit vor 240 Millionen Jahren, als hier noch ein Meer war. In Erdhöhlen brüten seltene Eisvögel, die sich nur dort ansiedeln, wo das Wasser klar und fischreich ist. Wer Glück hat, entdeckt sogar Biber, die sich hier – nachdem sie 400 Jahre fast ausgestorben waren – 2007 wieder angesiedelt und ihre Spuren hinterlassen haben: So liegt auch mal ein großer Ast oder gar ein ganzer Baum im Fluss.

Blick von oben auf die Saale mit bewaldeten Ufern

Die Landschaft rechts und links der Saale ist ursprünglich und fast unberührt.

Lesetipps für das Saaletal

Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut e.V., Thies Schröder (Herausgeber)
An Saale und Unstrut: Hochmittelalterliche Kulturlandschaft zwischen Weinbergen und Naumburger Dom
‎L + H Verlag Berlin Thies Schröder, 2021
ISBN 978-3939629634
Preis: 15,00 Euro 

Stephanie von Aretin
Saale-Unstrut. HeimatMomente. 40 Mikroabenteuer zum Entdecken und Genießen
360° medien, 2021
ISBN 978-3968550787
Preis: 14,95 Euro

ADFC Regionalkarte Saale-Unstrut mit Tourenvorschlägen. Zwischen Halle (Saale), Saalfeld und Greiz 1:75.000
BVA BikeMedia, 2022
ISBN 978-3969900932
Preis: 9,95 Euro

RadReiseFührer Saaleradweg. Von der Quelle im Fichtelgebirge an die Elbe mit Extra-Tourenkarte
Kompass Karten Verlag, 2022
ISBN‎ 978-3991213321
Preis: 16,95 Euro

Moderation: Daniel Aßmann

Redaktion: Iris Möller-Grätz

Autor: Dieter Schug

Internettext: Petra Berthold