Skurril und anarchisch: Dirk Stermanns Roman "Maksym"

Westart 17.09.2022 04:07 Min. UT Verfügbar bis 17.09.2023 WDR Von Max Burk

Skurril und anarchisch – Dirk Stermanns Roman "Maksym"

Stand: 13.09.2022, 18:21 Uhr

Dirk Stermann, Bestsellerautor, Kabarettist und Moderator, ist einer der populärsten Deutschen in Österreich. Seit 35 Jahren lebt der gebürtige Duisburger in Wien.

In diesem Sommer ist sein neuer Roman "Maksym" erschienen – mit einem Helden namens Dirk Stermann, der zwar viel Ähnlichkeiten mit seinem Erfinder hat, dessen Erlebnisse aber überwiegend frei erfunden sind, wie der Autor beteuert. Weil die Freundin des Romanhelden für einige Monate nach New York geht, braucht er dringend einen Babysitter für den vierjährigen Sohn Hermann. Die Wahl fällt auf den Ukrainer Maksym. Zu Anfang läuft alles bestens. Doch dann erlebt Stermann so manche Überraschung. Westart hat mit dem Donau-Deutschen aus dem Ruhrgebiet über seine Liebe zu Österreich und sein Faible für das Anarchische gesprochen.

Dirk Stermann: Maksym.
Rowohlt Hamburg 2022, Preis: 23 Euro