Rockpalast

Logo Rockpalast

Mehr als nur eine Fernsehsendung...

Rockpalast

Seit den 70er Jahren läuft der Rockpalast im WDR Fernsehen. Von Anfang an war er mehr als nur eine Fernsehsendung: Aus dem Befreiungsschlag der Rockfans wurde eine Institution, ein Kult-Programm mit festem wöchentlichen Sendeplatz und zusätzlichen Events & Sendungen. Legendär sind die Festivals aus der Grugahalle oder von der Loreley, die europaweit live ausgestrahlt wurden. The Who, David Bowie oder ZZ Top - sie alle waren Gast im Rockpalast.

Auch heute präsentieren wir neben wichtigen Festivals ausgewählte Einzelkonzerte sowie Dokumentationen und Porträts. Die musikalische Bandbreite ist über die Jahre stetig größer geworden: Zum Rock haben sich alle erdenklichen aktuellen Genres gesellt. Egal, ob Indie, Metal, HipHop oder Pop - im Mittelpunkt stehen die Qualität der Musik und die Live-Performance der Künstler.

Dank langjähriger Erfahrung ist das Rockpalast-Team in der Lage, die Atmosphäre eines Konzertes aus der ersten Reihe direkt ins Wohnzimmer zu übertragen: roh, elektrisierend und so intensiv, dass eigentlich nur die Schweißtropfen des Nebenmanns fehlen.

Rockpalast Screenshot

Der Rockpalast ist ein Garant für Vielfalt. Es gibt genauso Newcomer zu sehen wie Konzerte bekannter Größen. Nicht zu vergessen die Schätze aus dem reichhaltigen Rockpalast-Archiv. Wir machen ein Programm für junge und junggebliebene Musikfans, die mit dem Rockpalast wahlweise auf Entdeckungs- oder auf Erinnerungstour gehen. Kurzum: Bei uns geht es wirklich um Musik.

Rockpalast läuft regelmäßig in der Nacht von Sonntag auf Montag im WDR Fernsehen. Zusätzliche Sendetermine gibt es auf ONE, dem digitalen Programm der ARD. Auch 3sat, der MDR und die Radiowellen 1LIVE, WDR 2, WDR 4 und Cosmo spielen Rockpalast Konzerte. Die Dokus entstehen zumeist in Zusammenarbeit mit ARTE.

Autor: Peter Sommer