Ritchie Blackmore's Rainbow in der Philipshalle, Düsseldorf 1995

Deep Purple-Gitarrist Ritchie Blackmore

09. Oktober 1995 - Düsseldorf

Ritchie Blackmore's Rainbow in der Philipshalle, Düsseldorf 1995

Bei ihrem zweiten Rockpalast-Konzert trat die Band Rainbow um den britischen Gitarrenvirtuosen Ritchie Blackmore mit dem schottischen Sänger Doogie White an - diesmal in der Düsseldorfer Philipshalle.

Mit seiner 1975 gegründeten Heavy Metal-Band Rainbow verband Richie Blackmore barocke und mittelalterliche musikalische Elemente mit hartem Rock. Nach einigen Hits und zahlreichen Alben löste er die Band 1984 auf. 1994 hob Blackmore Rainbow ernuet aus der Taufe, diesmal mit dem schottischen Hard Rock-Sänger Douglas "Doogie" White.

Mit White am Mikrofon gingen Rainbow auf eine dreijährige Welttournee. Das gemeinsam aufgenommene Album "Stranger In Us All" gilt als das letzte Hard Rock-Album Blackmores, bevor er sich mit der Band Blackmore's Night endgültig der mittelalterlich beeinflussten Musik zuwandte. 1997 löste er Rainbow wieder auf. 2016 gab es erneut eine kurze Wiederauferstehung von Rainbow für ein paar Livekonzerte, diesmal mit Metalsänger Ronnie Romero an Blackmores Seite.

In Düsseldorf 1995 lieferten Rainbow Hits wie "Long Live Rock'n'Roll", "Man On The Silver Mountain", "Since You've Been Gone" oder Deep Purples "Smoke On The Water" ab.