c/o pop 2010

23. - 28. Juni 2010 - Köln

c/o pop 2010

Mit der c/o pop hat sich in Köln in nur sechs Jahren ein durch und durch urbanes Festival fest etabliert, bei dem die unterschiedlichsten Locations mit einbezogen werden. Sei es das Kopfhörer Konzert im Zoo, bei dem es entsprechend ruhig zuging und die Disco „nur“ im Kopf stattfand oder das Konzert von To Rococo Rot auf dem Dach des Museum Ludwig, bei dem der Kölner Dom unter anderem vom Gastmusiker Hans Joachim Irmler, Gründungsmitglied der Krautrocklegende Faust, angespielt wurde.

Bei wunderbaren sommerlichen Temperaturen und schönstem Wetter konnte der geneigte Festivalbesucher bis in die frühen Morgenstunden Konzerte und Partys mit den angesagtesten Künstlern besuchen oder einige Newcomer für sich entdecken. So haben die symphatischen Jungs von Timid Tiger eine mitreißende Show in einer der besten Partylocations der Stadt gespielt: der Papierfabrik. Das belgische Viertel mit seinen zahlreichen Mode- und Design-Shops war am Samstag Schauplatz zahlreicher Konzerte und DJ-Sets.

In der 45-minütigen Festival-Dokumentation zeigen wir unter anderem Ausschnitte der Gigs von Phoenix, The Go!-Team, der österreichischen Indie-Sensation Ja, Panik!, der Kölner Band Timid Tiger, Die Sterne und Coldcut.

Highlights von der c/o pop 2010 Rockpalast 23.06.2010 44:17 Min. Verfügbar bis 31.12.2099 WDR