The Magnettes

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
The Magnettes

Pop aus Schweden

The Magnettes

Die Musikpresse hat The Magnettes schon als "Glitter Pop" bezeichnet. Ziemlich treffend, denn was die Band aus dem nordschwedischen Dorf Pajala zaubert, ist sehr catchy und hat gleichzeitig jede Menge rotzige Attitüde.

Die Magnettes-Frontfrauen Rebecka Digervall und Sanna Kalla haben sich bereits als Grundschulkinder in ihrem kleinen Dörfchen an der finnischen Grenze kennengelernt. Als Teenager hatten sie ihre ersten Songs und durften 2012 dank der emsigen Mitarbeiter der schwedischen Künstler- und Musikexport-Szene im europäischen Ausland und in Russland auftreten. Stets an ihrer Seite: der Gitarrist, Keyboarder und Produzent Tomas Bäcklund. Seit 2014 hat das Trio live auch noch mehr Musiker an Bord.

Rebecka und Sanna gehören zu einer schwedischen Minderheit und nennen sich mal Riot Grrls, dann wieder Goths oder einfach "Hexen". Sie wollen das Wort "hässlich" neu beleben und für sich beanspruchen. Ihr Ziel: das Feiern der Imperfektion. Zu ihren Einflüssen zählen Talking Heads, Elvis Costello, Bikini Kill, aber auch Katy Perry.

2014 traten The Magnettes das erste Mal in USA auf. 2015 folgte das SXSW-Festival in Texas, und kurz darauf wurden sie vom US-Label Digsin gesignt. 2017 kam ihr Debütalbum "Ugly Youth" heraus. Tourneen durch ganz Europa und immer wieder USA folgten. Trotz ihres Erfolges haben die Drei entschieden, in ihrem kleinen Ort zu bleiben. Der Grund: Sie finden ihre Gegend viel interessanter als Städte wie L.A. oder London.