Stargaze Hip Hop Challenge

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Stargaze Hip Hop Challenge

Hip-Hop unplugged aus den Niederlanden und Deutschland

Stargaze Hip Hop Challenge

Freestyle-Rap ohne Sampler und Plattenspieler – dafür aber mit ganzem Orchester! Astronautalis und Thy Lyrics performen zu Traps aus dem Orchester von Aphex Twin, Madlip, Strawinsky und Pantha du Prince.

Das Musikerkollektiv Stargaze ist Orchester und Band zugleich, es spielt mit Pop und elektronischer Musik und holt Spoken-Word-Künstler dazu. Das „Chamber Music“-Album von Wu-Tang Clan hat Stargaze so fasziniert, dass sie nun selbst ganz neue Musik entwickeln – aus Tracks der beteiligten Künstler, von anderen Hip-Hop-Größen und aus der Welt der Klassik. Unter den live gespielten Musik-Samples verstecken sich Originale von Pantha du Prince, Aphex Twin, Strawinsky, Nicole Lizee, Madlip und Sampa The Great.

André de Ridder aus Berlin leitet das kleine Orchester, hat schon mit Damon Albarn an seiner Oper „Monkey“ gearbeitet und dirigiert weltweit. Am Schlagzeug sitzt Andi Haberl, Drummer von The Notwist und einigen anderen ziemlich grenzgängerischen Bands zwischen Jazz und Experiment.

Seit 2017 tourt Stargaze mit Rappern und spielt auf Hip-Hop-, Klassik- und Avantgarde-Festivals. Sie haben nur den Namen geändert, der alte war „Spitting Chamber Music“.

Live Freestyle-Rap
Astronautalis, Thy Lyrics & Special Guest

Stargaze
Mayah Kadish (Geige), Shelley Sörensen (Geige und Bratsche), Thora Sveinsdottir (Bratsche), Alistair Sung (Cello), Lisa de Boos (Kontrabass), Andi Haberl, Ramon Lormans (Schlagzeug, Perkussion), Aart Strootman (Gitarre, E-Bass), David Six (Klavier, Synth), Maaike van der Linde (Flöte), Marlies van Gangelen (Oboe, Englischhorn), Georg Paltz (Klarinette), Romain Bly (Trompete, Horn), Kobi Arditi (Posaune), André de Ridder (Künstlerischer Leiter)