Millencolin

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Millencolin

Punk-Rock aus Schweden

Millencolin

Die frühen Neunziger sind die goldene Ära des Melodic Hardcore. Bands wie NOFX, Lagwagon oder die Satanic Surfers folgen der Bugwelle des großen und bereits weltbekannten Vorbilds Bad Religion. Dabei erfinden sie ihre eigene, verspieltere und "fröhlichere" Version von Punkrock, die vor allem von der schnell wachsenden internationalen Skaterszene geliebt wird.

Auch im schwedischen Örebro gibt es Skate-Kids, die auf den halsbrecherisch schnellen Sound stehen, und so gründen 1992 Nikola Sarcevic, Mathias Färm und Erik Ohlsson die Band Millencolin, die ihren amerikanischen Kollegen soundmäßig in nichts nachsteht. Wenig später kommt Fredrik Larzon dazu, und die Erfolgsgeschicht von Millencolin beginnt.

Bereits Mitte der Neunziger werden sie in den USA vom legendären Bad Religion-Label Epitaph vertreten und touren dies- und jenseits des Atlantiks. Inzwischen hat die Band in ihrer Heimat zahlreiche Preise gewonnen und sich einen etwas "reiferen", rocklastigeren Sound zugelegt.