Laura Carbone

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Laura Carbone

Indie-Rock aus Deutschland

Laura Carbone

Sie wirkt, als wäre sie geradewegs einem David-Lynch-Film entstiegen - Laura Carbone ist auf der dunklen Seite des Pop zuhause. Ihre oft düsteren Songs scheinen teils kühl gesetzt, teils voller ungezügelter Rock'n'Roll-Attitüde.

Das klingt zuweilen nach Ikonen wie PJ Harvey oder Nick Cave, verweilt auch bei Mazzy Star oder The Breeders, bricht in Noise-Rock aus und hat dann wieder die schmachtende Eleganz eines Chris Isaak. Da teilt sich jemand mit, das macht man nicht mal eben so im Vorbeigehen - hier wird die Seele nach außen gestülpt.

Man könnte das "charismatisch" nennen. Aber das hieße, Laura Carbones Musik allzu sehr auf vordergründige Wirkung zu reduzieren - es regiert vielmehr Tiefe, hier verschafft sich das ernste Fach Luft. Und doch sind Laura Carbones Songs hin- und mitreißend. Melancholisch und lebensgebeutelt im einen, schartig und patzig im nächsten Moment, bittersüß und dynamisch.