The Jakob Manz Project

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Jakob Manz Project - Leverkusener Jazztage 2019

Jazz, Funk und Soul aus den Deutschland

The Jakob Manz Project

Wunderkinder gibt es immer wieder. So klischeebeladen und strapaziert diese Kategorie auch ist: Auf Jakob Manz trifft sie unbedingt zu. Geboren 2001 in Bad Urach, kann der Musiker bereits in jungen Jahren eine bemerkenswerte Vita vorweisen. Im Alter von fünf bekam Jakob Manz Schlagzeugunterricht, als Achtjähriger kam die Blockflöte dazu, und seit 2011 ergänzt das Saxofon die Palette seines musikalischen Könnens. Das Besondere dabei: Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewann Jakob Manz mit allen drei Instrumenten Preise.

Im Alter von 15 Jahren gründete Jakob Manz eine Band, die er nach sich benannt hat. Mit „The Jakob Manz Project“ gewann der Baden-Württemberger, der seit 2016 Jungstudent für Jazz-Saxofon an der Musikhochschule Stuttgart ist, 2018 bei den Leverkusener Jazztagen den 1. Preis bei den „Future Sounds“; außerdem ist Jakob Manz Musiker im Bundesjazzorchester.

Als jüngstes Mitglied und zugleich kreativer Kopf seiner Band spielt Jakob Manz mit Musikern seiner Generation neben Jazz vor allem Funk und Soul. Inspiriert von Künstlern wie Herbie Hancock, Marcus Miller oder David Sanborn, interpretiert „The Jakob Manz Project“ Stücke der Vorbilder und hat auch eigene Kompositionen im Repertoire. Doch ganz gleich, ob Jakob Manz und seine drei Bandmitglieder covern oder eigene Sounds auf die Bühne bringen: Ihr Zusammenspiel ist immer energiegeladen und dynamisch und ausgestattet mit einer Extraportion Groove.