A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Dritte Wahl

Punkrock aus Deutschland

Dritte Wahl

Seit 1986 sind Dritte Wahl eine sichere Bank in Sachen deutschsprachigem Punkrock. Sie haben bereits eine zweistellige Zahl Alben auf dem Buckel. Darauf zu hören: straight nach vorne gespielter Punkrock, teils versetzt mit Metal-Elementen, und politisch motivierte Texte.

Noch zu DDR-Zeiten gegründet, kamen die Rostocker Punkrocker von Dritte Wahl immer mit einem blauen Auge davon und mussten laut Sänger Gunnar keine Repressalien erleiden. In der Urbesetzung waren sie zu viert. 1991 verließ Bassist Toralf "Holm" Bornhöft die Band, um sich seiner Bienenzucht zu widmen, Sänger Marko "Busch'n" Busch übernahm den Bass. Als Trio feierte die Band große Szene-Erfolge und nahm mit Songs wie "Macht die Augen auf" und "Mainzer Straße" deutlich Stellung gegen Rechts und Gentrifizierung.

1998 gründeten sie ihr eigenes Label, auf dem sie seither ihre Alben, Compilations und Live-Videos herausbringen. 2005 verstarb Sänger Busch'n an Magenkrebs. Auf seinen Wunsch hin machte die Band weiter. Stefan Ladwig von Crushing Caspars übernahm am Bass, Gitarrist Gunnar Schröder singt seitdem. 2013 erschien zum 25. Bandjubiläum ein Tributalbum mit 25 Dritte Wahl-Coversongs, eingespielt von befreundeten Punkbands. 2015 kam Holger H., Drummer der Münsteraner Punkband Daddy Longleg, als Gitarrist und Keyboarder dazu. 2017 erreichte das Album "10" Platz 12 in den Albumcharts.