Broilers

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Broilers

Punkrock aus Deutschland

Broilers

Eine Punkband mit Keyboard? Gibt es. 1992 legten die beiden Schulfreunde Sammy Amara und Andi Brügge aus Düsseldorf den Grundstein für die Broilers, wobei das "Oi" im Namen wichtig war, da sie neben Punkrock-Roots besonders in ihren Anfängen auch Einflüsse der traditionellen, antirassistischen Skinhead- und Rudeboy- Szene in ihren Sound integrierten.

Über die Jahre hat die Band ihren mitgröhlfähigen Oi-Punk mit Elementen aus Psychobilly und Reggae erweitert und verfeinert. Das hat sie im Lauf der Jahre zwar einige alte Fans aus der Oi-Skin-Szene gekostet, dafür hat die Band aber neues Publikum dazu gewonnen, was auch auf die unermüdliche Live-Präsenz der seit 2004 zum Quintett angewachsenen Combo um Sänger Sammy und Schlagzeuger Andi zurückzuführen ist.

Das 5. Broilers-Album „Santa Muerte“ erreichte 2011 auf Anhieb Platz 3 der deutschen Albumcharts. Die Band wurde darüber hinaus nach diversen Festival-Auftritten für die 1LIVE Krone als bester Live Act nominiert. 2014 erschien ihr Album „Noir“, das auch mit einigen Pop-Elementen aufwartet.