Ziegenmama aus Haltern am See 

Ziegenmama aus Haltern am See: Zu Gast bei Angela Andres Land und lecker Staffel 17, Folge 3 06.07.2020 43:23 Min. UT Verfügbar bis 06.07.2021 WDR Von Christina König

Zu Gast bei Angela Andres

Ziegenmama aus Haltern am See 

Die „Land und Lecker“-Reise führt die kulinarische Reisegruppe heute nach Haltern am See: Eingebettet in den Naturpark Hohe Mark liegt die kleine Käsemanufaktur von Angela Andres.

Angela bewirtschaftet hier gemeinsam mit ihrem Mann Christoph einen Ziegenhof mit rund 200 Tieren. Seit dem 18. Jahrhundert befindet sich der kleine bäuerliche Betrieb bereits im Familienbesitz. Und seit 2006 gibt es auf dem Hof eine kleine und feine Käsemanufaktur.

Wo die Liebe hinfällt …

Angefangen hat alles mit „Lara“. Einer deutsche Edelziege, die Christoph mit acht Jahren geschenkt bekommen hat. Seine Leidenschaft war sofort entfacht. Bei der Ausbildung zum Molkereifachmann in einer Biokäserei lernte er dann Angela kennen - und lieben. Mittlerweile hat das Paar zwei Kinder, Jannis und Luka, und teilt immer noch die gleiche Begeisterung für Ziegen und alles, was mit den Tieren zu tun hat.

Da gibt es nix zu meckern

Mit viel Herzblut betreiben Angela und Christoph ihren kleinen Ziegenhof.
"Wie wir das machen, wie unsere Tiere leben und wie vor allem unser Käse schmeckt, das möchte ich den Landfrauen gerne zeigen," freut sich Angela.

Angela Andres und ihr Mann Christoph.

Früher wurden auf dem Hof Schweine gehalten, die Umstellung auf "Ziege" erfolgte nach und nach. Ein durchaus riskantes Unterfangen, denn Ziegen-Käse oder Fleisch waren damals noch exotische Nischenprodukte. Doch die Andres haben es nicht bereut, denn sie sind mit ganzer Leidenschaft Ziegen-Fans.

Früher wurden auf dem Hof Schweine gehalten, die Umstellung auf "Ziege" erfolgte nach und nach. Ein durchaus riskantes Unterfangen, denn Ziegen-Käse oder Fleisch waren damals noch exotische Nischenprodukte. Doch die Andres haben es nicht bereut, denn sie sind mit ganzer Leidenschaft Ziegen-Fans.

Früher galt die Ziege als "Eisenbahnerkuh" - ein Nutztier für die weniger betuchte Bevölkerung, die sich keine Kuh leisten konnte. Heute gilt Fleisch und Käse von Ziegen als eine Delikatesse. Und als gesund, denn das feinfasrige Fleisch ist fett- und cholesterinarm und hat einen hohen Eiweißgehalt.

Morgens und abends werden die Ziegen gemolken. Jeden Tag produzieren sie rund 600 Liter Milch, die dann direkt auf dem Hof weiterverarbeitet werden.

Dafür ist immer Zeit: Die Kuscheleinheit macht allen Beteiligten sichtlich Freude.

Neben den Ziegen gibt es auf dem Hof auch noch ein paar Hühner, Gänse und Rinder. Auch die wollen natürlich gut versorgt werden.

Für das "Land und Lecker"-Menü will Angela so viele Produkte wie möglich vom eigenen Hof verwenden. So wird also auch der kleine Gemüsegarten geplündert ...

Der Tag beginnt früh

Jeder Morgen beginnt bei den Andres gleich: Um 5:30 Uhr klingelt der Wecker, um 6:00 Uhr geht es in den Stall. Das Versorgen der Ziegen machen Christoph und Angela zusammen, es sei denn Christoph hat Spätschicht. Er arbeitet hauptberuflich in einer nahegelegenen Molkerei. Denn vom Ziegenkäse, den die beiden hier in ihrer kleinen Manufaktur herstellen, kann die Familie noch nicht leben.

Die Ziegen werden zweimal am Tag gemolken. Aus der frischen Ziegenmilch stellen die Andres jeden Tag Ziegenkäse her. Die kleine Käserei ist direkt am Hof und das „Reich“ von Angela. Mit verschiedensten Kräutern und unterschiedlichen Verfahren stellt sie immer neue Käsespezialitäten her. Natürlich wird der Ziegenkäse auch die Hauptrolle in ihrem Menü spielen.

Variationen von der Ziege

Außer den hofeigenen Produkten möchte Angela den Landfrauen auch Spezialitäten aus der Region servieren. Denn Regionalität und Nachhaltigkeit spielen für sie eine große Rolle. Aber natürlich steht „die Ziege“ voll im Mittelpunkt ihres Menüs.

Für das „Land und Lecker“-Dinner wird die Ziegen-Mama die Damen mit Ziegenfrischkäse im Filoteig und einer Zickleinkeule mit Ziegenbrie und Heimathäppchen-Kartoffelpuffer verwöhnen. Als Nachtisch gibt es Ziegenquark-Mascarpone-Creme mit „Mecker-Sahne“ - ein selbstgemachter Eierlikör mit Ziegenmilch, dessen Rezept nur Oma Marianne kennt.

"Land und Lecker" - spannende Familiengeschichten, garniert mit traditionellen Rezepten aus NRW neu interpretiert, die Lust auf gute Landküche machen.

Die anderen Teilnehmerinnen dieser Staffel sind: Bierbrauerin Carina Bürgers von einem Hof am Niederrhein, Petra Borrmann aus Windeck besitzt einen Alpakahof, Astrid Gerdes führt einen Archehof in Xanten, Annette Börger aus Gescher betreibt eine Pferdepension und Anne Lee-Bolhöfer aus Rinteln an der Grenze zu Niedersachsen hat ihren Pferdestall zu einem Hotel umgebaut und organisiert Hochzeiten.

Zurück zur Startseite

Stand: 04.06.2020, 17:40

Alle Sendungen

Unsere Videos