Finale mit Zwiebelgeschmack im Ruhrgebiet

Staffel 13: Zu Gast bei Alina Schmittgen

Finale mit Zwiebelgeschmack im Ruhrgebiet

Das „Land und Lecker“-Finale richtet die Jüngste der Runde aus: Alina Schmittgen. Am Ende dieses Abends stellt sich nun die Frage: Wer hat das leckerste Menü serviert? Wer konnte mit der Dekoration begeistern, und wer seinen Hof am besten präsentiert?

Der Hof der Familie liegt im nördlichen Ruhrgebiet, bei Bottrop-Kirchhellen. Alina und ihr Mann Philipp führen den Bauernhof Maaßen nun in der 3. Generation. Philipp ist gelernter Landwirt und hat den Hof seiner Mutter bereits mit Anfang Zwanzig übernommen. Früher gab es hier noch Mastrinder, doch das junge Paar setzt nun voll auf Obst und Gemüse. Auf rund 100 Hektar Land bauen sie Kartoffeln, Zwiebeln und 12 verschiedene Sorten Äpfel an. Auch Birnen- und Pflaumenbäume haben sie in den letzten Jahren angepflanzt.

Die beiden haben drei Kinder: Frieda, Selina und Jannes - und die halten Alina ganz schön auf Trapp. Doch der Hof ist ein Familienbetrieb, das heißt natürlich: Alle packen an, wo und wann Hilfe gebraucht wird. „Das ist zwar auch ein bisschen chaotisch, aber dieses Zusammenarbeiten in der Landwirtschaft ist auch ganz schön. Das hat man ja sonst mit der Familie gar nicht so“, meint Alina.

Zu Gast bei Alina Schmittgen

Alina hat Philipp kennengelernt, als sie bei seiner Mutter auf dem Hof die Ausbildung zur Hauswirtschafterin gemacht hat. Und irgendwann hat es dann zwischen ihnen gefunkt. Beide ziehen an einem Strang, was die Neuerungen auf dem Hof angeht.

Alina und Philipp Schmittgen auf dem Feld.

Und auch bei der Arbeit packen beide nach Kräften mit an. Zwiebel sind neben Kartoffeln und Äpfeln eines ihrer Hauptprodukte auf dem Hof. Bis zu 4000 Tonnen produzieren sie im Jahr...

Und auch bei der Arbeit packen beide nach Kräften mit an. Zwiebel sind neben Kartoffeln und Äpfeln eines ihrer Hauptprodukte auf dem Hof. Bis zu 4000 Tonnen produzieren sie im Jahr...

Zwiebel gehören zu den gesündesten Gemüsesorten und können wegen ihrer Vitalstoffe bei vielerlei Beschwerden als Hausmittel eingesetzt werden. Aber Alina will ihren Gästen natürlich vor allem zeigen, dass Zwiebeln gut schmecken. Als Vorspeise bereitet sie aus ihnen herzhafte Törtchen zu.

Viel von ihrem Obst, den Kartoffeln und den Zwiebeln verkaufen sie an Großhändler weiter. Ein anderer Teil wandert frisch geerntet in den Hofladen - denn der Wunsch von vielen Kunden nach regionalen Produkten wächst stetig.

Neben der "normalen" Arbeit auf dem Hof steckt Alina viel Engagement in das "Schulobst-Projekt". Das ist ein Programm, das vom Land und der EU gefördert wird. Alina packt dazu frisches Obst und Gemüse in Tüten, die dann an Schulen weitergegeben werden. So können die Schüler immer etwas Frisches und Gesundes essen.

Das gute und gesunde Lebensmittel auch verdammt lecker sein können, davon ist Alina überzeugt, und das will sie auch mit ihrem "Land-und Lecker"-Menü beweisen. Die frisch geernteten Pflaumen haben ihren Einsatz in einem köstlichen Dessert...

An ihrem Menü hat Alina lange gefeilt und viel experimentiert. In der Küche wird ihr Freundin Natalie helfen, die auch Hauswirtschaft gelernt hat. Zusammen sind sie überzeugt, den Landfrauen ein tolles Menü anbieten zu können.

Süßer Höhepunkt ist der Pflaumencrumble mit einer kunstvollen Apfelrose - ob sie damit den Geschmack der Landfrauen trifft?

Alinas Revier auf dem Hof ist vor allem der Hofladen. Aus einer alten Scheune hat sie einen schönen Laden gemacht. Sie liebt es, ihn immer wieder neu zu dekorieren und ihre regionalen Produkte schön zu präsentieren. Neben Phillips Mutter Christel gibt es auch noch Saisonarbeiter, die die auf dem Hof arbeiten. Alina kümmert sich auch darum, dass alle mittags mit gutem Essen versorgt werden. 

Es war einmal ein Hühnerstall…
Für das letzte „Land und Lecker“-Dinner auf ihrem Hof will Alina ein besonderes Projekt in Angriff nehmen: Der alte verstaubte Hühnerstall soll umgebaut werden - "Land und Lecker" ist jetzt der Anlass, es endlich anzugehen! Das ist viel Arbeit und Familie, Freunde und Mitarbeiter müssen daher kräftig mitanpacken. Am Ende hat sich der Einsatz gelohnt: Der ehemalige Hühnerstall wurde in einen tollen Dinnerraum für das Finale verwandelt und soll später auch noch für Familienfeiern genutzt werden.

Hauptspeise von Alina Schmittgen:  Gefüllte Hähnchenrolle mit Ofengemüse und Drillingen.

Gefüllte Hähnchenrolle mit Ofengemüse und Spinatsoße - kann Alina damit punkten?

Tränen beim Hofrundgang
Beim Hofrundgang führt Philipp den Damen die moderne Zwiebelschäl- und Schneideanlage vor. Hier werden die frisch geernteten Zwiebeln, geschält, in Ringe oder Würfel geschnitten und verpackt an Restaurants und Großhändler geliefert. Die Landfrauen haben beim Rundgang Tränen in die Augen – nicht nur, weil es sich um den letzten „Land und Lecker“-Tag handelt, sondern weil ihnen die frischen Zwiebeln die Tränen in die Augen treiben. Philipp versichert: „Da gewöhnt man sich dran.“

Von der Zwiebelschälmaschine profitiert unterdessen Alina bei ihren Dinner-Vorbereitungen. In ihrem Menü sollen natürlich die eigenen Produkte eine große Rolle spielen, so auch die Zwiebel. Aus den frisch geschälten und geschnittenen Zwiebeln macht die gelernte Hauswirtschafterin als Vorspeise kleine deftige Zwiebelküchlein. Als Hauptgang folgt eine gefüllte Hähnchenrolle mit Ofengemüse und frisch geernteten Drillingen. Und zum Dessert serviert Alina dann Knusperpflaume und eine Apfelrose mit Vanillesauce.

Stand: 28.09.2018, 14:43

Alle Sendungen

Unsere Videos