Hack Check: Tricks zum Grillrost säubern

Hack Check: Tricks zum Grillrost säubern Hier und heute 03.03.2021 13:43 Min. Verfügbar bis 03.03.2022 WDR

Hack Check: Tricks zum Grillrost säubern

Die Grillsaison hat begonnen. Aber wie säubert man besonders clever den Grillrost oder vermeidet starke Verschmutzungen beim Grillen? Tina Kraus macht den Hack Check und testet vielversprechende und chemiefreie Tipps aus dem Netz.

Problem: Schmutziger Grillrost

1. Hack Check: Kaffeesatz statt Chemie

Ein Porträtfoto von Tina Kraus.

Hack-Check Reporterin Tina Kraus.

Wer auf Chemie verzichten will, kann auf Kaffeesatz als Ersatz für Scheuermilch zurückgreifen. Geben Sie den Kaffeesatz auf den Rost und reiben Sie ihn mit einem Schwamm gut ein. Anschließend mit klarem Wasser abspülen.

Wichtig: Den Rost beim nächsten Grillen erst einige Minuten über der Kohle erhitzen, so dass alle Reste verbrennen.

2. Hack Check: Essig-Zucker-Mix

Reinigen Sie Ihren Grillrost mit einer Essig-Zucker-Lösung. Dazu 200 ml Essig und 2 EL Zucker vermischen. Mit einem Tuch die verschmutzten Stellen einreiben und anschließend abwaschen.

3. Hack Check: selbstgemachter Sprühreiniger 

Sprühflasche und Schwämme.

Der selbstgemachte Reiniger wird in eine Sprühflasche gefüllt.

Nutzen Sie für einen selbstgemachten Sprühreiniger eine Mischung aus etwa 450 ml Essig und 50 ml Geschirrspülmittel. Füllen Sie diese Lösung in eine Sprühflasche mit Zerstäuber und schütteln alles gut durch. Der Reiniger sollte circa fünf bis zehn Minuten auf dem Grill oder dem Grillrost einweichen und schon kann man Fette und andere Rückstände spielend leicht entfernen.

4. Hack Check: Backpulver

Auch Backpulver kann als Ersatz für eine Scheuermilch dienen. Für die Paste vermischt man 100 g Backpulver mit 100 ml Wasser.

Backpulver

Backpulver mit Wasser zu einer Paste vermischen.

Nach dem Einweichen mit einem Tuch auf die verschmutzen Stellen des Rosts eine Paste aus Backpulver und Wasser auftragen - dann sauber “schleifen“. Den eingetrocknete Paste dann mit einem Tuch vollständig abnehmen.

5. Hack Check: Zwiebel

Wenn der Grill noch heiß ist, kann man den Grillrost gut mit einer Zwiebel reinigen.

 

Problem: Was kann man im Vorfeld tun, damit der Rost nicht so schnell verschmutzt?

1. Hack Check: Den Rost mit einer Kartoffel einreiben

Wenn man den warmen Grillrost vor dem Auflegen des Fleisches oder anderer Speisen einfach mit einer Kartoffel einreibt, bleibt nicht mehr so viel am Rost hängen.

2. Hack Check: Zitronenscheiben  

Eine halbierte Zitrone.

Präventiv: Zitronenscheiben zwischen Fisch und Grillrost legen.

Wer gerne Fisch grillt, könnte auch diesen Tipp ausprobieren: Zwischen Fisch und Grillrost Zitronenscheiben legen, dann klebt der Fisch nicht am Rost fest und man kann ihn später einfacher reinigen. Außerdem bekommt der Fisch so gleich etwas Zitronengeschmack.

Einweichen nicht vergessen!

Den größten Fehler, den man beim Reinigen des Grillrosts machen kann, ist es auf morgen zu verschieben oder ihn nicht gründlich genug zu reinigen. Mit jedem Grillen brennen sich die Krusten tiefer in das Metall ein und irgendwann ist der Grillrost nicht mehr zu gebrauchen. Damit es erst gar nicht dazu kommt, sollte der Rost sofort nach dem Grillen in Seifenlauge einweichen. Sie können auch feuchtes Zeitungspapier verwenden oder den Grillrost über Nacht ins Gras legen. Der Rasen wird feucht und löst zumindest erste Verschmutzungen.

Unterschiedliche Grill-Arten

Gas- und Elektrogrills sind erwartungsgemäß pflegeleichter als ein Holzkohlegrill. Erstere haben Auffangwannen für das Fett, welche meist in der Spülmaschine gereinigt werden können, während man beim Holzkohlegrill selbst Hand anlegen muss. Denn Rückstände auf dem Grill sehen nicht nur hässlich aus, sie mindern den Geschmack des Grillguts und sind unhygienisch.

Utensilien für einen sauberen Grill

damit der Grill wieder glänzt, benötigt man die richtigen Utensilien:

  • Stahlwolle
  • einen Lappen
  • Spülschwämme
  • Kochfeld-Schaber

Stand: 03.03.2021, 06:00