Tipps zum Entfernen von Ketchup-, Eis- oder Grill-Flecken

Hier und heute 08.06.2022 11:26 Min. Verfügbar bis 08.06.2023 WDR

Tipps gegen Flecken

Stand: 08.06.2022, 06:00 Uhr

Haushalts-Expertin Yvonne Willicks hat tolle Tipps im Gepäck, wie Sie mit einfachen Mitteln, selbst hartnäckige Sommerflecken entfernen, die durch Gras, Eis, Fettspritzer oder Obst entstehen.

„Es gibt nur drei Typen von Flecken“, stellt Yvonne Willicks klar – Eiweiß, Farbe und Fett. Also brauche man im Allgemeinen auch nur drei verschiedene Fleckentferner. Gegen Fett helfe „Spüli“. Gegen Farbe Gallseife und Zitrone und gegen Eiweiß Essig.

So kriegen Flecken ihr Fett weg

Spülmittel

Spülmittel hilft gegen Fett.

Fettflecken, im Sommer typischerweise verursacht durch Eis oder Ölspritzer von der Grillwurst, entfernen Sie, laut Haushalts-Expertin Yvonne Willicks mit einfachem Spülmittel. Zur praktischen Anwendung einfach in einen leeren Deoroller füllen. So lässt es sich gleichmäßig auftragen. Frische Flecken lassen sich zunächst mit Mehl oder Talkumpuder aufsaugen. Hierfür zuvor ein Baumwolltuch in das Kleidungsstück legen, so dass nur eine Seite behandelt wird und sich der Fleck nicht auf der Rückseite durchdrückt.

Farbige Flecken durch Obst, Gras, Senf oder Tomatenketchup behandeln Sie am besten mit Säure. Befeuchten Sie den Fleck mit Gallseife sowie Zitronensäure oder Zitronensaft und lassen sie diese einwirken. Anschließend am besten noch einmal in die Waschmaschine stecken.

Wichtig: Die Flecken unbedingt vor dem Waschen behandeln, danach gehen sie nicht mehr raus. Und: möglichst prompt – denn je frischer der Fleck, desto besser lässt er sich entfernen. Salz hilft auch, z. B. bei Rotwein.

Facebook-Clip: Hausmittel gegen Sonnencreme-Flecken

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

So entfernen Sie Eiweißflecken

Flecken

Die betroffene Stelle vorsichtig einreiben.

Typische Eiweißflecken entstehen beispielsweise durch Blut und Schweiß. Behandeln Sie Blutflecken immer kalt. Weichen Sie das Wäschestück am besten sofort in kaltem Wasser ein. Das Blut löst sich dann oft schon von selbst. Schweißflecken entfernen Sie mit Essig. Den Essig auf ein feuchtes Tuch oder eine Zahnbürste geben und die betroffene Stelle vorsichtig einreiben.

Wichtig: nicht fest reiben, eher tupfen, sonst verteilen sich die Flecken nur.

Weitere Themen