Neue digitale Angebote des WDR-Newsroom

Der WDR ist in verschiedenen Apps und Social Media Angeboten vertreten

Neue digitale Angebote des WDR-Newsroom

Die App „Aktuelle Stunde direkt“ läuft zum Ende des Jahres aus. Schon in den vergangenen Monaten war es hier ruhiger geworden, da wir an neuen digitalen Angeboten gearbeitet haben.

Mit dem WDR-Newsroom stellen wir uns und das, was wir Ihnen für Ihr Smartphone bieten, neu auf. Damit Sie weiter gut informiert sind und der Draht für Sie als Zuschauer*innen zur „Aktuellen Stunde“ weiterhin sehr direkt bleibt, wollen wir Ihnen gerne hier unsere neuen Angebote vorstellen.

Zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei allen Nutzer*innen bedanken, die via „Aktuelle Stunde direkt“ unser Programm mitgestaltet haben. Über die App haben Sie uns viele Jahre interessante Kommentare zu unseren Themen und Fragen des Tages geschickt.

Fotos und Videos von sehenswerten Ereignissen in Nordrhein-Westfalen haben uns dank Ihrer Unterstützung sehr schnell erreicht. Gerade Ihre Fotos und Videos, Ihr Blick auf das, was vor der Haustür passiert, haben unsere Sendungen, unsere Homepage und unsere Beiträge in den sozialen Netzwerken bereichert und besonders gemacht.

Unwetter in NRW

Zuschauerbild: Unwetter in NRW

Wir lassen die App „Aktuelle Stunde direkt“ auslaufen, um Sie auf noch viel mehr Wegen mit unseren Nachrichten zu erreichen. Beispielsweise können Sie aktuelle Infos aus und für NRW über unsere neue News-App WDR aktuell oder verschiedene Messenger-Dienste bekommen.

Außerdem bieten wir Ihnen über unterschiedliche Wege die Möglichkeit, weiterhin mit uns Kontakt aufzunehmen und Fotos und Videos in die Redaktion zu schicken.

Wie kann man weiterhin die aktuellsten Informationen und Push-Mitteilungen erhalten?

WDR aktuell App

Die WDR aktuell App liefert rund um die Uhr aktuelle Infos aus und für NRW, vertiefend mit Hintergründen und Analysen. Zusätzlich können Sie sich auch Ihr ganz persönliches Nachrichten-Angebot zusammenstellen – mit Themen und Regionen, die Sie besonders interessieren.

WDR aktuell im Facebook-Messenger

Eine tolle Möglichkeit für einen Überblick über die wichtigsten und spannendsten Infos aus und für NRW bietet WDR aktuell im Facebook-Messenger. Sie können dort selbst entscheiden, wie viel Sie zu einem Thema wissen möchten. Auch können Sie dort Rückfragen stellen.

WDR aktuell im Telegram-Messenger

Bei Telegram bekommen Sie von WDR aktuell morgens und abends die wichtigsten und spannendsten Infos aus und für NRW. Außerdem melden wir uns, wenn zwischendurch etwas besonders Wichtiges passiert. Falls Sie die Telegram-App noch nicht installiert haben, können Sie diese hier herunterladen:

Drei Smartphones mit verschiedenen Ansichten der WDR aktuell App

Wie kann ich Fotos und Videos an die Redaktion schicken oder generell Kontakt aufnehmen?

Sie können uns - nach wie vor - immer auch Bilder und Videos per Mail an aktuellestunde@wdr.de schicken und über die sozialen Netzwerke, in denen die Aktuelle Stunde aktiv ist. Schreiben Sie uns gerne bei Facebook, Instagram und Twitter.

WDR App

Startseite der WDR-App

Mit der WDR-App können Sie unsere Radioprogramme hören, fernsehen oder in unserer Mediathek stöbern. Und dem WDR Fotos, Videos und Textnachrichten schicken. Über den Button "WDR direkt" können Sie Fotos, Video und Texte schicken. Vergessen Sie nicht als Sendung/Stichwort "Aktuelle Stunde" einzugeben, damit ihre Nachricht auch bei uns landet.

Welche Fotos und Videos von Zuschauer*innen sind für die Aktuelle Stunde interessant?

Welche Fotos und Videos sind für die Aktuelle Stunde interessant?

Häufig bekommen wir  von unseren Zuschauer*innen Fotos und Videos geschickt, wenn in Nordrhein-Westfalen etwas passiert, was viele Menschen interessiert. Wir Journalist*innen sprechen von Ereignissen mit "Nachrichtenwert". Schicken Sie uns Fotos oder Videos von dem Ereignis, das Ihnen eine Nachricht an die Aktuelle Stunde wert ist.

Wenn über einer Fabrik dicke Rauchwolken zu sehen sind oder wenn ein Unwetter über das ganze Land zieht, dann interessiert uns Menschen in NRW das. Beim großen Pfingstunwetter im Juni 2014 haben Sie uns Bilder und Videos von überfluteten Straßen, vollgelaufenen Kellern oder reihenweise umgeknickten Bäumen geschickt.

Aus diesem Material und den Erinnerungen unserer Zuschauer*innen entstand sogar die ganz besondere WDR-Fernsehreportage "#weltuntergang" von Christian Dassel. Schicken Sie uns Ihr Foto oder Video zur Nachricht des Tages.

Welche Art Bilder und Videos sind ausdrücklich nicht erwünscht?

Es gibt auch Bilder, die wir ausdrücklich nicht bekommen möchten: Bilder und Videos, deren Inhalt die Menschenwürde, den Jugendschutz - kurz gesagt, deutsche Gesetze verletzen. Wir möchten Sie auch explizit darum bitten, nicht zum Gaffer oder Paparazzo zu werden oder gar Rettungskräfte bei ihrer Arbeit zu behindern.

Was passiert mit dem Material, das ich an die Aktuelle Stunde schicke?

Ihre Fotos und Videos werden von Mitarbeiter*innen unserer Redaktion gesichtet und sortiert. Wir können leider nicht alles zeigen, sondern müssen eine Auswahl treffen, die zu unserem Programm am jeweiligen Tag passt. Wir veröffentlichen Ihr Material in der Aktuellen Stunde, bei WDR aktuell, in den Sondersendungen WDR extra und auf der Webseite wdr.de.

Stand: 20.12.2019, 17:02