Schulministerin Sylvia Löhrmann

Sylvia löhrmann, nordrhein-westfaelischer Ministerin für Schule und Weiterbildung

Das neue rot-grüne Kabinett

Schulministerin Sylvia Löhrmann

Am Donnerstag (21.06.2012) wurde das neue Kabinett unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) vereidigt. WDR.de stellt Ihnen die Minister vor.

Sylvia Löhrmann
MinisteriumSchule, Weiterbildung
ParteiDie Grünen
Jahrgang1957
Familienstandverheiratet
Konfessionrömisch-katholisch
BerufLehrerin
WohnortSolingen
Vorherige TätigkeitenOberstudienrätin, Landtagsabgeordnete, Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion

Eines der wichtigsten Projekte der vergangenen beiden Jahre von Rot-Grün geht auf das Konto der Schulministerin und stellvertretenden Ministerpräsidentin: Mit der CDU wurde der sogenannte Schulkonsens beschlossen, mit dem die Sekundarschule als zusätzliche Schulform in NRW eingeführt wurde. Einfach war das nicht: Vor allem die Gerichtsentscheide gegen den "Modellversuch Gemeinschaftsschule" in Attendorn und Lennestadt im April 2011 waren zunächst ein Rückschlag für Sylvia Löhrmann.

Ziele meiner bevorstehenden Amtszeit sind …

... leistungsstarke und sozial gerechte Schulen, in denen alle Kinder und Jugendliche ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln können, längeres gemeinsames Lernen und die Umsetzung der Inklusion.

Ärgern würde ich mich, wenn man in fünf Jahren über meine Arbeit sagt, ...

... dass wir auf dem Weg zu einem chancengerechten Schulsystem nicht ein ganzes Stück weiter voran gekommen sind.

Die Inklusion an den Schulen kann nur funktionieren, wenn ...

... sich die Gesellschaft insgesamt für Inklusion stark macht. Inklusion ist ein Menschenrecht. Wir brauchen eine veränderte Wertehaltung und dabei sind alle gefordert: Politik, Lehrkräfte, Eltern, die Zivilgesellschaft.

Was bei Rot-Grün besser sein könnte, ist ...

... ach, ich bin zufrieden mit dem soliden Ergebnis, das wir gemeinsam mit der SPD erarbeitet haben.

Ein Jahr Auszeit würde ich nutzen, um ...

... viel zu lesen und zu reisen.

Wenn ich Musik höre, dann am liebsten von ...

... alles querbeet! Von Beethoven bis Beatles, von Abba bis Zarah Leander.

Weitere Mitglieder des NRW-Landeskabinetts:

Stand: 20.04.2016, 15:36