Björn Freitag kocht

Einfach und köstlich

Garnelenspieß mit Spinat und Röstkartoffeln

Stand: 10.04.2022, 00:00 Uhr

Rezept zur Folge "Eingemacht und tiefgefroren"

Zutaten für 4 Personen:
16-20 TK – Garnelen (Wildfang MSC-Siegel oder Bio-Acquakultur)
800 g TK Blatt-Spinat
4 mittelgroße Kartoffeln
2 Schalotten
1 frische, rote Chilischote
1 Stück Ingwerknolle
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
1 Bio-Zitrone
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 EL Natives Olivenöl Öl zum Braten
1 Nocke Butter
4 lange Holzspieße

Zubereitung:
Die Garnelen kurz mit kaltem Wasser abspülen und am besten über Nacht im Kühlschrank (in einem Sieb mit Schale darunter) auftauen lassen.

Die Kartoffeln bissfest garen, pellen und als einzelne Scheiben in einer großen Pfanne mit Brat-Öl von beiden Seiten kross braten.

Parallel dazu: Schalotten schälen, in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen. Chili entkernen, in feine Streifen schneiden und eine Knoblauchzehe hacken. Beides dazugeben, dann den TK Spinat und etwas Salz plus eine Nocke Butter in die Pfanne geben. Die Pfanne mit dem Deckel schließen, die Temperatur verringern und den Spinat im eigenen Saft erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jeweils 4-5 Garnelen auf einen Spieß stecken. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen, Rosmarin und eine zerdrückte Knoblauchzehe hineingeben, dann die Garnelenspieße von beiden Seiten jeweils 1–2 Minuten braten. Dabei Salzen und mit fein geriebenem Ingwer würzen. Zum Schluss etwas Abrieb sowie Saft von 1 Zitrone dazugeben.

Die Kartoffeln, den Spinat und die Garnelenspieße zusammen anrichten.