Banner WDR Unternehmen

Der WDR-Rundfunkrat hat gewählt

22.11.2013

Der WDR-Rundfunkrat hat gewählt

Köln, 22. November 2013 – Klares Votum des WDR-Rundfunkrats für Valerie Weber zur neuen Hörfunkdirektorin und Jörg Schönenborn zum neuen Fernsehdirektor

Zur Wahl von Valerie Weber und Jörg Schönenborn erklärte Ruth Hieronymi, die Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats:

"Valerie Weber ist eine exzellente Wahl für diese herausfordernde Aufgabe. Sie hat auf ihren bisherigen beruflichen Stationen eindrucksvoll bewiesen, dass sie sowohl leidenschaftliche Radiomacherin als auch erfolgreiche Programmmanagerin ist. In den intensiven Gesprächen mit den Mitgliedern des Rundfunkrats konnte sie klar vermitteln, wie nah sie an den Vorstellungen und Wünschen der Hörer und Hörerinnen ist, die Radio sowohl als emotionales wie als Informations- und Kulturmedium erwarten. Diesen Ansprüchen an die WDR-Radioprogramme wird sie gerecht werden und sich gleichzeitig den immensen Herausforderungen durch die bevorstehende Digitalisierung, die Verbreitung von Radioprogrammen im Internet und die Aktivitäten in Sozialen Netzwerken stellen. Wir wünschen Valerie Weber viel Erfolg für die vor ihr liegenden Aufgaben!

Ich begrüße die Wahl von Jörg Schönenborn als Fernsehdirektor des WDR als ausgezeichnete und kluge Entscheidung. Jörg Schönenborn ist seit 2002 als WDR-Chefredakteur und Leiter des Programmbereichs Politik und Zeitgeschehen tätig und hat in dieser Funktion seine Fähigkeiten sowohl als Führungspersönlichkeit als auch als Journalist hervorragend unter Beweis gestellt. Er gilt als einer der professionellsten Fernsehjournalisten der ARD und steht für Modernisierung und Profilbildung der Programme im WDR Fernsehen. Damit verfügt Jörg Schönenborn über Managementqualitäten und Innovationskraft, die für die Weiterentwicklung der Informationsprogramme wie der kulturellen und unterhaltenden Fernsehprogramme unabdingbar sind. Die enormen Herausforderungen der Digitalisierung, der anstehenden Veränderungsprozesse und die Stellung des WDR innerhalb der ARD stellen die Fernsehdirektion in den nächsten Jahren vor große Aufgaben. Dafür wünschen wir Jörg Schönenborn viel Erfolg!"