Radio Award für Dok5-Koproduktion

Juliane Koepcke steht vor einem Flugzeug.

Radio Award für Dok5-Koproduktion

Das Dok5-Feature "Das Mädchen, das vom Himmel fiel" wurde bei den New York Festivals International Radio Awards 2020 in der Kategorie "Documentary/Heroes" mit Gold prämiert. Die WDR-Koproduktion findet sich damit unter den weltbesten Radiosendungen dieses Jahrgangs. Das von Renate Maurer gestaltete Feature wurde federführend vom ORF produziert.

Das Feature erzählt die abenteuerliche Überlebensgeschichte von Juliane Koepcke: Im Dezember 1971 gerät auf der Strecke von Lima nach Pucallpa ein Flugzeug der peruanischen Linie LANSA in ein Tropengewitter und bricht in der Luft auseinander. 91 Passagiere sterben, nur die 17-jährige Juliane überlebt; unter den Toten ist auch ihre Mutter. Fast elf Tage ist Juliane unterwegs, bis sie auf Einheimische trifft.

Renate Maurer hat Juliane Koepke in Peru besucht. Und sie hat auch mit Juan Alfonso Zaplana Ramirez, dem damaligen Leiter der Suchaktion gesprochen. (Ton: Robert Pavlecka, Sprecher: Irina Wanka, Jörg Stelling, Animation: Yasaman Hasani, Redaktion WDR: Thomas Nachtigall, Gesamtredaktion: Eva Roither)

Stand: 23.04.2020, 14:09