Herbert Quandt Medien-Preis für "Göttliche Lage"

Seebaustelle

Herbert Quandt Medien-Preis für "Göttliche Lage"

Die WDR- und Arte-Dokumentation "Göttliche Lage" über die Entstehung des Dortmunder Phoenix-Sees wird mit dem Herbert Quandt Medien-Preis 2016 ausgezeichnet.

Über fünf Jahre waren die Autoren Ulrike Franken und Michael Loeken in Dortmund-Hörde unterwegs und dokumentierten den Wandel vom Abriss des alten Stahlwerks Phoenix-Ost bis zur Fertigstellung des neuen Wohnviertels und des Sees. Im Film geht es vor allem um die Menschen: Die, die früher dort lebten und die, die das Gebiet jetzt neu bewohnen.

Den Herbert Quandt Medien-Preis vergibt die Johanna-Quandt-Stiftung seit 1986 jährlich an Journalisten und Publizisten aller Medien, die sich in "anspruchsvoller und allgemeinverständlicher Weise mit dem Wirken und der Bedeutung von Unternehmern und Unternehmen in der Marktwirtschaft auseinandersetzen". Er ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Der Preis erinnert an den deutschen Unternehmer Herbert Quandt.