Grierson Preis für Doku über Ratko Mladić

"Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" wurde mit dem renommierten britischen Grierson Preis als bester internationaler Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Grierson Preis für Doku über Ratko Mladić

"Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" wurde mit dem renommierten britischen Grierson Preis als bester internationaler Dokumentarfilm ausgezeichnet.

"Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" ("The Trial of Ratko Mladic") zeichnet den Prozess gegen Ratko Mladić vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag nach. Als General der Armee der Republik Srpska war Ratko Mladić für ethnische Säuberungen wie das Massaker von Srebrenica während des Krieges im ehemaligen Jugoslawien verantwortlich.

In dem Film von Robert Miller und Henry Singer (WDR-Redaktion: Jutta Krug) kommen nicht nur Anklage und Verteidigung, sondern auch die Opfer zu Wort. Bislang unveröffentlichtes Archivmaterial macht den Film zu einem wichtigen Zeitdokument. Der Grierson Award gilt als Grimme-Preis von Großbritannien.

Während des jugoslawischen Bürgerkriegs in den 1990er Jahren wurden in Bosnien Tausende muslimische Männer und Jungen brutal ermordet und gequält. Insgesamt wurden 130.000 Menschen getötet und vier Millionen vertrieben. Verantwortlich für die ethnischen Säuberungen war General Ratko Mladić, Kommandant der VRS, der "Armee der Republik Srpska". Sein Beiname: Der Schlächter von Bosnien.

"Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" wurde mit dem renommierten britischen Grierson Preis als bester internationaler Dokumentarfilm ausgezeichnet.

General Ratko Mladic während seines Prozesses.

"Der Schlächter von Bosnien – Der Mladic-Prozess" ist eine Produktion von Sandpaper Films in Koproduktion mit Peggy Pictures und Sant & Usant sowie WDR, Frontline, WGBH, PBS, BBC und VPRO in Zusammenarbeit mit SVT, NRK, DR, RTS und YesDocu. Der Film hatte Weltpremiere auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival IDFA in Amsterdam 2018 und lief am 27. März 2019 im WDR Fernsehen.

Stand: 19.11.2019, 12:41