22. September 1986 - Erste Folge von "Alf" wird ausgestrahlt

Alf umarmt Kate Tanner (Anne Schedeen)

Stichtag

22. September 1986 - Erste Folge von "Alf" wird ausgestrahlt

Familie Tanner verkörpert den guten amerikanischen Durchschnitt. Vater Willie und Mutter Kate leben mit Tochter Lynn, Sohn Brian und Katze Lucky in einem hübschen Vororthaus. Plötzlich erhalten sie Besuch: Auf dem Garagendach ist ein Raumschiff notgelandet, das eine Art behaartes Rüsselschwein aus dem Weltall ausspuckt. Die Familie nennt das unbekannte Wesen Alf - die Abkürzung für Außerirdische Lebensform. So beginnt die Fantasy-Sitcom "Alf", deren erste Folge am 22. September 1986 in den USA ausgestrahlt wird. Nach seiner Ohnmacht stellt sich Alf den verblüfften Erdlingen vor. Das knapp ein Meter große, rotbraune Zottelwesen stammt vom Planeten Melmac und ist 229 Jahre alt.

Fernseher, Pommes und Streicheln

Nach kurzer Zeit hat Alf die Familie Tanner im Griff: Mit Kalauern und Sprüchen kommentiert er bissig-satirisch ihre Gewohnheiten. Dabei zieht er aller Register: Mit taktischem Heulen und strategischem beleidigt sein steuert er die Gefühle seiner Bezugspersonen, die von ihm genervt sind, ihn aber auch lieben. Alf hat es vor allem auf Fernsehen, Pommes mit Mayo und regelmäßige Streicheleinheiten abgesehen. Anders als zunächst von Kate befürchtet ist er weder feindselig noch gefährlich. Lediglich für Lucky wird es manchmal brenzlig, denn Alf mag sie: "Ich hab keine Katze mehr gegessen, seit ich von Melmac weg bin."

"Null Problemo"

Die Fernsehserie wird ein Erfolg. Von 1986 bis 1990 werden in den USA 102 Folgen ausgestrahlt. In der Bundesrepublik landet Alf 1988 im ZDF. Seine deutsche Stimme gehört Tommi Piper, der während der Synchron-Arbeiten den typischen Alf-Kommentar kreiert: "Null Problemo!" Bald steht der Spruch auf T-Shirts, Kissen und Kaffeetassen. Das Merchandising ist ein gutes Geschäft.

Trotzdem ist nach der vierten Staffel Schluss. Alf wird beim Versuch, sich von einem Raumschiff abholen zu lassen, von den US-amerikanischen Behörden entdeckt und in der letzten Szene gestellt. Die ursprünglich geplante fünfte Staffel wird nicht mehr produziert. Damit endet die Serie offen. Niemand weiß, ob Alf je zurückkehrt.

Stand: 22.09.2011

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.05 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 22. September 2011 ebenfalls an den Start der Fantasy-Sitcom "Alf". Auch das "ZeitZeichen" gibt es als Podcast.