11. Juni 2005 - Vor 95 Jahren: Jacques-Yves Cousteau geboren

Stichtag

11. Juni 2005 - Vor 95 Jahren: Jacques-Yves Cousteau geboren

Er ist Soldat, Taucher, Unternehmer, Forscher, Filmemacher - und überdurchschnittlich in jedem seiner Berufe. Was immer Jacques-Yves Cousteau tut, hat mit den "Geheimnissen des Meeres" zu tun, und vielleicht steckt darin auch das Geheimnis seines Erfolgs: Er ist bei allem, was er tut, in seinem Element. Und das ist - obwohl Cousteau am 11. Juni 1910 im Binnenland, in Saint André-de-Cubzac bei Bordeaux geboren wurde - das Meer.

Als Soldat dient Cousteau 36 Jahre lang in der französischen Marine und bringt es bis zum Korvettenkapitän. Als Taucher entwickelt er 1946 das erste Presslufttauchgerät, die "Aqualunge", und stellt ein Jahr später einen Tieftauchrekord ohne Atemgerät auf - in 91,5 Metern Tiefe. Der Forscher Cousteau baut 1950 ein ausrangiertes Minenräumboot zum Forschungsschiff um. Die "Calypso" wird legendär. Als Direktor des ozeanografischen Instituts von Monaco hat Cousteau die Freiheit, die Weltmeere zu erforschen. Er sucht die Sagenstadt Atlantis in der Ägäis, er erkundet achzehn Monate lang den Amazonas, er überquert den Atlantik mit einem selbst entwickelten Turbo-Segler.

Der Filmemacher Cousteau hält all das mit der Kamera fest. Seine Dokumentationen erringen drei Oscars und die Goldene Palme von Cannes. Die "Geheimnisse des Meeres" laufen 13 Jahre lang im deutschen Fernsehen. Kritiker werfen Cousteau gestellte Szenen mit Haien und toten Fischen vor. Seine Fans stört das wenig. In den 70er Jahren wird Cousteau zum Mahner für den Umweltschutz und könnte auch noch als Politiker Karriere machen. Die französischen Grünen wollen ihn zu ihrem Präsidentschaftskandidaten machen. Umfragen zufolge ist er in seiner Heimat bekannter als Charles de Gaulle. Aber Cousteau will auf dem Meer bleiben.

Der Privatmann Cousteau hat mit seiner ersten Frau zwei Söhne. Die Ehe hat ihn zum Unternehmer gemacht, zum Miterben des Konzerns "Air Liquide". Geschäfte macht er vor allem mit der Marine. Als seine Frau nach 50-jähriger Ehe stirbt, erfährt die Welt, dass er mit einer weit jüngeren Frau auch schon zwei Söhne hat. Er heiratet noch einmal.
1996 sinkt die altersschwache "Calypso" im Hafen von Singapur. Ihr Besitzer stirbt ein Jahr später, am 25. Juni 1997 in Paris.

Stand: 11.06.05