5. August 2008 – Eva Pflug stirbt in Grünwald

Eva Pflug

Stichtag

5. August 2008 – Eva Pflug stirbt in Grünwald

Leutnant Tamara Jagellovsk ist eine selbstbewusste Frau. In den sieben Folgen der ersten deutschen Science-Fiction-Serie "Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion" (1966) ergänzt sie als Sicherheitsoffizier des Galaktischen Sicherheitsdienstes (GSD) die Mannschaft, um den tollkühnen Kommandanten Cliff Allister McLane in seiner Abenteuerlust zu zügeln.

Eva Pflug spielt die Rolle der resoluten, von der Crew als "Schreckschraube"  deklarierten Offizierin nicht ohne Ironie. Sie macht die Schauspielerin beim deutschen Publikum zum Star. Eimerweise bekommt sie Fanpost – allerdings fast ausschließlich von weiblichen Bewunderern.

Kein Karrieresprung

Geboren wird Pflug 1929 in Leipzig, wo sie auch auf die Schauspielschule geht. Mit 18 Jahren erhält sie am dortigen Theater ihr erstes Engagement. 1948 verlässt sie Ostdeutschland und wird im Westen für das Fernsehen entdeckt. In den großen TV-Produktionen und Straßenfegern der späten 50er und frühen 60er Jahre ist sie zumeist in Nebenrollen zu sehen, darunter in der ersten Edgar-Wallace-Verfilmung "Der Frosch mit der Maske" (1959), in dem sie eine verruchte Nachtklubsängerin mimt, oder im WDR-Fernsehklassiker "Das Halstuch" (1962) von Francis Durbridge.

1966 hat Pflug in der Kultserie "Raumpatrouille Orion" ihre erste Hauptrolle. Der erhoffte Karrieresprung allerdings bleibt aus. Zwar spielt sie noch in einigen Filmen und Fernsehserien wie "Der Kommissar" oder "Tatort" mit, aber kaum in nennenswerten Rollen. "Wenn dann plötzlich die Karriere wie abgeschnitten ist und es will einen keiner mehr", wird sie später verbittert anmerken, "das ist schwer zu verkraften".

Erfolg als Synchronstimme

Pflug verlegt sich aufs Theaterspielen und spielt in allen großen Häusern, darunter auch das Gretchen in Goethes "Faust" oder Brechts "Mutter Courage". Wegen ihrer markanten Stimme wird sie bei Filmproduktionen allerdings weiterhin als Synchronsprecherin eingesetzt.  So spricht sie 1966 in der deutschen Fassung die Lara in "Doktor Schiwago" und ein Jahr später die von Anne Bancroft verkörperte Verführerin im Film "Die Reifeprüfung" (1967) mit Dustin Hoffman. Auch Lauren Bacall leiht sie ihre Stimme.

Über 14 Jahre lang und am Ende mit über 70 Jahren spricht Pflug die Chefin des Modeimperiums Stephanie Forrester in der 1987 gestarteten US-Fernsehserie "Reich und schön". Eva Pflug stirbt am 5. August 2008 in Grünwald.

Stand: 05.08.2013

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.