27. Juli 1982 - Premiere des Musicals "Der kleine Horrorladen"

Musicals "Der kleine Horrorladen", Hauptprobe am 5. September 2006 im Stadttheater Chemnitz

Stichtag

27. Juli 1982 - Premiere des Musicals "Der kleine Horrorladen"

Audrey II. ist eine bösartige Pflanze, die nichts weniger als die Weltherrschaft anstrebt. Als Hauptfigur des Musicals "Der kleine Horrorladen" gelingt ihr das auch: Nach der Premiere am 27. Juli 1982 in einem kleinen Off-Broadway-Theater im New Yorker Stadtteil Manhattan folgen weitere Inszenierungen - unter anderem in Europa, Australien und Asien.

In der Bundesrepublik Deutschland kommt Audrey II. zum ersten Mal am 31. März 1989 im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier auf die Bühne. Verfasst hat die schrägen Texte der junge Autor Howard Ashman. Die eingängige Musik aus Rock, Pop und Soul stammt vom Komponisten Alan Menken.

Kultfilm als Vorlage

Ashmanns Vorlage für sein Werk ist ein B-Movie von 1960: "Kleiner Laden voller Schrecken". Der bizarre Film, damals in der Rekordzeit von zwei Tagen und einer Nacht gedreht, war Kult geworden - auch durch einen der ersten Auftritte Jack Nicholsons als masochistischer Zahnarzt-Patient: "Es ist ein herrliches Gefühl, wenn der Schmerz sich ausbreitet."

Die Idee, aus einem Horrorstoff ein Musical zu schreiben, ist nicht neu: In den 1970er Jahren waren bereits die "Rocky Horror Picture Show" und "Sweeney Todd" erfolgreich. Die Handlung von "Der kleine Horrorladen" ist ähnlich abstrus: Weil das Blumengeschäft von Mister Mushnik nicht läuft, schleppt Seymour Krelborn, der schusselige Angestellte, eine neue Pflanze, die er zufällig gefunden hat. Er nennt sie nach seiner Arbeitskollegin und Angebeteten Audrey, einem naiven Blondchen. Audrey II. verlangt jedoch nach Menschenblut. "Fütter mich!", fordert sie.

"Oh doch, du kennst jemanden"

Die Pflanze sorgt für ungeahnten Aufschwung und großes Medieninteresse. Bald reicht ihr Seymours Blut nicht mehr - Audrey II. will feste Nahrung. Der gutmütige Seymour ist entsetzt: "Ich kenne niemanden, der es verdient hätte, zerhackt und an eine hungrige Pflanze verfüttert zu werden." Aber Audrey II. ist sicher: "Oh doch, du kennst jemanden." Audrey I. hat einen sadistischen, Motorrad fahrenden Zahnarzt als Freund, der sie regelmäßig verprügelt. Dieser Mann wird das erste Opfer des nimmersatten Gewächses.

Nach der umjubelten Uraufführung wird "Der kleine Horrorladen" zu einem der größten Off-Broadway-Hits, mit weit über 2.000 Vorstellungen. 1986 bringt Muppets-Vater Frank Oz das Musical als schrille Horror-Symphonie auf die Leinwand - mit Rick Moranis, Steve Martin und Bill Murray. Die blonde Audrey spielt Ellen Greene, wie schon bei der Uraufführung in New York. In der Bühnenversion werden sie und Seymour von Audrey II. gefressen. Da die Zuschauer bei einer Testaufführung des Films darauf aber mit Entrüstung reagieren, wird schnell ein Happy End nachgedreht. Ein bisschen Horror bleibt allerdings: Im spießigen Vorgarten von Audrey und Seymour sprießt bereits der erste kleine Ableger.

Stand: 27.07.2012

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.