8. September 1961 – Erstes Perry-Rhodan-Heft erscheint

Stichtag

8. September 1961 – Erstes Perry-Rhodan-Heft erscheint

Für den amerikanischen Astronauten Perry Rhodan ist es nur ein kleiner Schritt, als er im September 1961 als erster Mensch den Mond betritt. Dort muss er allerdings erfahren, dass ihm bereits jemand zuvorgekommen ist: Auf dem Mond erwartet ihn bereits ein manövrierunfähiges Kugelraumschiff aus dem Reich der Arkoniden.

In der Folge hilft die ausgefeilte arkonidische Technik dem menschlichen Raumschiffkapitän, den blauen Planeten vor einem drohenden Atomkrieg zu retten. Aber nicht nur das: Als neuer Menschheitsführer eröffnet Rhodan seiner Rasse den Weg ins All.

Ordnung im Weltall

"Unternehmen 'Stardust'" heißt das erste Heft der Perry-Rhodan-Reihe, das am 8. September 1961 im kleinen Verlag Pabel Moewig erscheint. Auf 30 bis 50 Folgen ist die Serie zunächst angelegt, mehr trauen die Macher ihr nicht zu. Doch die 35.000 Exemplare Startauflage sind derart rasch vergriffen, dass sie ihre Pläne ändern.

Vor allem Schüler, Lehrlinge, Arbeiter und Angestellte zwischen 13 und 45 Jahren verschlingen die Geschichten rund um den Superhelden, der dank einer außerirdischen Intelligenz in der Lage ist, seinen Zellverfall für etwa 20.000 Jahre hinauszuzögern: Viel Zeit also, um sich mit raumschiffbauenden Ameisen, Gestaltwandlern, spinnenartigen Krolocs oder Kosmokraten auseinanderzusetzen - und selbst gegen Chaos vermehrende Chaotarchen immer wieder die Weltenordnung zu wahren.

Hitler der Raumfahrt?

1969 gibt es in Deutschland eine öffentlich geführte Diskussion über die Ideologie hinter "Perry Rhodan"; der Zukunftsforscher Robert Jungk sucht den Heftchen-Helden als "Hitler des planetarischen Zeitalters" zu entlarven: "Er verkörpert den selben Machtanspruch, er hat die selben faschistischen Züge wie der Führer der 30er und 40er Jahre". Dem Erfolg der Serie tut dieses Urteil keinen Abbruch, im Gegenteil: Die Verkaufszahlen schnellen weiter in die Höhe.

Heute schreiben zehn Autoren an der Serie. Ein bis zweimal jährlich treffen sie sich, um die nächsten 50 Hefte zu konzipieren. Inzwischen beträgt die Gesamtauflage 1,5 Milliarden Exemplare. "Perry Rhodan" ist damit die erfolgreichste Science-Fiction- und Heftroman-Reihe der Welt.

Stand: 08.09.2011

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.05 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 8. September 2011 ebenfalls an Perry Rhodan. Auch das "ZeitZeichen" gibt es als Podcast.