14. November 2007 - Vor 95 Jahren: Woolworth-Erbin Barbara Hutton wird geboren

Stichtag

14. November 2007 - Vor 95 Jahren: Woolworth-Erbin Barbara Hutton wird geboren

Drei Prinzen, einen Grafen, einen Baron, einen Filmstar und einen Playboy - sieben Ehemänner hat Barbara Hutton. Glücklich wird sie mit ihnen nicht. Die amerikanische Millionen-Erbin bleibt stets auf der Suche nach der wahren Liebe. Ihr ausschweifendes Luxusleben gleicht einer Hollywood-Tragödie, das schließlich verfilmt wird und 1987 unter dem Titel "Armes reiches Mädchen" in die Kinos kommt. Geboren wird Barbara Hutton am 14. November 1912 in New York  - als Enkeltochter des Kaufhausgründers Frank Winfield Woolworth. Ihre Eltern sind Edna   Woolworth und Franklyn Hutton, ein viel beschäftigter Börsenmakler, der sich kaum um seine Tochter kümmert. Als Barbara vier Jahre alt ist, stirbt ihre Mutter. Der Vater heiratet wieder und gibt seine Tochter bei Großvater Woolworth ab. Doch bevor Barbara zwölf ist, sterben auch ihre Großeltern. Ihre Erziehung übernehmen Hausmädchen und Gouvernanten. Ihre Teenager-Jahre verbringt sie im Pensionat und auf Reisen: Rom, Paris, London. Dort trifft sie die englische Königin und verliebt sich in einen verheirateten Mann.

Barbara Hutton heiratet den georgischen Prinzen Alexis Mdivani, doch schon nach der Hochzeitsreise trennt sich das Paar. Nach zwei Jahren wird die Ehe 1935 geschieden. Noch im selben Jahr heiratet Hutton wieder: den Grafen Kurt von Haugwitz-Hardenberg-Reventlow. Sein Interesse gilt vor allem dem Geld seiner Frau und dem gemeinsamen Sohn Lance. Als die Ehe 1938 scheitert, nimmt er den Jungen mit. Auf der Suche nach einem neuen Partner trifft Hutton den US-Schauspieler Cary Crant. 1942 ist die Hochzeit, 1945 die Trennung. Grant hat sich mehr um seine Filme als um seine Frau gekümmert. Bei der Scheidung verlangt er allerdings kein Geld von Hutton, die ihren anderen Ex-Männern jeweils Abfindungen in Millionenhöhe zahlt.

Hutton zieht nach Paris. 1948 heiratet sie den russisch stämmigen Prinzen Igor Troubetzkoy. Doch schon nach drei Jahren übernimmt der dominikanische Playboy Porfirio Rubirosa  den Platz des Prinzen - für zehn Wochen. Ihm zahlt Hutton rund drei Millionen Dollar Abfindung. Gatte Nummer sechs wird 1955 der ehemalige Tennisstar Gottfried Freiherr von Cramm. Das Paar kennt sich bereits seit 17 Jahren. 1961 werden sie geschieden. Ihre letzte Ehe mit dem laotischen Prinzen Raymond Doan Vinh  dauert fünf Jahre. Ab 1969 lebt Hutton völlig zurückgezogen in Kalifornien. Sie leidet an Magersucht und hat Alkoholprobleme. Barbara Hutton stirbt am 11. Mai 1979 im Alter von 66 Jahren in Los Angeles. Von ihrem auf 50 Millionen Dollar geschätzten Vermögen sollen bei ihrem Tod nur noch rund 3.500 Dollar übrig geblieben sein.

Stand: 14.11.07