15. Dezember 2006 - Vor 105 Jahren: Elektrische Christbaumbeleuchtung auf dem Markt

Stichtag

15. Dezember 2006 - Vor 105 Jahren: Elektrische Christbaumbeleuchtung auf dem Markt

New York im Dezember 1882. Schneeflocken tanzen über den Dächern der Stadt, ein eisiger Wind bläst durch die Häuserschluchten. Dick verpackte Kinder toben in ungestümer Vorfreude auf das Weihnachtsfest durch den Schnee. Der Zeitungsreporter William Croffut ist in der 36. Straße unterwegs, in der sich die Bewohner den Luxus elektrischer Beleuchtung gönnen. Croffut geht zu Edward Johnson, über dessen Erfindung er berichten will. Im Salon steht in der hinteren Ecke des Raums der Weihnachtsbaum. Johnson verschwindet hinter der Tanne, um an der Wand zu nesteln. Plötzlich beginnt sich der Baum wie von Geisterhand zu drehen. Und nicht nur das: Mit jeder Drehung geht ein Teil der walnussgroßen roten, blauen und weißen Lichter an und aus. 80 Lämpchen, jedes einzelne von Hand verkabelt, spiegeln sich in den staunenden Augen des Reporters. Sein Bericht in der "Detroit Post" macht Johnsons Erfindung berühmt.
Johnson ist Teilhaber der Edison Lamp Company, der Lichtfabrik des berühmten Thomas Alva Edison. Bis zur Vermarktung seiner Christbaumlämpchen, die Johnson zunächst nur für das eigene Heim produziert, ist es aber noch ein weiter Weg. Ein wichtiger Schritt hierzu findet 1895 in der Halle des Weißen Hauses in Washington statt. Hier lässt US-Präsident Grover Cleveland 100 elektrische Kerzen an seine Tanne installieren. Die Zeitungen sind voll von dieser Sensation, die später zu einer Tradition werden soll. 300 Dollar hat sich Cleveland den Spaß kosten lassen: zu dieser Zeit ein nahezu unerschwingliches Vermögen.

Erst am 15. Dezember 1901 bringt die General Electric Company die erste elektrische Lichterkette für den Christbaum auf den Markt - zunächst in Harrison, New Jersey. Man kann sie kaufen oder mieten. "Ungefährlich, rauchfrei, geruchlos" sei das Produkt, heißt es in einer frühen Anzeige im "Ladie's Home Journal": allerdings sei es "nur für Häuser mit elektrischem Strom geeignet". Von New Jersey aus startet die weihnachtliche Erleuchtung ihren Siegeszug um die Welt. Sie macht das zuvor von Kerzen erhellte Weihnachtsfest sicherer. Und sie nimmt ihm ein wenig von seinem romantischen Reiz.

Stand: 15.12.06