09. Juli 2004 - Vor 240 Jahren: Ann Radcliffe in London geboren

Stichtag

09. Juli 2004 - Vor 240 Jahren: Ann Radcliffe in London geboren

Ende des 18. Jahrhunderts gibt sich das englische Bürgertum aufgeklärt und der Zukunft zugewandt. Das Mittelalter liegt weit zurück. Da darf man sich der finsteren Zeiten an gemütlichen Abenden beim Kaminfeuer erinnern - etwa bei einer "gothic novel", einem unterhaltsamen Schauerroman. Dessen wichtigste Zutaten: Finstre Grüfte mit vermodernden Leichen, unheimliche Schlösser, ein Schurke, der ein unschuldiges Mädchen verfolgt, ein einsamer Held oder ein Mönch mit dunkler Vergangenheit. Die unbestrittene Meisterin des Genres: Ann Radcliff, die meistgelesene Autorin ihrer Zeit.Ann Radcliff, geborene Ward, kommt am 9. Juli 1764 als Tochter eines Kurzwarenhändlers in London zur Welt. Sie heiratet den Zeitungsverleger William Radcliffe. Viel allein und an chronischer Bronchitis und Asthma leidend, beginnt sie zu schreiben. Als ihr erstes Buch – "Die Schlösser von Athlin und Dunbayne" – erscheint, ist sie erst 24 Jahre alt. Schnell wird sie zur Bestsellerautorin. Die Gedichte ihrer Erfolgsromane "Die Geheimnisse von Udolpho" und "Der Italiener oder der Beichtstuhl der Schwarzen Büßermönche" werden sogar als eigener Band veröffentlicht. 1794 kassiert sie für einen Roman 500 Pfund, eine Rekordsumme in einer Zeit, in der ein Pfarrer ein Jahresgehalt von 50 Pfund erhält.

Radcliff braucht kaum Knall-Effekte, um eine beklemmende Atmosphäre aufzubauen. Sie ist die Meisterin des subtilen Gruselns. Ihre Romane werden vor allem von jungen Frauen gelesen. Die finden sich in ihren mutigen weiblichen Heldinnen wieder. Einige Zeitungen verwechseln die Autorin mit der streitbaren Frauenrechtlerin Mary Ann Radcliffe – was ihrem Ruf damals eher schadet. Ann Radcliffe selbst lebt völlig zurückgezogen. Über ihr Privatleben dringt so gut wie nichts nach draußen. 1823 stirbt sie im Alter von 59 Jahren an einer Lungenentzündung.

Stand: 09.07.04