07. Mai 2004 - Vor 85 Jahren: Evita Peron wird geboren

Stichtag

07. Mai 2004 - Vor 85 Jahren: Evita Peron wird geboren

"Dont' cry for me, Argentina" - Der Mega-Hit aus dem Musical "Evita" von Andrew Lloyd Webber setzt ihr ein Denkmal: Evita Peron ist ein Mythos, eine schillernde Göttin, die das Zeug zur Pop-Ikone hat - fein blondiert, elegant und wohltätig. Eine Heilige im Dior-Kostüm, die den Aufstieg geschafft hat: Als Maria Eva Duarte wird sie am 7. Mai 1919 in einem argentinischen Dorf geboren. Sie ist das fünfte uneheliche Kind eines Gutsbesitzers. In der Schule wird sie als "Bastard" gehänselt und flieht mit 15 Jahren nach Buenos Aires. Eva will Schauspielerin werden - und schläft dafür mit jedem Mann, der ihr nützlich scheint. Es reicht allerdings nur zum Werbe-Model und zu Nebenrollen in Kitschfilmen. Später arbeitet sie erfolgreich beim Radio.
1944 lernt sie auf einer Gala den 48 Jahre alten Oberst Juan Peron kennen, der als Arbeitsminister populär ist, weil er Gesetze zugunsten der Arbeiter durchsetzt. Das Mädchen aus der Pampa und der Minister haben vieles gemeinsam: Sie wollen mehr Gerechtigkeit für die Armen, vor allem aber Luxus und Macht für sich selbst. Argentiniens Großgrundbesitzer rümpfen die Nase: Für sie bleibt die kleine Duarte das Luder aus der Gosse. Doch sie unterschätzen Evita: Als Peron 1945 von konkurrierenden Militärs unter Arrest gestellt wird, organisiert sie Massenproteste vor dem Regierungspalast. Mit Evitas Unterstützung gewinnt Peron ein Jahr später sogar die Präsidenschaftswahlen. Die 26 Jahre alte First Lady gründet die Eva-Peron-Stiftung, lässt Schulen, Krankenhäuser und Altersheime bauen, organisiert Impfkampagnen und setzt das Frauenwahlrecht durch. Sie wird zum Engel der "Hemdlosen", den Armen Argentiniens.

Aber es gibt auch eine andere Seite: Unter Perons zunehmend diktatorischer Herrschaft wird gefoltert und zensiert. Nazi-Kriegsverbrecher werden mit offenen Armen empfangen. Evita verschwendet ein Vermögen für Pelze und Juwelen, wettert aber gleichzeitig gegen die Oberschicht: "Ihr wisst, dass die Oligarchie, diese Mittelmäßigen, noch nicht besiegt sind." 1950 will sie Vizepräsidentin werden. Doch sie erkrankt an Gebärmutterkrebs. Als sie am 26. Juli 1952 stirbt, meldet das Radio: "Es war 20 Uhr 25 als Evita Peron, die geistige Führerin der Nation, die Unsterblichkeit erlangte."

Stand: 07.05.04