14. Januar 1931 - Caterina Valente wird geboren

Caterina Valente

Stichtag

14. Januar 1931 - Caterina Valente wird geboren

Caterina Germaine Maria Valente will unbedingt auf die Bühne. Immer wieder liegt sie ihrer Mutter mit dem Wunsch in den Ohren. 1936 gibt diese nach. "Das war Sonntag zum Kaffeeklatsch im Friedrichsbau-Theater in Stuttgart", wird sich Valente über ihren ersten öffentlichen Auftritt als Fünfjährige später erinnern. "Da habe ich ein Liedchen gesungen, ein Tänzchen gemacht und seit diesem Tag bin ich auf der Bühne." Am Ende werden es 67 Jahre Bühnenerfahrung sein.

"Ganz Paris träumt von der Liebe"

Geboren wird Caterina Valente am 14. Januar 1931 als Spross einer italienischen Zirkusfamilie in Paris. Ihr Vater ist ein Akkordeon-Virtuose, die Mutter gilt als eine der besten weiblichen Musical-Clowns. 1939 hat Valente ihren ersten Fernsehauftritt. Fünf Jahre später muss sie sich mit Gelegenheitsjobs durchschlagen, da gegen Ende des Zweiten Weltkriegs alle deutschen Varietébühnen geschlossen werden. Nach Kriegsende kommt sie mit ihrer Familie in ein russisches Internierungslager in der Ukraine.
1947 kehrt Valente nach Paris zurück, singt in Clubs und geht mit Gilbert Bécaud auf Konzerttournee. 1952 heiratet sie den Jongleur Eric von Aro. Ihre damaligen Gesangsaufnahmen hört der Leiter des Tanzorchesters des Südwestfunks, Kurt Edelhagen, mit dem sie 1953 ihre erste Langspielplatte aufnimmt. 1954 landet sie mit "Ganz Paris träumt von der Liebe" ihren ersten Hit.

1.500 Songs in zwölf Sprachen

In der Folge wird die natürlich wirkende Sängerin mit dem ansteckenden Lachen und der enormen Bühnenpräsenz in der Presse als "Stimme des Aufschwungs" gefeiert. In Deutschland ist sie mit Schlagern wie "Itsy Bitsy Teenie Weenie Honolulu-Strand-Bikini" (1960) und Filmschnulzen wie "Liebe, Tanz und 1000 Schlager" (1955) erfolgreich. In den USA, wo sie mit "Malagueña Girl" als erste europäische Sängerin die Charts anführt, ist sie regelmäßig in den TV-Shows von Danny Kaye, Dean Martin und Bing Crosby zu Gast. Die ARD-Show "Bravo, Catrin!" zu ihrem 50-jährigen Bühnenjubiläum im Jahr 1986 sehen 17 Millionen Zuschauer.
Am liebsten tritt Valente mit ihrem Bruder Silvio Francesco auf. Als Silvio im Jahr 2000 einem Krebsleiden erliegt, zieht sie sich allmählich aus dem Showbusiness zurück. Ihren letzten Auftritt hat sie 2003 an der Seite ihres Sohnes im italienischen Fernsehen. Heute lebt Caterina Valente zurückgezogen in den USA und der Schweiz. Über 1.500 Songs in zwölf Sprachen, unter anderem von Schlagerkomponist Christian Bruhn, hat sie eingespielt.

Stand: 14.01.2011

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist in den vier Wochen nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.05 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 14. Januar 2011 ebenfalls an Caterina Valente. Auch das "ZeitZeichen" gibt es einen Monat lang als Podcast.