23. November 2010 - Vor 100 Jahren: Dr. Hawley Crippen als Mörder hingerichtet

Stichtag

23. November 2010 - Vor 100 Jahren: Dr. Hawley Crippen als Mörder hingerichtet

Wo ist Cora Crippen? Das Verschwinden der Ehefrau des aus den USA stammenden Arztes Dr. Hawley Harvey Crippen elektrisiert Anfang 1910 Bürger und Polizei in ganz Großbritannien. Zuletzt gesehen wird die als "Belle Elmore" dilettierende Sängerin am 31. Januar bei einer Feier im Haus der Crippens in London. Gegenüber Scotland Yard erklärt der 47-jährige Arzt, Cora sei nach Amerika zurückgekehrt und dort plötzlich verstorben. Dann gesteht er, seine "nymphomane" Frau sei mit einem ihrer Liebhaber nach Kalifornien durchgebrannt. Um dem Spott als gehörnter Ehemann zu entgehen, habe er Cora für tot erklären lassen. Obwohl Dr. Crippen zur gleichen Zeit seine Geliebte Ethel le Neve in sein Haus aufnimmt, kann Scotland Yard den Verdacht gegen den Arzt nicht erhärten.

Verhaftung auf hoher See

Dann aber überschlagen sich die Ereignisse: Als Dr. Crippen überraschend mit seiner jungen Geliebten aus London Richtung Belgien abreist, nimmt die Polizei sein Haus erneut unter die Lupe. Unter dem Kellerfußboden findet sie die verscharrten Teile einer Leiche. Die Obduktion ergibt, dass die Tote vergiftet wurde. Anhand einer Blinddarmnarbe identifiziert der Leichenbeschauer sie als Cora Crippen. Umgehend leitet Scotland Yard grenzübergreifend die Fahndung nach dem mordverdächtigen Arzt und seiner Freundin ein.

In Antwerpen besteigen Dr. Crippen und Ethel le Neve das Schiff "Montrose" mit Ziel Kanada. Zur Tarnung hat sich die zierliche Ethel in einen Jungen verwandelt, doch das intime Verhältnis der beiden fällt schnell auf. Kapitän Henry Kendall ist über den Fall Crippen bestens informiert und erkennt, wer das seltsame Paar wirklich ist. Dank der erst kurz zuvor von Guglielmo Marconi erfundenen drahtlosen Telekommunikation kann Kendall nach London funken: "Dr. Crippen an Bord!" Mit einem schnelleren Schiff holt Polizeiinspektor Walter Dew die "Montrose" ein und kann am 31. Juli 1910 den Mordverdächtigen mit seiner Geliebten verhaften. Damit gebührt Dr. Hawley Crippen der zweifelhafte Ruhm, als erster Verbrecher der Kriminalgeschichte mit Hilfe moderner Funktechnik gefasst worden zu sein.

Rätsel um das Mordopfer

Der Indizienprozess vor dem Londoner Strafgericht Old Bailey dauert nur vier Tage. Obwohl Dr. Crippen, der seine Unschuld beteuert, bei Presse und Öffentlichkeit den Eindruck eines liebenswürdigen Herrn hinterlässt, verurteilt ihn der Richter wegen feigen und grausamen Mordes an Cora Crippen zum Tod durch Erhängen. Das Urteil wird am 23. November 1910 vollstreckt. Ethel le Neve dagegen wird vom Vorwurf der Beihilfe zum Mord freigesprochen.
97 Jahre später macht der spektakuläre Kriminalfall erneut Schlagzeilen. Amerikanische Forensiker untersuchen 2007 die DNA der noch vorhandenen Leichenteile und vergleichen sie mit der von lebenden Verwandten der Cora Crippen. Ihr aufsehenerregender Befund: Das Mordopfer kann nicht Dr. Crippens Frau gewesen sein. Die menschlichen Überreste aus dem Haus des Arztes stammen aller Wahrscheinlichkeit nach von einem Mann.

Stand: 23.11.10