04. Juni 2010 - Vor 40 Jahren: Inselgruppe Tonga wird unabhängig

Stichtag

04. Juni 2010 - Vor 40 Jahren: Inselgruppe Tonga wird unabhängig

Es sind 170 kleine und zum Teil winzige Korallen- und Vulkaninseln, von denen nur 36 bewohnt sind. Der Tonga-Archipel liegt mitten im Pazifik, zwischen Hawaii und Neuseeland. Direkt an der Datumsgrenze: Dort, wo jeder neue Tag zuallererst beginnt. Die Bewohner sind fast ausschließlich Polynesier, die einst aus Samoa eingewandert sein sollen. Als erste Europäer kommen 1616 die holländischen Seefahrer Willem Schouten und Jacob Lemaire nach Tonga. Ihnen folgt 1643 ihr Landsmann Abel Tasman. 130 Jahre später besucht auch der Brite James Cook das Inselreich. Weil er zuvorkommend behandelt wird, bezeichnet er Tonga als "Friendly-Islands" ("Freundliche Inseln"). "Aber eigentlich war geplant, sein Schiff oder seine Crew zu überfallen", sagt Ethnologin Svenja Völkel von der Universität Mainz. Cook sei einfach zu früh abgesegelt.

Ab 1900 britisches Protektorat

Nach den "Entdeckern" kommen Ende des 18. Jahrhunderts die Missionare: Methodisten aus England. Taufa'ahau, einer von Tongas Häuptlingen, nimmt 1831 den christlichen Glauben an. Mit Hilfe der Missionare und deren Waffen erobert er die gesamte Inselgruppe. Zur Ehren des damaligen britischen Königs George III. nennt er sich George Tupou I. und begründet die konstitutionelle Erbmonarchie in Tonga. Er verordnet seinen Untertanen das Christentum, verbietet die Sklaverei und gibt dem Südsee-Archipel die erste Verfassung. Außenpolitisch setzt er auf Freundschaftsverträge mit den Kolonialstaaten: 1855 mit Frankreich, 1876 mit Deutschland und drei Jahre später mit den Engländern. So kann er vorläufig die Unabhängigkeit Tongas sichern. Als es aber auf den Inseln zu inneren Auseinandersetzungen kommt, sucht Tonga 1900 doch vorsorglich den Schutz der Briten. Tonga wird Protektorat. Die Briten übernehmen die Außenpolitik, reden bei den Finanzen mit, mischen sich aber bei der Innenpolitik nicht ein. Sie importieren die englische Sprache, den Linksverkehr und Rugby. Sonst läuft das Leben weiter wie bisher.

Auf Entwicklungshilfe angewiesen

Unter Tupou IV. wird Tonga am 4. Juni 1970 unabhängig von Großbritannien - und ist seither Mitglied im Commonwealth. Tonga ist der einzige Südsee-Staat, der niemals kolonisiert war. Die Nation zählt heute rund 110.000 Einwohner. Das Inselreich ist arm und auf Entwicklungshilfe angewiesen. Es gibt deshalb ungewöhnliche Ideen, um die Staatskasse zu füllen. Seit Anfang der 1980er Jahre sind zum Beispiel tonganische Reisepässe gegen gutes Geld zu haben. Verkauft werden auch Internetadressen mit dem Kürzel to. Auf etwa 3.000 Internetnutzer in Tonga kommen fast 20.000 Domain-Inhaber weltweit.

Stand: 04.06.10